DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

++ BREAKING: Die Sonne scheint! ++ Wie lange hält das an? ++ Die 4 drängendsten Fragen

Endlich herrscht T-Shirt-Wetter. Und einige Langzeit-Trends wollen sogar einen grossartigen Sommer voraussehen. Hat das Leiden jetzt ein Ende? Eine vorsichtige Annäherung an den Sommer in 4 Fragen:
28.05.2021, 17:3301.06.2021, 08:01
Reto Fehr
Folgen

Der schlechteste Frühling seit 30 Jahren macht endlich Pause. Gefühlt zum ersten Mal in diesem Jahr herrscht T-Shirt-Wetter, die Temperaturen liegen um die 20 Grad. Meteonews twitterte heute morgen: «Dank dem Hoch Waltraud braucht es heute schweizweit keinen Regenschutz, sondern die Sonnenbrille 😎».

Hat das Leiden jetzt ein Ende? Eine vorsichtige Annäherung an den Sommer in 4 Fragen:

Ist das jetzt wieder nur von kurzer Dauer oder bleibt das auch so?

Die Temperaturen werden gemäss SRF Meteo nun nicht gleich durch die Decke gehen. Dennoch soll es ab nächster Woche langsam aufwärtsgehen. Die Sonne wird wieder vermehrt vorbeischauen, einzig morgen Samstag kann eine Störung vorübergehend einige Wolken bringen.

Der meteorologische Sommer beginnt am Dienstag noch ohne Sommertemperaturen von 25 Grad oder mehr. Die Hürde könnte aber ab Mitte Woche geknackt werden.

Was bedeutet das nun für den Sommer?

Langzeit-Wetterprognosen sind auch im Jahr 2021 noch mit sehr vielen Unsicherheitsfaktoren verbunden. Allerdings gibt es mittlerweile einige Stationen, die einen Trend ausmachen wollen. In ihren saisonalen Prognosen geht etwa Meteonews von einem eher normalen Juni aus, mit durchschnittlichen Temperaturen und eher etwas zu nass. Der Juli und August sind demnach dagegen zu warm und der August auch zu trocken.

Auch der amerikanische Wetterdienst National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) hat Sommertrends aufgestellt. Demnach wird der Sommer 2021 in der Schweiz 0,5 bis 1 Grad zu warm.

«Wir können aktuell mit Vorsicht sagen, dass uns ein warmer Sommer erwartet», sagte Meteorologe Roger Perret zu «20 Minuten».

«Letztmals so kühl und so nass war es im Mai 2019. Der Juni war dafür sehr heiss, die Temperaturen erreichten teilweise 30 bis 35 Grad», so Perret. Er relativiert allerdings auch: Langzeitprognosen seien immer mit Vorsicht zu geniessen.

Nasser Mai, heisser Juni – wie sah das in den letzten Jahren denn so aus?

Schlechter Mai, heisser Juni – ist das öfters der Fall? Schauen wir mal auf die letzten 40 Jahre zurück, bei denen – wie in diesem Jahr – nur sehr wenige Tage im Mai mit Temperaturen über 20 Grad gemessen worden sind. Konkret sind dies die Jahre 1980, 1984, 1987, 1991, 2013 und 2019.

Tatsächlich kam es im Juni 2019 nach einem schwülen Mai zu einem Rekord-Juni. Keine zwei Wochen nach dem Monatswechsel konnten im Flachland teilweise 30 Grad verzeichnet werden. Im weiteren Verlauf des Junis wurden dann teilweise sogar Temperaturen bis über 35 Grad erreicht. Auch in den Jahren 1984 und 2013 sind die Temperaturen im Folgemonat Juni deutlich gestiegen. Dies lässt uns schon einmal auf einen guten Sommer hoffen.

amp:
Read more!

Nun aber zu den anderen Balken. Bei denen sieht die Vorschau auf einen warmen Juni weniger rosig aus. Die Juni-Temperaturen der Jahre 1980, 1987 und 1991 konnten nach einem kühlen Mai nicht so schnell an Fahrt gewinnen.

Ein weiterer Punkt, der Hoffnung machen könnte: In den Jahren, in denen es fast keine Tage mit Temperaturen über 20 Grad gab, stiegen diese im Juni jeweils rasant an. Und da dieser Mai die 20-Grad-Marke erst zweimal geknackt hat, könnte es durchaus bald sehr viel wärmer werden.

Wie viele Tage über 20 Grad gibt es im Juni denn für gewöhnlich?

Von 1980 bis 2020 sind im Juni durchschnittlich 19 Tage mit Temperaturen über 20 Grad gemessen worden. Gemäss unserer Grafik mit den kühlen Mai-Temperaturen konnte nur das Jahr 2019 diese Werte übersteigen. Ob nach dem langen Regen gleich der warme Sommer kommt, das kann man sich anhand der Grafik etwas schönreden, das entscheidet Petrus wohl wieder einmal ganz spontan.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Was fürs Auge – die schönsten Skisprungschanzen im Sommer

1 / 33
Was fürs Auge – die schönsten Skisprungschanzen im Sommer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Live aus der Vergangenheit: Als es noch Frühling war

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Endlich kannst du herausfinden, welche Jahreszeit du bist – beantworte 12 Fragen!

Die vier Jahreszeiten sind euch wohl allen bekannt. Falls nicht, fragt eure Eltern oder Freunde.

Aber habt ihr euch eigentlich auch schon mal gefragt, welche Jahreszeit ihr wärt, wenn ihr eine Jahreszeit wärt?

Dann haben wir eine gute Nachricht für euch. Wir haben einen Psychotest für euch zusammengestellt, bei dem diese Frage nun endgültig geklärt wird.

Selbstverständlich ist es wichtig, dass ihr wahrheitsgetreu antwortet. Falls ihr lügt, würde der komplexe Algorithmus hinter dem Quiz dies sofort erkennen. Die Folge: Sämtliche NSA-Server würden kollabieren und jegliche Elektronik …

Artikel lesen
Link zum Artikel