Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zahl der Toten nach Erdbeben im Iran steigt auf 483

26.11.17, 21:48

Zwei Wochen nach dem schweren Erdbeben im Iran ist die Zahl der Toten nach oben korrigiert worden. Insgesamt starben 483 Menschen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Irna und andere iranische Medien am Sonntag berichteten.

Demnach erlagen weitere Menschen ihren Verletzungen. Zudem seien weitere Tote identifiziert worden, die nach dem Erdbeben hastig begraben worden waren. Zuletzt war von 436 Toten die Rede gewesen.

Beim Erdbeben der Stärke 7.3 in der westiranischen Provinz Kermanschah an der Grenze zum Irak waren am 12. November mehr als 12'000 Menschen verletzt worden. Tausende Menschen wurden obdachlos. Im Nachbarland Irak starben acht Menschen.

Im Iran gibt es regelmässig Erdstösse, und im Juni 1990 waren bei einem Erdbeben im Norden des Landes 40'000 Menschen ums Leben gekommen. Im Dezember 2003 gab es bei einem Beben im südiranischen Bam 31'000 Tote. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen