DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Not in my House! Capela packt gegen LeBron James den Monsterblock aus

10.11.2017, 11:3410.11.2017, 11:42
Capelas Monsterblock gegen King James.
Video: streamable

19 Punkte, 13 Rebounds, 4 Blocks: Clint Capela legte beim 117:113-Heimsieg der Houston Rockets gegen die Cleveland Cavaliers eine Gala aufs Parkett des heimischen Toyota Centers. 

90 Sekunden vor Schluss führten die Rockets, die zwischenzeitlich deutlich vorne lagen, nur noch mit 112:111. Im folgenden Angriff war es jedoch Capela, der von Topskorer Harden glänzend eingesetzt wurde und den Ball trotz eines gegnerischen Fouls per Alley-Oop im Korb versenkte. Auch den anschliessenden Freiwurf verwertete der Genfer.

Capelas Alley-Oop nach Vorlage von Harden. 
Video: streamable

Nachdem Cavs-Superstar LeBron James zum 113:115 getroffen hatte, war es elf Sekunden vor Schluss erneut Capela, der sich nach einem Airball von Harden einen Rebound holte und seine Punkte 18 und 19 in diesem Spiel gutschreiben liess.

Capela punktet nach Airball von Harden.
Video: streamable

Das Highlight sollte aber noch folgen: Im letzten Angriff packte Capela gegen LeBron James den Monsterblock aus. «Not in my House!», hätte Dikembe Mutombo, in den 90er-Jahren der Blocker der NBA, danach gesagt. Und was sagte Capelas Coach Mike D'Antoni nach dem siebten Capela-Double-Double der Saison? «Wir erwarten solche Dinge von ihm. Er ist 23 Jahre alt. Es gibt keinen Grund, warum er nicht noch besser werden wird». Wir freuen uns schon drauf. (pre/sda)

Alle Capela-Highlights beim Sieg gegen Cleveland.
Video: streamable

Die besten NBA-Punktesammler aller Zeiten

1 / 29
Die besten NBA-Punktesammler der Geschichte
quelle: keystone / jason szenes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

26. Juli 1992: Die Gegner? Statisten. Olympiagold? Ein Spaziergang. Die US-Basketballer um Jordan, Barkley, Johnson und Co. dominieren in Barcelona nach Belieben. Das erste Spiel gegen Angola gewinnen sie mit 68 Punkten Vorsprung.

Sommer 1992. Dänemark ist bei der Fussball-EM in Schweden völlig überraschend Europameister geworden, doch nur einen Monat später interessiert sich auf dem alten Kontinent niemand mehr für Fussball. Plötzlich spricht jeder über Basketball, über das Dream Team, über Michael Jordan, Magic Johnson, Larry Bird, Charles Barkley und ihre Teamkollegen. Doch nicht nur Europa, die ganze Welt freut sich auf das Dream Team aus den USA.

Dass erstmals die besten Basketballer der Welt bei Olympia teilnehmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel