Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nächstes Mal, wenn ihr euch nicht einigen könnt, wer zahlt, macht's wie diese Jungs 😂



Egal ob Twint, Apple Pay oder andere Bezahlapps: Sie sind nützlich. Aber entscheiden, wer das Abendessen bezahlt, muss man immer noch selbst. 

Wir hätten da sonst einen innovativen Vorschlag, wie ihr die gerechte Aufteilung der Rechnung in Zukunft regeln könntet ...

Dazu braucht's nur: zwei Smartphones und ein paar gute Gummibänder. 

(ohe)

Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen

Schweizer Süssgetränke besonders süss

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luchs 07.01.2019 19:31
    Highlight Highlight Bei uns ist es wie im Wilden Westen, wer zuerst zieht bezahlt. Habe letztens zu Hause geübt. Bei guten Freunden Ehrensache und geiz soll einsam machen.
  • E-Smoking 06.01.2019 23:08
    Highlight Highlight Dat braucht vier Smartphones oder zwei und zwei Zahlterminals wegen den Bacon.
    • Yosh1 07.01.2019 08:05
      Highlight Highlight Mmmmh, bacon :P

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Alltagsmedikamente dienen ja meist der Symptombekämpfung. Ob das was bringt, sei dahingestellt. Bezüglich unserer Alltagssorgen würde uns dies aber bereits mehr als genügen.

Böse Zungen könnten ja behaupten, unsere Gesellschaft entwickle sich immer mehr hin zu einer überbehandelten Masse, welche in der Symptombekämpfung ihren Heilsbringer zu finden glaubt. Hinzu kommt, dass die Medikamente hierzulande die körperlichen Schmerzen zwar lindern, unser Portemonnaie im gleichen Zug aber malträtieren.

Wir finden: Wenn schon das Geld in vorübergehende Besserung investieren, dann wenigstens in Bereichen, die uns wirklich was bringen.

Artikel lesen
Link zum Artikel