USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drogenhandel und bewaffneter Überfall – Rapper Tekashi 6ix9ine angeklagt



US-Rapper 6ix9ine wird von der New Yorker Staatsanwaltschaft vorgeworfen, als Teil einer Gangsterbande mehrere Gewalttaten angeordnet oder daran teilgenommen zu haben, wie mehrere US-Medien am Montag (Ortszeit) übereinstimmend berichteten.

In der Anklage ist die Rede von Drogenhandel und einem bewaffneten Überfall auf ein rivalisierendes Bandenmitglied, bei dem mehrere Schüsse fielen. Der 22-Jährige war am Sonntag verhaftet worden. Eine Freilassung auf Kaution lehnte das Gericht ab, da er als eine wahrscheinliche Gefahr für die Öffentlichkeit angesehen wurde.

Gut möglich, dass er nun eine Gefängnisstrafe absitzen muss: Der Rapper war auf Bewährung, weil er 2015 Sex-Videos mit einer 13-Jährigen gemacht und diese im Internet verbreitet hatte. Er bekannte sich schuldig, kam aber wegen seines Alters auf Bewährung raus.

So hört sich der Rapper an

abspielen

Auf 490 Millionen Views schaffte es 6ix9ine auf YouTube. Video: YouTube/Tekashi 6ix9ine

6ix9ine, der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heisst und auch unter dem Namen Tekashi69 aufgetreten ist, ist ebenso erfolgreich wie umstritten. Sein Album «Day69: Graduation Day» ist im Februar erschienen und rangierte hoch in den Charts. Zusammen mit Nicki Minaj hatte er den Single-Hit «Fefe». Sein Äusseres ist auffällig: Er trägt Dreadlocks in Regenbogenfarben, Gesichtstattoos und bunte Zahnaufsätze. (sda/dpa/jaw)

Strafanzeigen gegen Farid Bang und Kollegah

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schleiger 20.11.2018 20:07
    Highlight Highlight Der ist ja echt krass drauf!!!!
  • AllknowingP 20.11.2018 15:59
    Highlight Highlight Der gehört schon der “Musik” wegen eingesperrt....
  • Panda bear 20.11.2018 13:08
    Highlight Highlight Er bekam nur Bewährung für ein Sex-Videos mit einer 13-Jährigen. Wegen seinem alter, 2015 war er 19. In diesem Alter bist du alt genug, um zu wissen dass das falsch ist! Finde diese Tatsache nur traurig.
  • Hayek1902 20.11.2018 12:48
    Highlight Highlight Der Typ kannte ich lange nur wegen den Memes. Je mehr man über ihn liest, desto klarer wird wie hohl der in der birne ist. Würden nicht millionen seine musik hören, wäre er ein krimineller sozialfall. Jetzt ist er ein reicher, unreifer krimineller.
  • G. Samsa 20.11.2018 12:42
    Highlight Highlight Ob ihm jemals irgendjemand sagte:
    Hey, deine Tattoos sind richtig geil!
    Wohl eher nicht...
  • aglio e olio 20.11.2018 12:36
    Highlight Highlight Hab mal in das Video reingeschaut.
    Alter, der kann ja gar nicht rappen. Das ist doch kein Flow. Total wack der Bubi.
    Bin zu alt für so'n Scheiss...
  • Skeletor82 20.11.2018 12:32
    Highlight Highlight Die Kommentatoren sind wohl zu alt oder kümmern sich nicht um Neues.

    Die Hintergrundgeschichte des Rappers ist spannend (hatte Phobien, fand in der Musik sein Glück), sein Aufstieg kometenhaft.

    Seine Musik ist extrem aufwühlend und kontrovers.

    Vom Untergrund nach ganz oben, eine echte Rapper-Tellerwäscher-Millionärstory.

    Das dieser Aufstieg bei seinem sozialen Umfeld und seiner Kindheit gefährdet ist, war vorhersehbar.

    Dennoch: Ein echter Farbtupfer in der tristen Musikwelt und grauen Gesellschaft.
    • G. Samsa 20.11.2018 13:14
      Highlight Highlight Ein krimineller Farbtupfer, welcher offensichtlich Drogen vertickt, Sexvideos mit 13-jährigen Mädchen macht, Raubüberfälle beauftragt...

      Mol, ein ganz toller Kerl! Auf den hat die Musikwelt dringend gewartet!
    • Hayek1902 20.11.2018 13:27
      Highlight Highlight er wird ein schöner farbtupfer sein im knast. ein drittes mal wird es nicht nochmals bewährung geben
    • H. L. 20.11.2018 14:08
      Highlight Highlight Triste Musikwelt? Bitte ausführen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • UncleHuwi 20.11.2018 12:13
    Highlight Highlight Also wenn es nach dem Aussehen gehen würde, sollte man Ihn in der Klapsmühle unterbringen. Es gibt so viele Rapper (oder gab) die richtig Swag haben...er sieht aus wie ein Clown auf Crack 🤡
    • HeroOfGallifrey 20.11.2018 14:53
      Highlight Highlight Clown auf Crack, sehr geil xD
  • Masta Ace 20.11.2018 12:02
    Highlight Highlight Jeder der jetzt immernoch schreibt à la "wer ist das?" oder "habe ich noch nie gehört" oder "ist keine Musik", dem sei gesagt: Du bist sehr wahrscheinlich ü30 oder lebst seit über einem Jahr hinter dem Mond. Jeder andere weiss wohl, dass Tekashi weltweit im Jahre 2018 der relevanteste Rapper war.
    • La Joya 20.11.2018 13:18
      Highlight Highlight Du meinst der am meisten unnötig gehypte rapper.
    • Mate 20.11.2018 13:31
      Highlight Highlight Hust *Eminem* hust
    • Abraham Colombo 20.11.2018 13:41
      Highlight Highlight Ich wusste bis vor kurzem nicht wer das ist, im vergleich zum Rap den wir in den 90er hörten ist das Müll. Aber das haben meine Eltern vom 90er Rap auch gesagt, von dem her ist das der natürliche Zyklus, mit dem Unterschied das dass wirklich Müll ist. Eins sei dir gesagt mein junger Freund und Kupfestecher in den 90er fand ich auch das man mit 30 ab vom schuss ist, und jetzt fahre ich mit dem Familien Van herum und höre Notorious B.I.G. und meine Kinder findens Kacke.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Arneis 20.11.2018 12:00
    Highlight Highlight Da werden sich aber Seine Mithäftlinge freuen - 13 jährige Dude.
    • Masta Ace 20.11.2018 20:49
      Highlight Highlight Also Freunde
      Erstens: Eminem war 1999 - 2002 cool, heutzutage sind es nur noch fünffach tripletime Reime, die manchem Hörer Kopfschmerzen verursachen. Seit Proof gestorben ist, ist er nicht mehr wie früher.

      Zweitens: Ich liebe Run DMC, Tupac, Onyx, DMX etc. Mein Name hier ist ja sogar "Masta Ace". Googelt doch mal, den müsstet ihr noch kennen. Man sieht hier an euren Kommentaren lediglich, dass auch die ü30 Generation ignorant ist gegenüber Dingen, mit denen sie nicht aufgewachsen sind.

      Drittens: Werdet auch offener.

      Viertens: Freue mich auf die Antworten/Blitzer

      Frieden ✌🏼

    • I don't give a fuck 22.11.2018 10:55
      Highlight Highlight Hä?
  • Kreasty 20.11.2018 12:00
    Highlight Highlight Ohne diese Infos wär ich nicht durch den Tag gekommen, puh!

    Bietet diesem Clown doch nicht auch noch ne Plattform :x
  • Jim_Panse 20.11.2018 11:34
    Highlight Highlight Ich verstehe immer weniger was Musik ist
    • Tooto 20.11.2018 13:48
      Highlight Highlight Diese Geschichte wiederholt sich immer und immer wieder.
      Als Junge haben wir nicht verstanden wieso die alten unsere Musik nicht kennen und mögen, nun sind wir selber so :)
      Nur geben wir jetzt damit an, jemanden nicht zu kennen :P
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 20.11.2018 11:32
    Highlight Highlight Rapper wer?
    • WalterWhiteDies 20.11.2018 15:16
      Highlight Highlight Lebst wohl hinter dem Mond :'D
  • I don't give a fuck 20.11.2018 11:29
    Highlight Highlight Keine Kaution, ein Irrer weniger, schön.
    Benutzer Bild
  • Drank&Drugs 20.11.2018 11:17
    Highlight Highlight US Rapper wie viel?
    • Lolus 20.11.2018 13:06
      Highlight Highlight Kommt auf jedenfall nicht an LilKleine ran ;)
    • Drank&Drugs 20.11.2018 16:02
      Highlight Highlight @Lolus: da geb ich dir zu 100% recht ;-)

Für Trump ist billiges Benzin wichtiger als ein Krieg gegen Iran

Nach dem Drohnenangriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien nimmt die Gefahr eines Kriegs in der Golfregion weiter zu. US-Präsident Donald Trump kann ein solches Szenario nicht gebrauchen.

Einmal mehr brennt es am Persischen Golf, im wahrsten Sinne des Wortes. Bei mutmasslichen Drohnenangriffen auf saudische Ölanlagen am Samstag wurde unter anderem die grösste Raffinerie des Landes in Abakik getroffen. Die Feuer sollen unter Kontrolle sein, doch die Einschränkung der Produktion sorgte prompt für einen Anstieg des Ölpreises.

Die Verantwortung für den Angriff übernahmen die Huthi-Rebellen in Jemen, die seit 2015 von einer Allianz unter Führung von Saudi-Arabien mit Luftangriffen …

Artikel lesen
Link zum Artikel