Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Also wirklich so richtig übel.



Anfangs Juni startete «X-Men: Dark Phoenix» in den Kinos und schon jetzt ist klar, dass der Film tief in den roten Zahlen stecken bleiben wird. Alleine ist der Superheldenfilm damit nicht, denn in den letzten sechs Jahrzehnten hat Hollywood so manchen Flop produziert. Eine Auswahl von 21 Filmen, aus einer Liste, die weit über 100 Einträge hat.

PS: Dass ein Film floppt kann, muss aber nicht etwas mit der inhaltlichen Qualität zu tun haben. Oft entscheidet auch einfach der Zeitgeist über Erfolg oder Misserfolg eines Films.

Warum kann ein Film Verlust machen, obwohl er mehr als die Produktionskosten eingespielt hat?

Damit ein Film schwarze Zahlen schreibt, muss er einiges mehr einspielen, als er gekostet hat. Hauptgrund dafür ist, dass ein Teil der Einnahmen bei den Kinos verbleiben, die natürlich auch etwas verdienen wollen.

Doch auch nebst dem gibt es teilweise noch unzählige Kostenfaktoren, die gedeckt werden müssen. Beispielsweise ist in den Produktionskosten oft das Marketingbudget nicht enthalten. Häufig erhalten Produzenten oder Schauspieler auch einen Anteil des Einspielergebnisses.

Die Faustregel besagt, dass das produzierende Studio etwa 50 Prozent der Einnahmen erhält (aus China gar nur 25 Prozent). Damit muss ein Film also nur schon das Doppelte einspielen, um die reinen Produktionskosten zu decken.

«Justice League» (2017)

Justice League DC Warner Bros Poster/Plakat

Die Produktion und das Marketing für «Justice League» sollen 450 Millionen verschlungen haben. Bild: Warner Bros.

«Justice League» war DCs Antwort auf Marvels «Avengers» und sollte zu einem Geldsegen für Warner Bros. werden. Mit beinahe 660 Millionen hat der Film tatsächlich einiges eingespielt, doch unter dem Strich stand am Schluss trotzdem eine rote Zahl. Schuld waren unter anderem Produktionsprobleme und ein riesiges Marketingbudget. Mit einem geschätzten Verlust von 50 bis 100 Millionen Dollar hat «Justice League» den zweifelhaften Titel errungen, der Flop mit dem höchsten Einspielergebnis zu sein.

«Conan» (2011)

Conan, der Barbar

Bild: Lionsgate

Obwohl ein 80er-Jahre-Remake nach dem anderen floppt, hört Hollywood einfach nicht damit auf. So war dann 2011 auch «Conan, der Barbar» von 1982 dran. Trotz Jason Momoa oben ohne hatte im 21. Jahrhundert niemand mehr Lust auf einen muskelbepackten Schlächter mit Riesenschwert. Was blieb, waren miese Kritiken und ein Verlust von mindestens 67 Millionen Dollar.

«Poseidon» (2006)

Poseidon Film Plakat

Bild: Warner Bros.

Mit «Das Boot» und «Die unendliche Geschichte» wurde der deutsche Regisseur Wolfgang Petersen bekannt und fasste auch schnell in Hollywood Fuss. Dort lieferte er drei kommerziell erfolgreiche Filme ab, bevor er mit «Poseidon» nicht nur ein CGI-Schiff, sondern auch die Finanzen seines Produktionsstudios versenkte. Ein Minus von 86 Millionen Dollar beendete Petersens Hollywood-Karriere.

«Arlo & Spot» (2015)

Arlo & Spot

Bild: Pixar

Ja, selbst Pixar hat es mit einem Film in diese Liste geschafft. Als «Arlo & Spot» 2015 in die Kinos kam, hatte der Film eine schwierige Produktionsgeschichte hinter sich, die die Kosten in die Höhe getrieben haben dürfte. Weiterhin konkurrierte sich Pixar in diesem Jahr erstmals selbst, denn nur fünf Monate zuvor war bereits «Alles steht Kopf» erschienen. Für «Arlo & Spot» bedeutete das ein Minus von etwa 90 Millionen Dollar.

«Jupiter Ascending» (2015)

Jupiter Ascending Filmposter

Bild: Warner Bros.

Nach der «Matrix»-Trilogie scheinen die Wachowski-Schwestern kein glückliches Händchen mehr für gute Geschichten zu haben. Ein Flop reiht sich an den nächsten, so auch «Jupiter Ascending», der eigentlich der Beginn einer umfangreichen Space Opera à la «Star Wars» hätte sein sollen. Was das Produktionsstudio stattdessen bekam, war eine Minusrechnung von 92 bis 127 Millionen Dollar.

«K-19 – Showdown in der Tiefe» (2002)

K-19 – Showdown in der Tiefe

Bild: Paramount

Ende der 90er-Jahre waren Uboot-Filme ein aussterbendes Genre. Dennoch versuchte «K-19 – Showdown in der Tiefe» noch einmal an die alten Erfolge anzuknüpfen. Eine wahre Geschichte als Grundlage und Harrison Ford in der Hauptrolle sollten den Erfolg bringen. Minus 93 Millionen Dollar später war klar, dass U-Boot-Filme definitiv keine Zukunft haben.

«Alexander» (2004)

Alexander Filmplakat/Poster

Bild: Warner Bros.

Dank «Der Herr der Ringe» waren epische Filme wieder angesagt. Doch dass es mehr braucht als ein paar grosse Namen und eine epische Laufzeit bewies «Alexander». 94 Millionen Dollar setzte das Studio mit diesem Film in den Sand.

«A Sound of Thunder» (2005)

A Sound of Thunder

Bild: United International Pictures

Dieser Film war schon zum Scheitern verurteilt, bevor er überhaupt erschien. Das Studio ging während der Post-Production pleite und so musste der bereits abgedrehte Film mit einem Bruchteil des Budgets fertig gestellt werden. Heraus kam ein Science-Fiction-Streifen mit Visual Effects, die aussehen wie aus einem billigen Computergame. Das Desaster endete mit einem Verlust von 95 Millionen Dollar.

«Gigli» (2003)

Gigli

Bild: Revolution Studios

Immer wieder haben Studiobosse das Gefühl, es reiche, einfach zwei beliebte Stars in einen Film zu stecken, damit dieser erfolgreich ist. Manchmal funktioniert das tatsächlich, aber genauso oft geht das furchtbar schief. In diesem Fall waren es Jennifer Lopez und Ben Affleck, die ein Loch von 98 Millionen Dollar in die Kassen der Produzenten von «Gigli» rissen.

«47 Ronin» (2013)

47 Ronin

Bild: Universal

Keanu Reeves war zu Zeiten der «Matrix»-Trilogie richtig cool. Und jetzt ist er wegen der John-Wick-Trilogie wieder richtig cool. Aber dazwischen war er eine Zeit lang ziemlich uncool. Der Tiefpunkt dieser Zeit war wohl «47 Ronin», den schlicht niemand sehen wollte. Experten schätzen, dass der Film einen Verlust von bis zu 164 Millionen Dollar eingefahren hat. Im Minimum aber 104 Millionen.

«Der 13. Krieger» (1998)

Der 13. Krieger

Bild: Touchstone Pictures

Antonio Banderas war Ende der 90er-Jahre ein richtig gefragter Star. So schien es dann auch eine sichere Sache, über 100 Millionen für einen Action-Film mit ihm in der Hauptrolle auszugeben. Das Resultat: Mindestens 104 Millionen Dollar gingen in Rauch auf.

«Windtalkers» (2002)

Windtalkers

Bild: MGM

Was wäre solch eine Liste ohne Nicolas Cage. Wobei man sagen muss, dass der Kultschauspieler 2002 noch sehr hohes Ansehen genoss. Darum bekam er auch die Hauptrolle im monumentalen Kriegsfilm «Windtalkers». Doch der Erfolg, den Tom Hanks einige Jahre zuvor mit «Der Soldat James Ryan» einfahren konnte, blieb Cage verwehrt. «Windtalkers» steckte nach Kinoschluss mit 106 Millionen Dollar in den Miesen.

«Evan Allmächtig» (2007)

Evan Allmächtig

Bild: Universal

Mit einem Budget von 175 Millionen Dollar war «Evan Allmächtig» bis dahin die teuerste Komödie der Filmgeschichte. Doch ohne Jim Carrey, der im ersten Teil die Hauptrolle spielte, wollte wohl niemand die Fortsetzung sehen. Das resultierte in einem Verlust von 106 Millionen Dollar.

«Battlefield Earth» (2000)

Battlefield Earth

Bild: Warner Bros.

Was passiert, wenn ein Promi und Scientology-Anhänger das Buch des Sektengründers L. Ron Hubbard verfilmt? John Travolta lieferte genau darauf die Antwort. «Battlefield Earth» machte nicht nur einen Verlust von 107 Millionen Dollar, sondern ruinierte auch die Karriere von Travolta.

«The Postman» (1997)

The Postman

Bild: Warner Bros.

Kevin Costner hatte in den 90ern einen ziemlich guten Lauf. Mit «Der mit dem Wolf tanzt» und «Waterworld» begeisterte er ein Millionenpublikum. Mit «The Postman» übernahm er sich dann aber ordentlich. Der Film, bei dem er nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Regisseur und Produzent war, dürfte ihm einige schlaflose Nächte bereitet haben. Zumindest ist das bei einem Verlust von 109 Millionen Dollar anzunehmen.

«Der Untergang des Römischen Reiches» (1964)

The Fall of the roman empire

Bild: Samuel Bronston Productions

Obwohl Monumentalfilme in den 60er-Jahren äusserst beliebt waren, wurde dieser Film zum finanziellen Ruin für das Produktionsstudio. Obwohl «Der Untergang des Römischen Reiches» in gewissen Kinos über ein Jahr lang lief, reicht das nicht aus, um die immensen Produktionskosten wieder einzuspielen. Insgesamt fuhr der Film einen Verlust von 116 Millionen Dollar ein.

«Final Fantasy: Die Mächte in dir» (2001)

Final Fantasy

Bild: Chris Lee Productions

«Final Fantasy» war 2001 der erste computergenerierte Film, der komplett photorealistisch gerendert wurde. Dass solch eine Produktion richtig teuer gewesen sein muss, dürfte auch einem Laien klar sein. 137 Millionen Dollar kostete der Film dazumal, was inflationsbereinigt fast 200 Millionen entspricht. Unter dem Strich blieb dann auch ein Verlust von 137 Millionen Dollar.

«Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafai» (2003)

Pluto Nash

Bild: Warner Bros.

Nachdem Eddie Murphy in den 80er- und 90er-Jahre zum Comedy-Filmstar aufgestiegen war, schien jeder Film mit ihm eine sichere Sache zu sein. So war man dann auch bereit 100 Millionen für eine Komödie über einen Club-Besitzer auf den Mond auszugeben, der sich gegen die Mafia wehrt. Ein Fehler. Der Film bescherte den Produzenten einen Verlust von 134 Millionen Dollar.

«Titan A.E.» (2000)

Titan A.E.

Bild: 20th Century Fox

Auch dieser Film hat mit seinem Absturz gleich ein Studio – oder zumindest eine Subdivison eines Studios – ausradiert. «Titan A.E.» kam aus der Trickfilmschmiede der Fox Animation Studios, die nach dem Verlust von 145 Millionen Dollar geschlossen wurden.

«Die Piratenbraut» (1995)

Die Piratenbraut

Bild: Constantin Film

Die Piratenbraut galt lange als der übelste Flop der Filmgeschichte. Er ruinierte nicht nur das Piratenfilm-Genre sondern auch die Karriere von Hauptdarstellerin und Oscarpreisträgerin Geena Davis. Schätzungsweise 146 Millionen Dollar minus machte der Film und ruinierte damit auch gleich noch das Produktionsstudio.

«Sinbad – Der Herr der sieben Meere» (2003)

Sinbad

Bild: United International Pictures

«Sindbad» ist ein gutes Beispiel dafür, wie viele Studios 3D-animierte Filme unterschätzt haben und den Anschluss verpassten. Etwa einen Monat bevor «Sinbad» 2003 in die Kinos kam, hatte Pixar «Findet Nemo» veröffentlicht und die Zuschauer damit verzaubert. Niemand hatte mehr Lust auf einen altbackenen Trickfilm. Für DreamWorks wurde «Sinbad» mit einem Verlust von 170 Millionen Dollar zu einem wahren Albtraum.

Der aktuell grösste Filmflop aus Hollywood ist übrigens «Mortal Engines». Mehr dazu hier:

Wenn das Budget für das «Alien»-Remake ausgeht

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Ich würde es wieder tun.» Wie diese Whistleblowerin versuchte, den Irakkrieg zu stoppen

Link zum Artikel

Und dann kam Kristen. 43 Minuten mit ihr gab's für 90 Franken

Link zum Artikel

«Es gibt keinen perfekten Blowjob!» Dr. Ruth (91) gibt uns Sex-Tipps

Link zum Artikel

Deutschlands unerziehbare Kinder – die wahren Schicksale hinter dem Film «Systemsprenger»

Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

Link zum Artikel

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Ich würde es wieder tun.» Wie diese Whistleblowerin versuchte, den Irakkrieg zu stoppen

11
Link zum Artikel

Und dann kam Kristen. 43 Minuten mit ihr gab's für 90 Franken

13
Link zum Artikel

«Es gibt keinen perfekten Blowjob!» Dr. Ruth (91) gibt uns Sex-Tipps

28
Link zum Artikel

Deutschlands unerziehbare Kinder – die wahren Schicksale hinter dem Film «Systemsprenger»

41
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

6
Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

17
Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

24
Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

9
Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

8
Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

10
Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

20
Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

15
Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

4
Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

129
Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

8
Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

15
Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

120
Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

5
Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

35
Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

20
Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

3
Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

11
Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

4
Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

34
Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

53
Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

20
Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

38
Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

17
Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

10
Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

91
Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

3
Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

31
Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

13
Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

20
Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

21
Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

67
Link zum Artikel

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Ich würde es wieder tun.» Wie diese Whistleblowerin versuchte, den Irakkrieg zu stoppen

11
Link zum Artikel

Und dann kam Kristen. 43 Minuten mit ihr gab's für 90 Franken

13
Link zum Artikel

«Es gibt keinen perfekten Blowjob!» Dr. Ruth (91) gibt uns Sex-Tipps

28
Link zum Artikel

Deutschlands unerziehbare Kinder – die wahren Schicksale hinter dem Film «Systemsprenger»

41
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

6
Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

17
Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

24
Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

9
Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

8
Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

10
Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

20
Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

15
Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

4
Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

129
Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

8
Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

15
Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

120
Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

5
Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

35
Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

20
Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

3
Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

11
Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

4
Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

34
Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

53
Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

20
Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

38
Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

17
Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

10
Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

91
Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

3
Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

31
Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

13
Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

20
Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

21
Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

101
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
101Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Revan 20.06.2019 11:41
    Highlight Highlight Mir fehlt noch Solo: A Star Wars Story in der Liste. In absoluten Zahlen mag der Verlust zwar wohl nicht der grösste sein, doch gemessen am Potential als Teil des extrem erfolgreichen Star Wars Franchises war es für Disney sicher einer der (seltenen) Flops.
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 13:45
      Highlight Highlight Disney produziert regelmässig Flops.

      Die hauen einfach so viel raus, dass es kaum auffällt. ;)

      Letztes Jahr haben sie nebst "Solo" mit "A wrinkle in time" (-100 Mio) und "Der Nussknacker und die vier Reiche" (-65 Mio) gleich zwei weitere veritable Flops produziert.

      Davor waren es sicher "Alice 2" und "The Finest Hours" und "Tomorrowland".

      Das geht dann immer so weiter. ^^

      In diesem Jahr war Dumbo ein ziemlicher Murks (auch wenn er schlussendlich vermutlich Profit macht).

      Und der nächste Flop dürfte wohl "Artemis Fowl" werden, auch wenn sie den jetzt auf nächstes Jahr verschoben haben.

  • Avenarius 20.06.2019 11:25
    Highlight Highlight Windtalkers (nach einer wahren Geschichte) und The Postman gehören zu meinen Lieblingsfilmen - in meinen Augen echte Highlights. Mit den Kino-Charts ist es, wie mit den Music-Charts - Anspruchsvolles und wirklich Gutes sind dort sehr selten zu finden.
    • Zingarro96 21.06.2019 00:42
      Highlight Highlight Bei den Musikcharts kann ich dir zustimmen. Bei den Filmen allerdings nicht. Ich finde da hat es immer wieder anspruchsvolle Filme dabei http://i
  • Käpt'n Hinkebein 20.06.2019 10:01
    Highlight Highlight "Kevin Costner hatte in den 90ern einen ziemlich guten Lauf. Mit «Der mit dem Wolf tanzt» und «Waterworld» begeisterte er ein Millionenpublikum."

    Waterworld war alles andere als ein Erfolg. Vielmehr war der Film der erste Schritt Costners in Richtung Kassengift. The Postman hat ihm dann den Rest gegeben.
    • John M 21.06.2019 02:53
      Highlight Highlight Habe mich auch über diese aussage gewundert. Wage world war doch damals der grösste Flop (bzw. Teuerste) der Geschichte.
  • CartmanEric 20.06.2019 09:37
    Highlight Highlight jaja, Watson behauptet auch, dass Shaft ein Hollywood-Flop sei. Die Wahrheit ist aber, es ist ein Warner Brothers / Netflix Produktion. Aber die halbe Wahrheit hört sich besser an, für ein Netflix Fan...
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 09:54
      Highlight Highlight Wir behaupten es nicht, es ist so. Ja, Netflix ist während der Produktion eingestiegen und hat den Film mitfinanziert, aber das zeigt vor allem auch, dass Warner an einem gewissen Punkt nicht mehr an den Film geglaubt hat. Vermutlich weil Shaft international zu wenig Kultstatus geniesst.

      In den USA ist Shaft aber Kult und blieb ganz klar hinter den finanziellen Erwartungen zurück. Woran das liegen könnte, ist dann wieder ne andere Story.
    • Prügelknabe 20.06.2019 09:57
      Highlight Highlight Hollywood ist ein Synonym für die US Filmbranche. Die wenigsten Filmstudions sind noch in Hollywood. Netflix kann man getrost zu Hollywood mitrechnen.
  • TheNormalGuy 20.06.2019 08:40
    Highlight Highlight Ich würde echt gerne mal wieder einen schönen handgezeichneten Trickfilm à la Mulan sehen. Der Stil ist einfach Klasse und heute noch wunderschön. Animationsfilme finde ich auch super, aber ich mochte das Handwerk der Trickfilme. Da denkt aber Hollywood leider anders...
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 09:33
      Highlight Highlight Guck dir Studio-Ghibli-Filme an. Sind noch immer tolle, (mehrheitlich) handgezeichnete Filme.
    • TheNormalGuy 20.06.2019 13:02
      Highlight Highlight Ja die kenne ich natürlich schon. Wenn wir schon beim Thema sind, kann mir jemand ein Must-See von Animefilmen zusammenstellen. Wollte schon lange mal etwas mehr davon gucken. Danke
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 13:31
      Highlight Highlight @TheNormalGuy:

      Vermutlich kennst du ihn schon aber:

      YOUR NAME. (KIMI NO NA WA.)

      Zu Beginn denkt man, man wisse auf was es hinausläuft, aber sie entwickelt sich in eine sehr interessante Richtung weiter.

      Ist auf Netflix.
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheBase 20.06.2019 07:40
    Highlight Highlight War „Waterworld“ nicht einst der teuerste Film aller Zeiten und gleichzeitig ein gewaltiger Flop an der Kinokasse, oder irre ich mich da? 🤔
    • soulcrates 20.06.2019 12:31
      Highlight Highlight Ja. Da täuscht du dich.
    • TheBase 20.06.2019 19:24
      Highlight Highlight Ok danke 😌
  • joe 20.06.2019 07:37
    Highlight Highlight Hier schreiben gerade viele das sie eine Liste mit den erfolgreichsten haben möchten.
    Mich würde eine Liste mit den finanziel erfolgreichsten Filmen mit dem kleinsten Budget interessieren. So Filme wo man es nie erwartet hätte.
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 09:34
      Highlight Highlight Uh, klingt sehr interessant. Wobei das dann vermutlich fast alles Horrorfilme wären.

      Aber ich schreib's auf meine Ideenliste, danke!
    • Käpt'n Hinkebein 20.06.2019 10:02
      Highlight Highlight "Deep Throat" führt ja glaube ich immer noch, was Produktionskosten und Einspielergebnis im Verhältnis betrifft.
    • joe 20.06.2019 10:15
      Highlight Highlight Nach kurzem - nicht vollständigem - recherchieren geb ich dir grundsätzlich recht. Da sind viele Horrorfilme dabei.

      Aber es hat auch viele Klassiker wie, El Mariachi, American Graffiti, Rocky, Mad Max, Napoleon Dynamite usw. dabei. Sogar Monty Python and the Holy Grail sind dabei.

      Da musst du umbedingt dran bleiben.

      PS: El Mariachi Budget $7'000.- und das von Robert Rodriguez
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheBase 20.06.2019 07:24
    Highlight Highlight Wie kann man einen Film mit dem ohnehin schon so wahnsinnig phantasiegeladenen Titel „Cutthroat Island“ in der lokalisierten Fassung nur „die Piratenbraut“ nennen, ich fass es nicht 😂😂😂
    • Statler 20.06.2019 12:19
      Highlight Highlight Mein Liebling in dieser Kategorie ist immer noch «American Fighter» (original-Titel) wurde zu «American Ninja» (deutscher Titel). Macht Sinn, dochdoch...

      Andererseits wurde dann «Heartburn» (mit Dustin Hoffmann) tatsächlich mit «Sodbrennen» übersetzt. Da hätte etwas romantischeres sicher besser gepasst.

      Filmtitel Übersetzungen werden mir immer ein Rätsel bleiben ;)
  • Ueli Blocher 20.06.2019 07:19
    Highlight Highlight Zu Die Piratenbraut
    Finde den Film richtig gut und hat auch damals im Kino viel Spass gemacht. War halt sehr an die Piraten Filme der 1950-1960 angelegt. Aber wirklich gut.
    Titan A.E. fand den Film im Kino beeindruckend und toll. Es gibt leider 1-2 Figuren im Film die nicht Funktionieren!
    47 Ronin, selten so einen schlechten Film gesehen. Da Funktionierte gar nichts.
  • Raffaele Merminod 20.06.2019 07:06
    Highlight Highlight Wie wäre es mit einer Liste von Filmen bei denen sowohl das Original wie auch die Neuverfilmung erfolgreich war?
    Gibt es überhaupt welche?
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 07:41
      Highlight Highlight Von Disney gibt es da sicher den einen oder anderen.

      Beauty and the biest
      Aladdin
      Jungle Book

      Also fast jedes Trickfilm-Remake.^^

      Sonst? Spontan vielleicht Scarface und Oceans 11? Ah und A Star is born.

      Ich guck mal.
    • Prügelknabe 20.06.2019 10:39
      Highlight Highlight Da gibt es einige, zum Beispiel:
      True Grit (1969/2010)
      Cape Fear (1962/1991)
      Plein Soleil (Nur die Sonne war Zeuge) - Der talentierte Mr. Ripley (1960/1999)
      Der grosse Gatsby (1974/2013)
      The Italian Job (1969/2003)
      Charlie und die Schokoladenfabrik (1971/2005)
  • DocShi 20.06.2019 05:33
    Highlight Highlight Für Final Fantasy muss man aber zwei Dinge sehen:
    1) der Film floppte weil er nichts gross mit den Spielen zu tun hatte. Dies verärgerte uns Fans der Reihe.
    2) der Film wurde aber aus einem anderen Grund als das Kino per se gedreht. Die Grafikengine war eine Werbung von Squaresoft (heute Enix) für andere Spieleentwickler um unter Lizenz die Programme zu verkaufen und für zukünftige Spiele von Squaresoft selbst.
    Und so war der Verlust eigentlich Geld für Werbung und das hat funktioniert (nach meinem Wissensstand.
    • Pascal Scherrer 20.06.2019 07:42
      Highlight Highlight Ja, aber Square Enix hat ja nicht alles alleine finanziert. Der Verleiher hatte vermutlich nicht wirklich was von der Game-Engine-Werbung.
  • Darkside 20.06.2019 02:45
    Highlight Highlight Ich mochte Titan A.E.
    Und Final Fantasy war technisch gesehen ein Meilenstein. Der Film wagte sich an realistische Animationen von Menschen - und die waren sogar richtig gut -, was Pixar (und ich liebe Pixar) oder DreamWorks sich bis heute nicht getraut haben. Fast zwanzig Jahre später kenne ich auf der Leinwand immer noch keine bessere animierte Darstellung von Menschen in einem Film, uncanny valley hin oder her.
  • fant 20.06.2019 00:54
    Highlight Highlight Bei Poseidon wäre auch noch zu erwähnen, dass der auch ein Remake war. Und im Gegensatz zum gefloppten Film finde ich das Original richtig gut: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_H%C3%B6llenfahrt_der_Poseidon
  • swisskiss 20.06.2019 00:45
    Highlight Highlight Was ist mit John Carter, King Arthur oder Monster Trucks? Alles Filme mit mehr als 100 Millionen Verlust.
  • Miguel85 20.06.2019 00:36
    Highlight Highlight Waterworld mit Kevin Costner
    • DocShi 20.06.2019 07:48
      Highlight Highlight Trotz gegenteiliger Gerüchte war er nicht ein Vollflop.
      Der Film machte nur nicht viel Gewinn. Und wurde von diversen Medien schon vorverurteilt bevor er fertig war. Was z. T. Kevin Costner zu verdanken war. Nachdreh wegen ausfallende Haare etc.
  • eselhudi 20.06.2019 00:05
    Highlight Highlight ich bezeichne mich als grosser filmnerd, habe aber keinen dieser filme ausser der 13te krieger gesehn. naja is auch keiner auf meiner to-watch liste...
    • Mia_san_mia 20.06.2019 07:35
      Highlight Highlight Nur weil Du ein paar Filme gesehen hast, bist Du kein Filmnerd.
  • Bynaus @final-frontier.ch 19.06.2019 23:26
    Highlight Highlight Jupiter Ascending fand ich überraschend gut. Aber eben, ich hab ihn auch erst im Flieger gesehen...
  • Garp 19.06.2019 23:04
    Highlight Highlight An einen Film der echt eine Perle ist unter den Kommödien, aber mega floppte, ist "Brennende Betten" mit Pia Frankenberg und Ian Dury.

    Er kam leider zeitgleich mit " A fish called Wanda" heraus.

    Ich fand ihn besser, sehr skurril, sehr eigen, liebevoll und hab mich halb totgelacht.
  • Mr. Spock 19.06.2019 22:42
    Highlight Highlight Wo genau wird hier eigentlich der Strich gezogen, unter dem die roten Zahlen sind? Bezieht sich dies jeweils nur auf die Umsätze in den Kinos? Denke mit den Rechten und Lizenzen sowie DVD und co. Verkäufen generieren diverse Filme ja weit über die Kinolaufzeiten noch Umsatz?
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:59
      Highlight Highlight Das bezieht sich oft nur auf die Kinoeinnahmen. Bei solch hohen Verlusten kannst du aber davon ausgehen, dass auch nach DVD und Blu-Ray-Sales keine schwarze Zahl stehen wird. Und TV-Stationen/Streaming-Dienste bezahlen für Flops natürlich auch nicht mehr wirklich viel.

      Evan Allmächtig hat beispielsweise mit DVD und Blu-Rays in den USA knapp 40 Mio gemacht. Weltweit vermutlich nochmals sicher 40 Mio. Damit wäre er bei den Einnahmen bei rund 250 Mio. Das ist immer noch 100 Mio zu wenig um nur schon die Produktionskosten einzuspielen.
    • Mr. Spock 20.06.2019 09:30
      Highlight Highlight Danke für die informative Antwort! 😊
  • Ruefe 19.06.2019 22:36
    Highlight Highlight Hab 47 Ronin und Conan in meiner spätpubertären Kinophase gesehen, alles mit Schwertern war prinzipiell super :)
  • Raudrhar 19.06.2019 22:29
    Highlight Highlight 13th Warrior ist einer neiner Lieblingsfilme (der Soundtrack *.*) Postman, Ronin und Alexander finde ich auch gut... Jupiter konnte ich die Bewaffnung der Schiffe nicht ernst nehmen, aber sonst war er o.k.

    Es hat schon seinen Grund, weshalb ich mir die meisten Filme wirklich selber ansehe und nur selten auf andere Meinungen zurückgreife- und auch dann maximal der Audience Score von rotten tomatoes.
  • Bobo B. 19.06.2019 21:54
    Highlight Highlight Der 13. Krieger ist ein wirklich geiler Film mit hohem "Wiedersehenswert". Wie der so floppen konnte ist mir ein Rätsel...
    • fandustic 19.06.2019 22:45
      Highlight Highlight Same here✌🏻 Viele Male gesehen, immer wieder geil!
    • outdoorch 20.06.2019 13:08
      Highlight Highlight Wusste nicht mal, dass er kommerziell ein Flop war und war überrascht, den Film hier auf der Liste zu finden. Finde ihn klasse.
  • Gawayn 19.06.2019 21:53
    Highlight Highlight Das Conan floppte lag nicht daran, das das Publikum keinen weiteren Schwert Barbaren mochte.

    Mit dem damaligen Spiel Age of Conan, gab es sogar eine interessierte Communty.

    Der Film wie auch Momoa drin, war einfach nur grottenschlecht.
  • Roy Bär 19.06.2019 21:44
    Highlight Highlight Ich mag 47 Ronin irgendwie - aber im Kino hab ich ihn auch nicht gesehen..
  • davej 19.06.2019 21:44
    Highlight Highlight Das Justice League minus machte ist schon krass.
    Jetzt noch bitte, die 21 Erfolgreichsten Filme, die Hollywood in den letzten sechs Jahrzehnten rausgebracht hat :D
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:42
      Highlight Highlight Dann wäre das einfach eine Liste von Filmen der Disney Studios. ;P
    • Scaros_2 19.06.2019 23:00
      Highlight Highlight Marvel studios *hust* und Frozen vielleicht :P
    • Mia_san_mia 20.06.2019 07:38
      Highlight Highlight @Pascal Scherrer: Ja und? Er hat nach einer Liste mit den erfolgreichsten Filme gefragt. Woher sie kommen ist egal.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mr.mot 19.06.2019 21:40
    Highlight Highlight Ich schaue mir so ziemlich alles an, aber von «A Sound of Thunder» habe ich tatsächlich noch nie gehört... 😕
  • #schwizer12 19.06.2019 21:37
    Highlight Highlight Windtalkers fand ich nicht schlecht..
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:41
      Highlight Highlight Ein finanzieller Misserfolg sagt ja auch nix über die Qualität des Films aus. ;)
  • Bud Spencer 19.06.2019 21:27
    Highlight Highlight Finde es toll, dass auch ältere Filme in der Liste vorhanden sind. Schiffreisen scheine tatsächlich nicht mehr die interessanteste Filmbühne zu bieten.

    Was mich wundert: Wo sind After Earth und Suicide Squad?
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:41
      Highlight Highlight Suicide Squad war kein Flop. Der hat 746 Mio eingespielt, bei Produktionskosten von 175 Mio. Selbst wenn Warner da noch 100 Mio in Werbung investiert hat, reicht das locker für schwarze Zahlen.

      After Earth war nicht sehr erfolgreich, aber auch kein riesen Flop.
  • poesie_vivante 19.06.2019 21:25
    Highlight Highlight Die Piratenbraut ist zwar einer der grössten Filmflops der Filmgeschichte, der Soundtrack zum Film aber nach wie vor einer der besten der Filmmusikgeschichte:
    Play Icon
    • JäNo 19.06.2019 22:25
      Highlight Highlight Vielen Dank für den Tipp - kenne mich ziemlich gut aus mit Soundtracks von verschiedensten Komponisten, dieser hier war mir aber tatsächlich neu! :-) Gleich auf Spotify reinziehen!
  • azoui 19.06.2019 21:16
    Highlight Highlight Conan, das geht nur mit Noldi!
    Genauso wie Rambo nur mit Stallon einfahren kann. Ok, die Persilflage mit Charly Sheen war auch gut.
    • DocShi 21.06.2019 16:53
      Highlight Highlight Es ginge auch mir jemand anderem als Schwarzenegger aber dazu braucht man ein gutes Drehbuch!
  • Smacun 19.06.2019 21:15
    Highlight Highlight Wieso erhält das Studio von Einnahmen in China nur ca. 25%? Kassiert dort der Staat den Rest ein?
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:37
      Highlight Highlight China und ausländische Filme/Filmstudios ist ein sehr kompliziertes Thema. China hat da sehr starke Auflagen und schaut, das möglichst viel der Verwertungskette im Land bleibt.

      Darum siehst du unter anderem immer mehr chinesische Schauspieler in Hollywood-Produktionen.
  • Statler 19.06.2019 21:05
    Highlight Highlight Kevin Costner ist doch der, «der sich 'n Wolf spielt»?

    Den hab' ich nur einmal in einer guten Rolle gesehen. Da hat er 'ne Leiche gespielt und man sieht nur seine Haare und seine rechte Hand. (The Big Chill - Flashback-Szenen hat man zwar mit Costner gedreht in der endgültigen Version aber rausgeschnitten. Der Film selbst war glaub' nichtmal soo schlecht ;)

    Hollywood hat schlicht verlernt, gute Geschichten zu erzählen. Nur noch CGI-Schlachten (I'm looking at you, Star Wars) und die Handlung ist meistens die x-te Version der Heldenreise. Langweilig.
    • Mia_san_mia 20.06.2019 07:40
      Highlight Highlight Ooooh die Heldenreise...
  • Raffaele Merminod 19.06.2019 20:57
    Highlight Highlight Fehlt da nicht noch Heaven’s Gate von Michael Cimino 1980? Das war doch der Untergang von Filmstudio United Artists.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hupendes Pony 19.06.2019 20:53
    Highlight Highlight nur weil ein Film in den Kinos nicht erfolgreich war, heisst es noch lange nicht das er schlecht war..
    • Statler 19.06.2019 21:08
      Highlight Highlight Der hat doch mal in so 'nem grottenschlechten Film gespielt, wo er von zwei Teenagern verführt und dann vorgeführt wird. *schauder*

      Keanu hat leider einfach nur zwei Gesichtsausdrücke: Mit Sonnenbrille und ohne.

      Ich freu' mich trotzdem auf die Fortsetzung von «Bill & Ted» (und wehe, Hollywood, wenn ihr das verkackt!)

      Oh - übrigens: völlig OT, aber kommt mir grad' in den Sinn. Da gibt's einen würdigen Nachfolger von «Bill & Ted» - u.A. mit Paul Giamatti (love him) als Reporter: «John dies at the end»… selten so was schräges gesehen.
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:31
      Highlight Highlight @cypcyphurra: Das sag ich ja auch nicht. Ich hab es sogar extra nach der Einleitung hingeschrieben. Aber dafür hättest du wohl den Artikel etwas genauer lesen müssen. ;)
      Benutzer Bild
    • Dxlxn 20.06.2019 11:06
      Highlight Highlight Mein Gedanke bei Sinbad... Alle anderen habe ich nie gesehen.. :D
    Weitere Antworten anzeigen
  • Licorne 19.06.2019 20:51
    Highlight Highlight "Mit «Der mit dem Wolf tanzt» und «Waterworld» begeisterte er ein Millionenpublikum."

    Also bei Waterworld habe ich das anders in Erinnerung.. der Film hat im Kino ziemlich - wenn auch nicht extrem - gefloppt.
    • salamandre 19.06.2019 21:09
      Highlight Highlight Costner wurde auch ganz schön kritisiert in Waterworld, obwohl ich persönlich den Streifen recht gut fand.
    • Nunja 19.06.2019 21:54
      Highlight Highlight Waterworld wurde schon vorab als grösster Flop der Filmgeschichte 'gehyped', und so schauten ihn sich doch ein paar Leute im Kino an.
  • Hayek1902 19.06.2019 20:27
    Highlight Highlight Keanu Reeves war nie uncool, nur die Filme halt nicht immer top erfolgreich.
    • primusmaximus 19.06.2019 22:07
      Highlight Highlight Wollte genau den gleichen Kommentar, in die Tasten hämmmern.
    • hiob 19.06.2019 22:11
      Highlight Highlight das wollte ich auch grad schreiben. keanu reeves ist immer cool!
    • kupus@kombajn 20.06.2019 08:16
      Highlight Highlight Der ist, war und bleibt wohl eine der coolsten Socken des Planeten. Als Schauspieler finde ich ihn aber jetzt nicht so besonders. Ich habe nicht alle seine Filme gesehen, aber aus meiner Sicht war "Das Messer am Ufer" noch seine beste schauspielerische Leistung. In Devils Advocate wurde er von Al Pacino regelrecht an die Wand gespielt.
  • Flumi888 19.06.2019 20:22
    Highlight Highlight U-Boot Filme, ich liebe sie alle, auch K-19!😎👍
    • Ueli Blocher 20.06.2019 07:02
      Highlight Highlight K-19 ist auch ein richtig guter Film. Ist halt nicht so der Aktion Film. Lohnt sich immer mal an zu schauen.
  • Caturix 19.06.2019 20:17
    Highlight Highlight Viele dieser Filme wie Titan A.E., Postman ... fand ich sehr gut. Einige habe ich noch auf DVD oder BluRay vielleicht bin ich weniger anspruchsvoll und schaue jeden Mist.
    • Pascal Scherrer 19.06.2019 22:34
      Highlight Highlight Nur weil ein Film floppt, heisst das ja auch nicht, dass er schlecht ist. Auch gute Filme können floppen. Dafür gibt es genug Beispiele. Fight Club, Spiel mir das Lied vom Tod, Blade Runner 2049, Citizen Kane, usw.
    • Ueli Blocher 20.06.2019 07:08
      Highlight Highlight Citizen Kane ist nur gefloppt wegen Randolph Hurst. Den der Film zeigt zu dessen Leben extrem viele Parallelen. Und Der Zeitungsmagnat Hurst hat Hollywood Erpresst, damit Citizen Kane nicht gross Rauskommt. Aber der Film ist eines der grössten Meisterwerke!
      Fight Club ist nur wegen Brad Pitt ein Flopp. Der Film war nie als Blockbuster geplant. Man hat gehofft das die Schauspieler am Schluss auf 50-75% der Gage Verzichten. Dann wäre der Film ein Hit. Nur Brad Pitt sagte nein und so Edward Norten und Helen Bonen Carter auch und so waren die Kosten viel höher als die geplanten Einnahmen.
    • Ueli Blocher 20.06.2019 07:13
      Highlight Highlight Sorry, Blade Runner 2049 ist einer der schlechtesten Filme seit langem und als Fortsetzung nur übel!
      Story schlecht und Umsetzung noch viel schlechter! Hatte den Eindruck, die die dieses Film machten haben sich Blade Runner nie angesehen. Das ganze Design und die Welt hat nichts mehr mit dem Original zu tun. Es gibt auch fast nichts was mir nach dem Film in Errinerung blieb. Und die Musik von Vangelis, die so viel beitrug, fehlte bis zu 1 Szene. Aber genau diese 20-30 Sekunden waren die besten des Films. Blade Runner ohne Vangelis geht nicht, es fehlt Atmosphäre und die Magie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gooner1886 19.06.2019 20:13
    Highlight Highlight Fehlt hier nicht noch "John Carter" in der Liste? Meinem Wissen nach hat dieser eigentlich ganz gute Film ordentlich Verlust gemacht.

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Auf YouTube macht sich ein Video zweier Schweizerinnen gerade daran, viral zu gehen. Obwohl der YouTube-Kanal «Katrin von Niederhäusen» anfangs Woche noch keine 100 Abonnenten hatte, wird das Video von zehntausenden Usern angeklickt. Alleine in den letzten 24 Stunden wurde der Clip fast 40'000 Mal angeschaut, die 100'000er-Marke scheint nur noch eine Formsache zu sein.

Verwunderlich ist das nicht, denn das Video zeigt eine wundervolle Hommage an Homer Simpson, die mit viel Liebe zum Detail …

Artikel lesen
Link zum Artikel