DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liveticker

Salah und Firmino dominieren die AS Roma und schaffen eine tolle Ausgangslage

24.04.2018, 22:4125.04.2018, 07:42

Liveticker: 24.04.2018: Liverpool – Roma

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
avatar
FC Liverpool
FC Liverpool
5:2
AS Roma
AS Roma
IconR. Firmino 69'
IconR. Firmino 62'
IconS. Mané 56'
IconM. Salah 45'
IconM. Salah 36'
IconD. Perotti 85'
IconE. Dzeko 81'
Aufstellung
Entry Type
Liverpool schlägt die AS Roma mit 5:2 - Spielende
Die Partie ist aus! Schade, pfeift Brych nach 90 Minuten ab, wir hätten gerne noch mehr gesehen.
Nach 45 Minuten steht es 2:0, Salah hat doppelt getroffen. Nach 68 Minuten steht es 5:0, Salah hat zwei dieser drei Tore vorbereitet. Es schien als sei die Sache gegessen und die Klatsche der AS Roma besiegelt. Doch Dzeko und Perotti per Elfmeter bringen die Hoffnung der römischen Fans zurück an die Anfield Road. Nichtsdestotrotz war heute Liverpool um einige Klassen besser.

Beim 5:2 bleibt's, damit dürfte das Rückspiel für etwas Spannung sorgen. Die AS Roma braucht nun drei Treffer, um ins Finale einzuziehen.
92'
Entry Type
Auswechslung - FC Liverpool
rein: Ragnar Klavan, raus: Roberto Firmino
Der nächste Doppeltorschütze macht Platz, Klopp verstärkt die Defensive mir Ragnar Klavan.
88'
Entry Type
Gelbe Karte - AS Roma - Federico Fazio
Fazio geht hier etwas ungestüm zu Werke. Brych lässt sich das nicht bieten und zeigt dem Argentinier die gelbe Karte.
87'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Liverpool - Jordan Henderson
Henderson wird von Brych verwarnt.
85'
Entry Type
Tor - 5:2 - AS Roma - Diego Perotti
Perotti verwandelt unter gellendem Pfeifkonzert eiskalt! Der Argentinier verlädt Karius und schlenzt den Ball ins Lattenkreuz.
85'
Elfmeter für die AS Roma! Milner klatscht der Ball an die Hand.
Das sehen wohl viele der Zuschauer so

81'
Entry Type
Tor - 5:1 - AS Roma - Edin Dzeko
Dzeko trifft für die AS Roma. Der Bosnier profitiert von Lovrens Fehler und versenkt den Ball hinter Karius im Netz. Dieser Treffer ist wohl nur Resultatskosmetik. Mit einem zweiten Auswärtstor sähe die Sache schon ganz anders aus.
77'
Milner hat heute Abend mit seinem 17. Assist Neymars Rekord egalisiert. Und der Engländer hat ja noch zwei Partien vor sich...
75'
Entry Type
Auswechslung - FC Liverpool
rein: Danny Ings, raus: Mohamed Salah
Der Mann der Stunde beendet seinen Arbeitstag und macht Platz für Danny Ings. Hier seine Werte:

avatar
Auf dem Weg zum höchsten Halbfinal-Sieg
von PRE
Liverpool wird hier mit ziemlicher Sicherheit einen neuen Champions-League-Rekord aufstellen. Und zwar den des höchsten Halbfinal-Siegs aller Zeiten. Die bisherigen Bestmarken:

4:0: Bayern - Barcelona
23.04.13, Hinspiel

0:4: Bayern - Real Madrid
29.04.14, Rückspiel
74'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Liverpool - Dejan Lovren
Lovren checkt Strootman nieder und kassiert dafür die gelbe Karte.
73'
Es stellt sich die Frage, wie kann man das Rückspiel irgendwem noch schmackhaft machen? Wohl eine der vorentschiedensten Halbfinal-Affichen der Geschichte.
Das Update von vorhin ...

69'
Entry Type
Tor - 5:0 - FC Liverpool - Roberto Firmino
5:0 für Liverpool! Firmino kommt völlig freistehend zum Kopfball, das Leder plätschert, unerreichbar für Freund und Feind, über die Linie.
avatar
MSN war gestern, das ist SFM!
von PRE

66'
Entry Type
Auswechslung - AS Roma
rein: Diego Perotti, raus: Juan Jesus
Jesus wird erlöst, er macht Platz für Perotti.
65'
Entry Type
Auswechslung - AS Roma
rein: Maxime Gonalons, raus: Daniele De Rossi
Die AS Roma ist stehend K.O. Di Francesco will mit einem Doppelwechsel irgendwie noch etwas deichseln. Für De Rossi kommt der der Franzose Gonalons.
avatar
Aus aktuellem Anlass ... 😂
von PRE
62'
Entry Type
Tor - 4:0 - FC Liverpool - Roberto Firmino
Nächster Treffer für die Reds! Auch Firmino trifft. Salah meldet Jesus mit einer simplen Finte ab und findet seinen brasilianischen Sturmkollegen frei im Strafraum. Dieser braucht nur noch den Fuss hinzuhalten.
60'
Kein Durchkommen für die AS Roma, Dzeko scheint irgendwo zwischen der italienischen Hauptstadt und Liverpool abhanden gekommen zu sein. Der Bosnier ist, wie die restliche Offensive der Römer, schwer zu finden.
avatar
Unterhaltsam, diese Katalanen
von Schreiberling
Barca-Fan mit Galgenhumor :D
56'
Entry Type
Tor - 3:0 - FC Liverpool - Sadio Mané
Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Salah hat anscheinend genug. Er setzt Mané geschickt in Szene, der Senegalese verwandelt stilsicher. Schön, darf Mané auch noch ein Erfolgserlebnis verspüren, denn bislang war es nicht seine Partie.
54'
Riesenbock von Manolas, der den Ball an Firmino verliert. Dieser will Mané lancieren, doch der steht im Abseits. Viel Glück für die AS Roma, da wäre der Weg frei für ein drittes Tor gewesen.
51'
Der Einbahnfussball scheint ein Ende genommen zu haben. Oder er pausiert. Rom kommt zu ersten Gegenstössen.
46'
Entry Type
Auswechslung - AS Roma
rein: Patrik Schick, raus: Cengiz Ünder
Erster Wechsel bei den Römern. Ünder macht Platz für Schick.
46'
Weiter geht's im Text! Die nächsten 45 Minuten zwischen Salah und Rom stehen an.
Noch fünf fehlen zu Cristiano Ronaldo ...

avatar
Die Reaktionen zu Salahs erster Halbzeit
von PRE







avatar
Diesen Namen merken wir uns ;)
von Schreiberling
Pyramiden-Pélé!
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Endlich ist Halbzeit, werden sich die Römer denken. Brych bittet zum Pausentee.

Was war das für eine Halbzeit! Erst gehen die Römer fast in Führung, nachdem Karius patzt. Doch Kolarovs Schuss landet an der Latte. Nach Oxlade-Chamberlains Verletzung nehmen die Reds das Spiel in die Hand und drücken auf den Führungstreffer. Nach 36 Minuten werden sie von Salah wieder einmal beschenkt, der Ägypter trifft unwiderstehlich zum 1:0.

Im gleichen Stil geht es weiter, nun haben auch die Engländer Pech, dass Lovren nur das Aluminium trifft. Egal, denkt sich Salah und bringt den Ball kurz vor dem Pausenpfiff erneut im Kasten unter. Damit ist der Ägypter bereits bei 43 Treffern in dieser Saison angelangt.

45'
Entry Type
Tor - 2:0 - FC Liverpool - Mohamed Salah
Rom ist gedanklich schon in der Pause, da trifft Salah schon wieder!

Die Reds klären im eigenen Sechzehner, Firmino lanciert den Ägypter und dieser verlädt Alisson mustergültig mit einem tollen Lupfer.
41'
Einbahnfussball par excellence. Nun entwischt auch noch Wijnaldum, dessen Schuss pariert Alisson stark.
40'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Liverpool - Trent Alexander-Arnold
Alexander-Arnold, der Mann mit den zwei Vornamen als Nachname, kassiert wegen einer schlecht getimten Grätsche Gelb.
avatar
Reaktionen zum Salah-Tor
von PRE








38'
Rom schwimmt wie ein Fisch im Teich. Lovren wird nicht gedeckt, sein Kopfball prallt von der Latte weg ins Aus. Viel Glück für die Italiener.
36'
Entry Type
Tor - 1:0 - FC Liverpool - Mohamed Salah
Was für eine Riesenkiste von Salah! Der Ägypter wird im Strafraum nicht angegangen, hat alle Zeit der Welt und versenkt das Leder mit einem tollen Schlenzer per Lattenunterkante hinter Alisson.
34'
Tor für die Reds! Allerdings zählt es nicht, Mané stand klar im Abseits.
30'
Erneut eine gute Gelegenheit für das Heimteam, doch Alisson unterstreicht, warum er Brasiliens Torhüter Nummer Eins ist. Der Keeper kratzt Salahs Schuss.
avatar
Scheint wohl der ältere Bruder zu sein
von Squ33zy
seit wann ist prinz pi fussballtrainer?
29'
Dicke Gelegenheit für Mané! Der Senegalese entwischt der Abwehr der Italiener. Sein Abschluss geht allerdings über den Kasten. Den darf man mal machen.
28'
Liverpool kann sich nach einem Freistoss gut um den Strafraum der Römer positionieren, doch es fehlt an Kreativität. Alisson bedankt sich und pflückt einen ungenauen Flankenball.
26'
Entry Type
Gelbe Karte - AS Roma - Juan Jesus
Mané ist auf und davon, Jesus' Grätsche ist Lichtjahre vom Ball entfernt. Der Brasilianer sieht die gelbe Karte.
25'
Roma fährt den Konter über Ünder. Der Türke sieht dann Rot, weder vor Wut, noch die rote Karte, er ist schlicht umzingelt von Liverpool-Spielern. Die Reds klären gekonnt.
22'
Dieser Lattenknaller und die Verletzung von Oxlade-Chamberlain scheint doch Spuren bei Liverpool hinterlassen zu haben. Sie werden von der AS Roma in die eigene Spielhälfte zurückgedrängt und bekunden Mühe, wieder ins Spiel zu kommen.
19'
Riesenchance für die Gäste! Nach einem Eckball der Römer wagt Kolarov den Distanzschuss, der Serbe scheitert an der Latte. Viel Glück für Karius, denn der Keeper der Reds greift am Ball vorbei.
17'
Entry Type
Auswechslung - FC Liverpool
rein: Georginio Wijnaldum, raus: Alex Oxlade-Chamberlain
Klopp sieht sich zum ersten Wechsel gezwungen, Oxlade-Chamberlain kann nicht mehr weiterspielen. Für ihn kommt Wijnaldum.
14'
Nun meldet sich auch die AS Roma wieder, ein Flankenball ist allerdings zu ungenau und landet in den Armen von Loris Karius.
12'
Heute findet nicht nur das Duell zwischen Liverpool und Rom statt, es stehen sich mit Mohamed und Jesus auch gleich zwei religiöse Figuren gegenüber.
7'
Damit verzeichnen wir auch den ersten Wechsel: Fahne gegen Fahne. Sieht man auch nicht jeden Tag.
6'
Die Roma scheint auch vom Materialwechsel des Linienrichters abgelenkt zu sein und prompt entwischt Firmino der römischen Abwehr. Sein Schuss schlittert allerdings am Tor, und an Freund und Feind vorbei.
5'
Das sieht man auch selten. Des einen Linienrichters Fahne scheint sich vom Stab gelöst zu haben.
2'
Der erste Abschluss gelingt den Römern. Dzeko legt für Strootman auf, aber dessen «Schüsschen» ist kein Problem für Karius. Auf der andere Seite setzt Salah das Einwärmprogramm für Alisson fort.
1'
Entry Type
Spielbeginn
«You'll Never Walk Alone» hat uns alle verzückt, nun liegt es an den beiden Mannschaften, dies der Hymne gleich zu tun. Felix Brych pfeift den ersten Halbfinal der diesjährigen Champions League an.
Interessante Fahne von Klopp...
Vor dem Stadion kam es zu Ausschreitungen durch Roma-Fans

Die Anhänger der Reds haben erfolgreich ein Polizeiauto gekapert

Die Liverpool-Fans ausserhalb des Stadions

Und so beginnt die AS Roma

Die Startelf des FC Liverpool

Schon jetzt legendär! 😍
Achtung Ohrwurm! Der momentan beste Fansong: Liverpool hat Salah, Mané, Mané ...
Roma gegen Salah und die eigene Geschichte
Vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League von heute zwischen Liverpool und der AS Roma steht Mohamed Salah im Fokus. Der Topskorer stürmte vor einem Jahr noch für den Gegner.

Ein wenig verwundert sind sie schon in Rom. Mohamed Salah war bei der AS Roma zwar ein guter Stürmer. Aber es sei doch überraschend, dass er gleich im ersten Jahr in England so eingeschlagen hat, gab Romas Team-Manager Francesco Totti zu. 41 Tore in Pflichtspielen hat Salah bisher für Liverpool erzielt, sieben mehr als in den zwei Jahren für die AS Roma. «Jürgen Klopp ist ein hervorragender Trainer. Er setzt Salah so in Szene, dass sich dieser am Besten entfalten kann», so Totti.
In Salah haben die Römer die grösste Gefahr ausgemacht. Doch der Stürmer aus Ägypten ist auch deshalb so stark, weil die gegnerischen Verteidiger seinen Kollegen ebenfalls viel Aufmerksamkeit schenken müssen. Roberto Firmino schoss schon 25 Tore, Sadio Mané war 18 Mal erfolgreich. 84 Treffer gelangen dem Trio, das sie in Liverpool in Anlehnung an die Beatles längst «The Fab Three» nennen.

Für Klopp ist gerade Firmino, der vor knapp drei Jahren von Hoffenheim zu Liverpool wechselte, für das eigene Offensivspiel ebenso wichtig wie Salah. Die Laufwege des Brasilianers würden die gegnerische Defensive verwirren und Räume für Salah öffnen, so der Deutsche. «Wir haben dafür ein eigenes Motto: Komm' schon, ich mache es hier, und du gehst dort», sagte Klopp.

Der seit Wochen über den Klee gelobte Salah gibt die Blumen weiter an seinen letzten Arbeitgeber, die AS Roma, den Gegner vom Dienstag. «Als ich vor vier Jahren von Basel zu Chelsea kam, war ich vor allem körperlich noch nicht bereit für die Premier League. Die etwas mehr als zwei Saisons in Italien haben mich dann mental, physisch und taktisch reifer gemacht», sagte er in einem TV-Interview mit dem Sender Sky.
Alles in allem ist es also so: Die Roma trifft in ihrem ersten Champions-League-Halbfinal der Klubgeschichte auf einen besseren Salah, als sie ihn zwischen 2015 und 2017 kennengelernt hatte. Auch deshalb sehen sich die Römer nicht in der Favoritenrolle. Doch irgendwie wollen sie auch nicht der grosse Aussenseiter sein gegen Liverpool. Sie haben in dieser Champions League Atlético Madrid und Chelsea hinter sich gelassen und in den Viertelfinals den FC Barcelona eliminiert. «Wenn es notwendig war, haben wir in dieser Saison noch immer den Qualitätssprung hingekriegt», sagte Präsident James Pallotta.

Heute in Liverpool und am Mittwoch nächster Woche in Rom wird dies wieder notwendig sein. Denn für die Roma geht es nicht nur darum, Salah zu stoppen und Liverpool zu schlagen. Es geht auch um die eigene Geschichte. Vor 34 Jahren verloren die Italiener den Final des damaligen Meistercups im eigenen Stadion im Penaltyschiessen gegen Liverpool. Ein Stachel, der noch immer weh tut. (pre/sda)

SRF 2 - HD - Live

Die Champions League im Zeitraffer

1 / 28
Die Champions League im Zeitraffer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Champions-League-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

YB-Fassnacht: «Dort, wo ich war, ist es eigentlich unmöglich, noch nach oben zu kommen»

Christian Fassnacht ist der aussergewöhnlichste Fussballer der Schweiz. Der Mittelfeldspieler wundert sich selbst, wie viele Widerstände er überwinden musste. Im Gespräch über den Weg vom Amateurfussball in die Champions League hinterfragt der YB-Spieler auch die Gesellschaft.

Sein Weg ist aussergewöhnlich. Mit 14 Jahren muss Christian Fassnacht den FC Zürich verlassen. Das Urteil: Es reicht nicht für den Profifussball. Aufgeben kommt aber nicht in Frage. Bis 20 spielt er mit grösster Freude im Amateurfussball.

Via Thalwil und Tuggen kommt er doch noch in die Challenge League zu Winterthur. In Thun gelingt mit 23 der Durchbruch, der Transfer zu YB ein Jahr später ist der Lohn. Dort reift Fassnacht zum dominierenden Spieler der Super League, gewinnt vier Meistertitel. …

Artikel lesen
Link zum Artikel