Bern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streit im Gefängnis Thorberg beigelegt – «Kuschelzimmer» bewilligt



ARCHIV -- Die Strafanstalt Thorberg am Mittwoch, 6. Juli 2011 auf dem Thorberg bei Bern. Der Direktor der Berner Strafanstalten Thorberg steht in der Kritik und die Vorwuerfe wegen Fuehrungsmaengeln reissen nicht ab. Nun hat der zustaendige Regierungsrat, Hans-Juerg Käser, eine externe Untersuchung in Auftrag gegeben, wie die SDA am Freitag, 31. Januar 2014 schreibt.
 (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Thorberg Bild: KEYSTONE

Die Geschäftsleitung der Justizvollzugsanstalt Thorberg anerkennt die Forderung von Häftlingen nach einem Beziehungszimmer. Für sie gibt es aber noch offene Fragen, so dass sie nun ein Konzept ausarbeiten lässt.

Thorberg-Direktor Thomas Egger sagte am Freitag an einer Medienkonferenz in Bern, es dürfte beispielsweise nicht sein, dass der Clan eines Eingewiesenen Frauen anweisen könnte, im Beziehungszimmer «hinzuhalten».

Auf die restlichen Forderungen der Häftlinge - beispielsweise besseres Essen, mehr Lohn - geht die Gefängnisleitung dagegen nicht ein. Die meisten Forderungen beruhten auf falschen Daten und Annahmen der Eingewiesenen, sagt die Gefängnisdirektion.

50 Eingewiesene waren am Montag in einen Streik getreten. Acht von ihnen sind danach von der Kantonspolizei von den anderen Gefangenen isoliert und in andere Institutionen verlegt worden. Die übrigen Streikenden sind in ihre Zellen eingeschlossen worden und dürfen keine elektronischen Medien mehr benutzen.

Sie haben allerdings weiterhin Anrecht auf eine Stunde Aufenthalt im Freien, wie Egger sagte. Die Gefängnisleitung gehe davon aus, dass alle Häftlinge am Montag die Arbeit wieder aufnähmen. (sda)

Mehr Bern!

Wer diese 7 bärndütschen Ausdrücke nicht kennt, muss zu Büne Huber in den Nachhilfeunterricht

Link to Article

Bist du ein echter Berner? Dann erkennst du diese Orte mit Satellitenbild, aber ohne Beschriftung

Link to Article

19 Berner Rezepte, die du äuä scho ausprobieren solltest

Link to Article

Die Schweiz aus Berner Sicht – bös, bööös, böööööös

Link to Article

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pedrinho 25.11.2017 13:57
    Highlight Highlight https://netzfrauen.org/2014/01/05/altenheim-oder-gefaengnis/
    User Image
    6 1 Melden
  • α Virginis 24.11.2017 22:50
    Highlight Highlight Ein Schritt in die richtige Richtung meiner Meinung nach. Wie sollen die Leute "normales" Leben kennenlernen, wenn ihnen das Intimste versagt wird? Nur so, zum nachdenken...
    11 19 Melden
    • pedrinho 26.11.2017 17:08
      Highlight Highlight darueber nachgedacht - hat es nicht genuegend moeglichkeiten ein "normales" leben zu fuehren, ohne das dabei jemand zu schaden kommt ?
      1 3 Melden
  • phreko 24.11.2017 19:12
    Highlight Highlight Wem Resozialisierung am Arsch vorbei geht, kann sich mal in den USA anschauen gehen, was da aus den Gefängnissen raus kommt.
    50 24 Melden
    • Me, my shelf and I 24.11.2017 22:02
      Highlight Highlight Du sprichst miraus der Seele.
      14 6 Melden
  • mukeleven 24.11.2017 17:21
    Highlight Highlight wow - das ist ja schon beinahe 5*ne standart auf diesem thorberg.
    die nachtklingel fuer den room service in jeder ‚suite’ nicht vergessen, bitte.
    sonst arbeiten sie am montag nicht.

    61 68 Melden
    • ands 24.11.2017 18:37
      Highlight Highlight Was ist daran jetzt 5-SterneStandard? Ich habe in jeder 1-Stern-Absteige meine Privatsphäre. Weshalb sollte dies Häftlingen nicht auch zugestanden werden?
      40 40 Melden
    • satyros 24.11.2017 18:54
      Highlight Highlight Was ich mich immer frage: Wenn's im Knast so super ist, warum lässt Du Dich nicht einsperren?
      62 32 Melden
    • mukeleven 24.11.2017 23:38
      Highlight Highlight @ands: das haben sie ja - mehr als genügend in der zelle. hier geht es ums ‚bums-stübli im gefängnis‘.
      dort sitzen straftäter, weill sie offensichtlich eine grobe straftat begangen haben und nun busse tun. dazu braucht‘s das stübli nicht.
      überdies gibt es während u.v.a. in der schlussphase des gitteraufenthaltes genügend massnahmen, therapien und sonstige bemühungen, dass wir eben keine verhältnisse wie in der usa haben (resozialisierung).
      dies ist meine meinung, ihr dürft das gerne anders sehen, aber ich bleibe dabei.
      22 16 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Kramgasse in Bern: Gerüst gesichert, keine Gefahr mehr

Kurz vor ein Uhr wurden bei Kran-Arbeiten in der Berner Innenstadt instabile Elemente an einem Baugerüst festgestellt. Deswegen wurde sicherheitshalber Teile der Kramgasse für jeglichen Verkehr gesperrt. 

Auf der Höhe des Kaffees Lirum Larum wurden Geschäfte vorsichtshalber durch die Polizei evakuiert. Die Buslinie 12 zwischen Bern Bahnhof und Bern Nydegg wird via Postgasshalde umgeleitet.

Am späten Nachmittag wurden weitere Teile des Gerüsts entfernt. Die Polizei meldete schliesslich, es …

Artikel lesen
Link to Article