Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Playstation und Xbox «heiraten»? Das musst du über den Deal von Sony und Microsoft wissen



Die Hersteller der konkurrierenden Spielekonsolen Xbox und Playstation, Microsoft und Sony, bündeln ihre Kräfte in einer strategischen Partnerschaft. Die Zusammenarbeit erstrecke sich vom Streamen von Spielen und Inhalten über neue Bildsensoren bis hin zu Künstlicher Intelligenz (KI), teilten die beiden Unternehmen am Donnerstag mit.

Bild

Kenichiro Yoshida, Präsident und CEO der Sony Corporation (links), und Satya Nadella, Chef von Microsoft. bild: microsoft

Die Vereinbarung stärke vor allem das Microsoft-Cloud-Geschäft Azure für internetbasierte Anwendungen, schreibt das Handelsblatt, weil Sony darüber Spiele und Medieninhalte per Streaming an die Kunden bringen wolle.

Der Sony-Konzern, der auch im grossen Stil Zulieferer von Kamerachips für Smartphones sei, könnte zudem mit Microsoft und dessen hauseigener KI neue Bildsensoren entwickeln.

Das nächste grosse Ding?

Beide Unternehmen bemühten sich, in die schöne neue Welt des Game Streaming einzudringen, oder ihre Bemühungen zu verstärken, kommentiert The Next Web. Sony habe Playstation (PS) Now, das kürzlich in sieben weiteren Ländern lanciert wurde. Microsoft habe Projekt xCloud, seinen Xbox-zum-PC- und Handy-Streaming-Service. Dieser wurde 2018 vorgestellt und gebe wahrscheinlich auf der diesjährigen Spielemesse E3 (11. bis 13. Juni in Los Angeles) sein Debüt.

Im März hatte Google mit Stadia einen Game-Streaming-Dienst angekündigt, der Sony, Microsoft und Nintendo Konkurrenz machen soll. Apple will im Herbst einen eigenen Spiele-Abo-Dienst namens Arcadia lancieren. Und auch Amazon soll eigene Game-Streaming-Pläne verfolgen.

Verwendete Quelle:

(dsc)

14 Probleme, die nur Gamer verstehen

Sport am Computer statt in der Turnhalle

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • NotWhatYouExpect 17.05.2019 11:45
    Highlight Highlight Haben die zwei echt angst vor Google Stadia?
  • AmongThieves 17.05.2019 11:45
    Highlight Highlight hoffentlich können dann ps spieler gegen xbox spieler fifa zocken. das wäre mal ein Fortschritt.
  • Ricardo Tubbs 17.05.2019 10:39
    Highlight Highlight endlich kommt sony mal in die pushen, nachdem man jahrelang das cross platform gaming boykottiert hat.

    und nein, es wird auch weiterhin keine playbox bzw. "universalkonsole" geben. sony und auch microsoft werden sicher nicht auf ihre exklusivtitel verzichten. manche leute kaufen sich ja eine konsole nur wegen eines bestimmtem exklusivtitels.
  • The Destiny // Team Telegram 17.05.2019 09:48
    Highlight Highlight Gameglix, die Enteignung der gamer
  • Herr Ole 17.05.2019 09:21
    Highlight Highlight Gibts jetzt die Playbox?
    • TheBee 17.05.2019 13:26
      Highlight Highlight Nein die XBation

Das Fairphone 3 ist da – und es ist das erste faire Handy, das wirklich gut ist

Die niederländische Initiative Fairphone hat die dritte Generation ihres fair produzierten Smartphones enhüllt. Der Hersteller verspricht, das Smartphone fünf Jahre lang mit Updates zu versorgen.

«Das Fairphone 3 beweist, dass Fairness und ein schonender Umgang mit Ressourcen mit Komfort und technischen Möglichkeiten vereinbar sind», sagte Firmenchefin Eva Gouwens am Dienstag in Berlin.

Fairphone hat sich vorgenommen, möglichst viele Bauteile seiner Smartphones nachhaltig und unter menschenwürdigen Bedingungen produzieren zu lassen. Das betrifft zum einen die Fertigung des Smartphones. Weiterhin versucht das Unternehmen, die Rohstoffe für das Smartphone aus «fairen» Quellen zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel