DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ab der siebten Minute geht die Massenschlägerei los.
Spielabbruch nach Ausschreitungen

Fankurve gestürmt – so geht es in polnischen Stadien zu und her

Die polnischen Fussballfans sorgen wieder einmal für Negativschlagzeilen. In der Halbzeitpause der Partie Legia Warschau – Białystok kommt es auf den Rängen zu wüsten Auseinandersetzungen. Das Spiel wurde abgebrochen.
03.03.2014, 08:3003.03.2014, 11:26
No Components found for watson.rectangle.

Unschöne Szenen überschatten die 24. Runde der polnischen Liga. Im Spiel zwischen dem Tabellenführer Legia Warschau und dem Mittelfeldclub Jagiellonia Białystok steht es zur Pause 0:0 – da mussten sich die Fans wohl selbst unterhalten.

Die Warschauer liessen sich nach Provokationen der gelb-roten Jagiellonia-Anhänger nicht zweimal bitten. Sofort mobilisieren die Hauptstädter eine Front und stürmen in Richtung Gästesektor. Als der Zaun den Legia-Fans weichen muss, gibt es für jene kein Halten mehr. (qae)

Die Auseinandersetzung in Bildern

Provokativ sendet der Jagiellonia-Block Zeichen in Richtung Legia-Fans. Die Securitys stehen noch pflichtbewusst dazwischen.
Provokativ sendet der Jagiellonia-Block Zeichen in Richtung Legia-Fans. Die Securitys stehen noch pflichtbewusst dazwischen.
Dem Legia-Ansturm haben die Orangen jedoch nicht mehr viel entgegenzusetzen ... 
Dem Legia-Ansturm haben die Orangen jedoch nicht mehr viel entgegenzusetzen ... 
... und gehen schlussendlich dann doch lieber aus dem Weg.
... und gehen schlussendlich dann doch lieber aus dem Weg.
Die Fanlager machen sich bereit für die Konfrontation und beginnen am Zaun zu rütteln ... 
Die Fanlager machen sich bereit für die Konfrontation und beginnen am Zaun zu rütteln ... 
... bis dieser nachgibt und die Fans aufeinander losstürmen können.
... bis dieser nachgibt und die Fans aufeinander losstürmen können.
Die Warschauer sind auch neben dem Platz eine Macht.
Die Warschauer sind auch neben dem Platz eine Macht.
Ein Haufen eingeschüchterter Anhänger aus Białystok muss sich von den Einheimischen wortwörtlich geschlagen geben.
Ein Haufen eingeschüchterter Anhänger aus Białystok muss sich von den Einheimischen wortwörtlich geschlagen geben.
Ein wenig verspätet kann die Polizei die Jagiellonia-Fans aus der Umklammerung befreien. Das Spiel musste abgebrochen werden. Wie die Partie ausgeht, wird die Liga noch entscheiden.
Ein wenig verspätet kann die Polizei die Jagiellonia-Fans aus der Umklammerung befreien. Das Spiel musste abgebrochen werden. Wie die Partie ausgeht, wird die Liga noch entscheiden.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel