DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Finale der vierten Staffel

Darauf stehen Filmpiraten: Die letzte Folge von «Game of Thrones» bricht alle Rekorde

17.06.2014, 12:4217.06.2014, 16:28

s04e10 – das Kürzel steht für die zehnte Folge der vierten Staffel. «Game of Thrones» ist wieder mal am Ende. Zumindest am vorläufigen.

Das Finale der vierten Staffel mit dem Titel «The Children» bricht alle Rekorde. Dies berichtet Torrentfreak.com und bezieht sich dabei auf die rund um den Globus verbreitete Filmpiraterie.

Nach der Ausstrahlung am Sonntag durch den US-Privatsender HBO dauerte es nicht lang, bis Kopien im Internet auftauchten. Allein in den ersten zwölf Stunden wurde s04e10 über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen. Die an sich schon imposante Zahl wird laut Torrentfreak in den nächsten Tagen auf über 7,5 Millionen Downloads klettern.

Der Trailer zur vierten Staffel.Video: YouTube

Einen neuen Rekord gab es beim Filesharing-Dienst BitTorrent zu verzeichnen. Offenbar wurde s04e10 als Videodatei gleichzeitig von 254'114 Internet-Nutzern rund um den Globus geteilt. Das muss man sich vorstellen: Über eine Viertelmillion Menschen trägt freiwillig zur Weiterverbreitung einer Filmkopie bei, obwohl dies rechtliche und finanzielle Folgen haben könnte. Das Hochladen ist in vielen Ländern, darunter auch in der Schweiz, verboten.

Mehr zum Thema

Der bis dahin geltende BitTorrent-Rekord mit gut 200'000 gleichzeitigen «Shares» wurde übrigens auch von «Game of Thrones» gehalten.

Die 1,5 Millionen Downloads entsprechen gemäss Torrentfreak einer Datenmenge von 2000 Terabyte, die innert eines halben Tages übertragen wurden. Erfahrungsgemäss wurde die englische Original-Fassung am meisten in den USA, Australien, Grossbritannien und Kanada geteilt. Bereits gibt es auch diverse inoffizielle Übersetzungen, die als Untertitel-Datei hinzugefügt werden können.

Trotz der massiven Popularität von «Game of Thrones» bei Filmpiraten sei die Unterhaltungsindustrie kaum am klagen, hält Torrentfreak fest. Im Gegenteil. So habe der Chef von Time Warner, dem HBO-Mutterkonzern, gesagt, dass die Piraterie auch mehr zahlende Abonnenten bringe. Eine der besten (inoffiziellen) Auszeichnungen für eine TV-Serie sei, wenn sie den Titel «most-pirated» erhalte.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter