Ostschweiz

So lief die Attacke in Flums ab

23.10.17, 11:48 23.10.17, 12:08

Der Angreifer in Flums SG ist ein 17-jähriger Lette, der eine Berufslehre absolviert. Er hatte in den Monaten vor der Attacke Gewaltfantasien geäussert und die Behörden waren auf ihn aufmerksam geworden. Massnahmen wurden eingeleitet. Doch am Sonntag, 22. Oktober um 20.05 Uhr schlägt der Teenager zu. Ablauf einer unglaublichen Tat:

17-Jähriger attackiert mehrere Menschen mit einem Beil

49s

17-Jähriger attackiert mehrere Menschen mit einem Beil

Video: srf

Teenager greift in Flums mehrere Personen mit Axt an

Das könnte dich auch interessieren:

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hesorry 23.10.2017 20:58
    Highlight Danke und Hut ab an das Paar, dass eingegriffen hat.
    7 0 Melden
  • Saraina 23.10.2017 18:45
    Highlight Unbedingt möglichst intensiv darüber berichten! Irgendwo findet sich sicher ein Nachahmer.
    5 5 Melden
  • URSS 23.10.2017 12:14
    Highlight Jetzt kommen dann sicher die bärtigen Hohlköpfe aus Rakka und reklamieren die Tat dieses Sickos für sich...
    Gute Besserung allen Angegriffen.
    23 19 Melden

Bezirksgericht Zürich bestätigt: Der Besitz von geringen Mengen Cannabis ist straffrei

Zwei Mal war der Angeklagte im Sommer letzten Jahres wegen Besitz von Betäubungsmittel von der Polizei mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken bestraft worden – zu Unrecht, wie das Bezirksgericht Zürich nun befand. 

Der Bezirksrichter folgte in seinem Urteil der Rechtsauslegung des Verteidigers, des Zürcher Jus-Studenten Till Eigenheer. Er konnte überzeugend darlegen, dass der Besitz von geringen Mengen Gras (unter zehn Gramm) unter Artikel 19b des Betäubungsmittel-Gesetzes BetmG fällt …

Artikel lesen