DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 ½ Dinge, die Landeier machen, wenn sie sich in die grosse Stadt wagen

27.03.2015, 14:0528.03.2015, 21:07

Wir wollen hier keinesfalls die Dörfler auslachen. Die meisten «Gross-Städter», wenn man in der Schweiz überhaupt davon reden kann, sind nämlich selbst irgendwo ab vom Schuss geboren worden und erst sehr viel später in die grosse Stadt gezogen.

Wir wollen nur liebevoll beobachten, was die «wahren» Landeier so treiben, wenn sie sich in die überfüllten Gassen einer helvetischen «Metropole» wagen.

1. Sie rufen quer durchs Tram: «Muss man hier auch drücken?»

Animiertes GIFGIF abspielen
Die grosse Angst, das Tram könnte nicht anhalten.gif: watson

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

2. Sie rennen aufs Tram, um nachher Bummeln zu gehen.

Es ist nicht ganz wie beim Poschti, das alle halbe Stunde fährt, aber du kannst schon rennen, wenn du willst. 
Es ist nicht ganz wie beim Poschti, das alle halbe Stunde fährt, aber du kannst schon rennen, wenn du willst. bild: watson

3. Sie machen am Treffpunkt ab und stehen direkt unter das Schild.

Animiertes GIFGIF abspielen
Man kann dich imfall trotz der vielen Menschen nicht übersehen.gif: watson

4. Sie grüssen wildfremde Menschen auf der Strasse.

Äh, ja.
Äh, ja.bild: watson

5. Sie sind ganz verwundert, wenn die Migros bis um 10 offen hat.

Sachen gibt's.
Sachen gibt's.bild: watson

6. Sie stehen ein bisschen im Weg ...
a) ... auf der Rolltreppe.

bild: watson

b) ... und vor der Zugtür.

Eigentlich ist es doch ganz einfach.
Eigentlich ist es doch ganz einfach.BILD: WATSON

7. Sie geben dem Drögeler die zwei Franken fürs «Billet».

Animiertes GIFGIF abspielen
Als erstes wird er sich sofort neue Socken kaufen. Vielleicht.gif: watson

8. Sie haben grosse Angst vor Räubern. 

Ich würde die Tasche noch ein bisschen mehr festklammern.
Ich würde die Tasche noch ein bisschen mehr festklammern.bild: watson

Haben wir etwas vergessen? Schreib uns einen Kommentar!

Der Beweis, dass das Provinzleben auch seine Vorteile hat: Schaut, wie schön St. Gallen ist!

1 / 29
St. Gallen ist so schön
quelle: http://www.cjwho.com/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

41 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pater Noster
27.03.2015 17:23registriert Dezember 2014
Super! :-D Freue mich schon auf den Artikel 8 1/2 Dinge die Städter machen wenn sie sich aufs Land wagen.

Ihh dia Stross isch jo gar ned teeret!

Du das Poschti fahrt jo nur jedi Stund!

Du der Volg hät über da Mittag zua!

usw.

:-D
1273
Melden
Zum Kommentar
avatar
urwald
27.03.2015 22:21registriert August 2014
Und Zürcher auf dem Lande erkennt man daran, dass sie auf leicht kurvigen Stassen im 80er mit 50 km/h rumgurken, und auch wenn ihnen 20 Autos im Nacken sitzen, nicht auf die Idee kommen kurz rechts ran zu fahren. ;-)
11916
Melden
Zum Kommentar
avatar
Murky
27.03.2015 21:04registriert März 2015
Sie finden es eine hueren guete Idee den Polterabend im Niederdorf zu feiern. He, darauf ist sicher noch keiner gekommen! Und die anderen Leute finden es sicher bestimmt au u lustig.
910
Melden
Zum Kommentar
41
Zeit mit der Familie: Wie du es dir vorstellst und wie es wirklich ist
«Family time is quality time» – lassen uns diverse Posts auf Social Media oder Tattoos wissen. Natürlich ist Familie schön und gut, doch so idyllisch, wie wir es uns ausmalen, ist es in der Realität nur höchst selten.

Manchmal überkommt einen das Gefühl, dass andere Menschen irgendwie ein einfacheres Leben führen. Insbesondere dann, wenn man ihren nacherzählten Geschichten lauscht oder ihrem Treiben auf den Sozialen Medien folgt. Gerade junge Familien geben da ein von Harmonie und Ruhe durchtränktes Bild ab – während der Otto Normalverbraucher zuhause vor sich hin «struggelt».

Zur Story