SPD nominiert Schulz als Kanzlerkandidaten und Parteichef

29.01.17, 12:04

Die deutschen Sozialdemokraten ziehen zieht mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl 2017. Der SPD-Vorstand nominierte den 61-jährigen bisherigen Europa-Politiker einstimmig als Herausforderer von Angela Merkel, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete.

Das Gremium folgte am Sonntag einstimmig dem Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel, der auch den Parteivorsitz an Schulz abgibt. Ein Parteitag im März soll Schulz dann offiziell zum SPD-Herausforderer von Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und zum Parteichef wählen.

Die Nominierung erfolgte im Rahmen der Klausurtagung der Parteispitze der Sozialdemokraten am Sonntag und Montag in Berlin. Nach der Vorstandssitzung am Sonntag will Schulz im Willy-Brandt-Haus eine Rede halten (gegen 13.00 Uhr). (sda/dpa/reu/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen