DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei beschlagnahmt über zwei Tonnen Kokain in Mexiko



Im Süden von Mexiko hat die Polizei 2,4 Tonnen Kokain sichergestellt. Das Rauschgift sei in der Ortschaft Rio Grande im Bundesstaat Oaxaca in einem Geländewagen entdeckt worden, teilte die örtliche Polizei am Dienstag mit. Zwei Verdächtige seien festgenommen worden.

Bei dem gemeinsamen Einsatz der Polizei und der Streitkräfte seien zudem Schusswaffen und Munition sichergestellt worden. 

Der Drogenhandel in Mexiko wird von mächtigen Kartellen beherrscht. Ein Grossteil des Kokains aus den Produktionsländern Kolumbien, Bolivien und Peru wird über Mittelamerika und Mexiko in die USA geschmuggelt. Im sogenannten Drogenkrieg zwischen den Verbrechersyndikaten und den staatlichen Sicherheitskräften sind seit 2006 rund 85'0000 Menschen ums Leben gekommen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nach Flucht aus den USA: El Chapos Killer in Mexiko ermordet

Ein mexikanischer Gangster, der aus dem Hausarrest in den USA geflohen war, ist in Mexiko getötet worden. Die Leiche von José Rodrigo Aréchiga alias «El Chino Ántrax» (Der Chinese Anthrax) wurde inzwischen identifiziert, nachdem sie am Samstag auf einer Schotterstrasse nahe der Stadt Culiacán im Nordwesten des Landes entdeckt worden war, wie die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Sinaloa am Montag mitteilte. Auch die leblosen Körper seiner Schwester und seines Schwagers waren dort …

Artikel lesen
Link zum Artikel