DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Back to the 90s: Das waren die Food-Trends von damals

Präsentiert von

Markenlogo

Keine Angst, Leute: Hier drehen wir keine alte «Früher-war-alles-besser»-Leier. Die Neunzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts etwa waren nicht besser oder schlechter, ... sondern schlicht anders. Das Internet war quasi inexistent (und die Download-Geschwindigkeit ohnehin kacke), Handys waren Backstein grosse Ungetüme, die eh nur von doofen Protz-Yuppies benutzt wurden und beim Monopolisten PTT-Telecom durfte man zwischen gerade mal fünf Festnetz-Geräten auswählen, die einem dann massiv überteuert verhökert wurden. 

Okay, Clinton (Bill, nicht Hillary) war sicher besser als Trump, keine Frage. Und Nirvana, die waren auch gut. Aber es gab auch Techno und solchen Schrott. Ergo: Was hier folgt, ist keine Verherrlichung, sondern ein Blick zurück. 😊

Food-mässig? Wie war das damals in den 90s? Spontan kommen einem in den Sinn:

Rucola! Das war damals neu. 

rucola salat vegetarisch essen food gemüse

Bild: shutterstock

Was man ebenfalls überall auf den Menüs der hippen Restaurants entdeckte: Rinds-Carpaccio.

rinds carpaccio rindfleisch fleisch roh essen food parmesan rucola

Bild: shutterstock

Meistens ebenfalls mit etwas Rucola drauf.

Und Tomaten-Mozzarella-Salat mit hübsch gemalten Balsamico-Streifen wurde landauf landab gegessen.

tomaten mozzarella balsamico essig aceto salat gemüse essen food

Bild: shutterstock

Gleich geht's weiter mit den Food-Trends von damals, vorher ein kurzer Hinweis:

Natürlich. Richtig. Gut.
Apropos Retro-Food: Auch die Produkte von Coop Naturaplan lassen uns nostalgisch werden, denn die feiern dieses Jahr bereits ihren 25. Geburtstag! Seit 1993 bieten wir zusammen mit passionierten Bauern und unabhängigen Partnern umwelt- und tiergerechte Lebensmittel in höchster Bio-Qualität an.
Erfahre mehr über die Geburtsstunde der grössten Schweizer Bio-Marke >>
Promo Bild
Promo Bild

Und schon geht's weiter mit den 90ern ...

Wollte ein Restaurant seine mediterrane Glaubwürdigkeit unterstreichen, wurde Olivenbrot dazu gereicht. 

brot oliven olivenbrot essen food italien mittelmeer

Bild: shutterstock

Übrigens: Hol dir den Food-Push aufs Handy!

1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

Derweil gab es bei der Znacht-Einladung bei Freunden immer diverse Quark-Dips zum Apéro.

quark dip crudite gemüse essen food vegetarisch

Bild: shutterstock

Griechischer Salat. Und Tzatziki und so. So Zeugs war auch angesagt, jap.

griechenland griechische küche gerichte essen food cuisine salat choriatiki keftedes souvlaki oliven gyros kebab türkisch feta shutterstock

Bild: shutterstock

Gazpacho! Ach, wie schwärmten wir alle davon!

gazpacho tomatensuppe spanien spanisch suppe tomaten gemüse essen food

Bild: shutterstock

Logo – ist ja auch fein.

Nachdem es in den 80s allüberall Rauchlachs gegeben hatte, waren in den 90s Lachsfilets (gegrillt oder aus dem Ofen) auf dem Vormarsch. 

Und zwar bitte in der Mitte noch rosa, Japanese Style, weisch?

Doch Rauchlachs war weiterhin omnipräsent – Pasta mit Rahm und Rauchlachs, etwa, fand man das Nonplusultra:

Urplötzlich gab es Straussenfilet und -Steak:

Straussenfleisch steak strauss geflügel fleisch essen food

Bild: shutterstock

Derweil wurden die ersten Sushi-Deliveries eröffnet.

fisch sushi japan essen food

Bild: shutterstock

Auf die exotischeren Varianten der California Rolls musste man noch bis zu den Nuller-Jahren warten, aber immerhin.

Und Asia-Takeaways setzten sich endgültig durch. 

asian takeaway takeout sweet and sour asiatisch chinesisch reis essen food

Bild: shutterstock

Die ersten waren mitunter nicht immer über alle Zweifel erhaben, klar. Aber asiatisches Essen nahm seinen Platz im Alltag der urbanen Schweiz ein, was bald mal bessere Etablissements zur Folge hatte. 

Als Gegenpol etablierte sich Schweizer Ethno-Food aus Grossmutters Küche. Plötzlich war es in trendigen (und nicht ganz billigen) Zürcher Szene-Restaurants angesagt, Ghackets mit Hörnli oder Hackbraten mit Herdöpfelstock zu servieren.

hackbraten kartoffelstock braune sauce grossmuttis essen

Bild: Shutterstock

Gerne gab es dazu auch Eierschwämmli in irgendeiner Form.

polenta pilze essen food italienisch italien vegetarisch

Bild: shutterstock

Im Mittelland entdeckte man die Bündner Küche. Capuns ass ich zum ersten Mal nicht in den Bergen, sondern im Restaurant Alpenrose in Zürich. 😂

Und: Das Beilagen-Gemüse wurde erstmals knackig.

steak rindfleisch braten fleisch ofen gemüse food essen

Bild: shutterstock

Eine der nervigeren Erscheinungen der Neunzigerjahre war etwas, das sich Erlebnisgastronomie nannte.

tequila reagenzgläser erlebnisgastronomie trinken alkohol food essen https://www.youtube.com/watch?v=o0n4oQUMiHs

Bild: youtube

Tequila-Shots aus dem Reagenzglas zum Apéro etwa und ähnlicher Blödsinn. 

Trash-Food gab es selbstredend auch. Carazza, die Hosentaschenpizza, führte wohl eine der erfolgreichsten Werbekampagnen ihrer Zeit.

(Als würde jemals ein Italiener so was essen! Yeah right.)

Und NATÜRLICH: Single. Malt. Whisky. 

Hordenweise kaufte man (okay, sind wir ehrlich: kaufte Mann) das Referenzwerk «The Complete Guide to Single Malt Scotch» von Michael Jackson (nein, nicht der) ...

michael jackson single malt whisky buch trinken alkohol essen food https://www.whisky.de/forum/discussion/10635/whisky-buecher

Bild: whisky.de

... und urplötzlich waren alle Whisky-Experten – und rümpften auch gehörig die Nase, wenn mann Johnnie Walker Black Label trank. Tja, Besserwissen und Klugscheissern konnte man damals schon.

Und zum Dessert gab es fast immer: Tiramisu ...

tiramisu dessert italien kaffee essen food

Bild: shutterstock

... was gerne auch als Mitbringsel bei der Znacht-Einladung bei Freunden kredenzt wurde.

Und? Wie steht's um eure 90er-Food-Erinnerungen? Die Kommentarfunktion steht euch offen!

Weil es gut ist, das Beste der Natur zu geniessen.
Umwelt schonen geht auch beim Essen! Seit 25 Jahren kannst du die Produkte von Coop Naturaplan mit einem guten Gefühl geniessen. Der biologische Anbau und die schonende Verarbeitung nach den strengen Knospe-Richtlinien von Bio Suisse sorgen für besten und unverfälschten Bio-Genuss. Weil es richtig ist, nachhaltig zu handeln.
Animiertes GIF
Promo Bild

Food! Essen! Yeah!

Wenn du auch nur 10/14 in diesem fiesen Food-Quiz schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Nochmals: Hol dir den Food-Push aufs Handy!

1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

Der Huber: Der war auch schon in den 90s unterwegs. Hasste damals schon Zwiebeln. 😊

Video: watson/Daniel Huber, Emily Engkent

Damals noch nicht so der Burner: Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel