Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du diesen Fallschirm findest, solltest du ihn liegen lassen und die Polizei rufen



Unerwartetes Nachspiel zum Absturz einer Transportdrohne der Post in Zürich: Ihr Fallschirm wird vermisst.

Zum Zeitpunkt des Absturzes gestern Morgen herrschten im Absturzgebiet starke Windböen. Möglicherweise sei der Fallschirm dadurch kilometerweit abgetrieben worden, schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung. Die Drohne war in einem Waldstück in der Nähe der Universität Irchel abgestürzt.

Bild

So sieht der Fallschirm aus. Bild: kapozh

Der Schirm ist orange-rot/weiss und hat einen Durchmesser von rund 3.5 Metern. Für die Untersuchungsbehörde ist es wichtig, dass der Schirm im Originalzustand am niedergegangenen Ort belassen und nicht berührt wird. Wer ihn findet, sollte ihn wenn möglich mit einem Gegenstand beschweren und unverzüglich die Polizei informieren.

Die Drohne war gestern kurz vor 11 Uhr abgestürzt. Techniker der Firma und Polizisten konnten wenig später das rund 10 Kilogramm schwere, stark beschädigte Gerät in der Nähe des Strickhofs bergen. Spezialisten der Polizei, der Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) und der Herstellerfirma untersuchen nun die Absturzursache.

Eine unbeladene Transportdrohne der Post ist in ein Waldstück bei der Universität Zürich-Irchel abgestürzt. (Archivbild)

So sieht die Drohne der Post aus. Bild: KEYSTONE

Es handelt sich um eine Drohne des Typs Matternet M2 V9 des amerikanischen Herstellers Matternet, wie die Post mitteilte. Für die Post stehe die Sicherheit an oberster Stelle, heisst es weiter. Die Flüge in Zürich und Lugano werden deshalb vorübergehend ausgesetzt.

Bereits im Januar war eine Post-Drohne über dem Zürichsee abgestürzt. Diese sollte Blutproben über den See transportieren. Absturzursache damals war ein Kurzschluss. (sda/mlu)

Das Leben im Jahr 2000: So stellten sich die Menschen vor rund 100 Jahren das Leben in der Zukunft vor

110 Drohnen bilden ein Himmel-Spektakel

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die Fitness-Rekorde bei der Rekrutierung – wie gut warst du bei der Aushebung?

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Boris Beckers Tennis-Trophäen zwangsversteigert

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Coop schliesst das Tropenhaus Wolhusen

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nestroy Lodoño de Salazar y Matroño 12.05.2019 12:57
    Highlight Highlight Jetzt weiss ich, weshalb die Drohne Drohne heisst. Das Wort Drohne kommt vom Verb dröhnen. Weil, wenn sie dir auf den Kopf fällt, dröhnt dein Kopf.
  • DerRaucher 10.05.2019 21:30
    Highlight Highlight Ohne Finderlohn, ohne mich. Der wird mit Steinen befestigt in einem See versenkt.
    • Corpus Delicti 10.05.2019 21:53
      Highlight Highlight Na, dann hoffen wir mal, dass sie selbst nie auf bedingungslose Unterstützung angewiesen sind ;)
  • fritzfisch 10.05.2019 21:21
    Highlight Highlight Wer geht eigentlich in den knast wenn mir so eine 10 kilo drohne das genick bricht?
  • Voll de Morty 10.05.2019 19:09
    Highlight Highlight Wenn ich den Schirm finde schicke ich der Pozilei ein Foto mit einer aktuellen Ausgabe einer Tageszeitung und natürlich meiner Lösegeldforderung.
    • feuseltier 11.05.2019 00:49
      Highlight Highlight Und einem selfie Foto wie es sich heutzutage gehört 😜😄
  • Addix Stamm 10.05.2019 18:57
    Highlight Highlight Bitte nicht mit scharfkantigen Steinen beschweren. Die Seile sind evtl zu dünn geraten und man will sich ja nicht noch schuldig machen. (Steinewerfer) Wenn man 5min Zeit hat, könnte man eigentlich auch warten auf die Kripo o.ä.
  • Schluch 10.05.2019 18:32
    Highlight Highlight werden die ganzen such- und untersuchungsarbeiten vom drohnenenhersteller und seinem auftraggeber getragen? oder geht das als entwicklungshilfe durch?
  • Chrisiboy 10.05.2019 17:59
    Highlight Highlight Ausgereifte und sichere Transportmethode sieht anders aus, wenn das Ding nun einer harmlosen Joggerin auf den Kopf geknallt wäre?
    • p4trick 10.05.2019 20:34
      Highlight Highlight Einem männlichen Jogger wäre nicht schlimm?
    • Chrisiboy 10.05.2019 21:26
      Highlight Highlight *grins* dann wär's den Journies egal.
  • Mutbürgerin 10.05.2019 17:36
    Highlight Highlight Vielleicht hat es versagt und wird nicht gefunden, weil man vergessen hat, es einzubauen.
  • Garp 10.05.2019 17:32
    Highlight Highlight Wir werden alle sterben, wenn jemand was anrührt 😱🤣
  • Schwaflichopf 10.05.2019 17:10
    Highlight Highlight Der Titel ist sooo clickbait ... 🙄
    (und ja, ich bin nur hier um das zu schreiben 😁😁😁)
  • Satox 10.05.2019 16:39
    Highlight Highlight Als Drohnenpilot frage ich mich langsam aber schon, was mit diesen drohnen los ist, dass schon wieder eine abstürzt!
  • Hosesack 10.05.2019 16:35
    Highlight Highlight Viele meiner Lieblingsfilme beginnen so.
  • DomKi 10.05.2019 16:31
    Highlight Highlight ...nicht berührt wird. ...mit einem Gegenstand beschweren und unverzüglich die Polizei informieren. ...macht stutzig
    • Winzig 10.05.2019 16:57
      Highlight Highlight 1. vermutete sabotage und dna/fingerabdrücke
      2. der fallschirm sichert nur die proben und eine der proben war hoch kontaminiert
      3. die dronen transportieren nicht wie angegeben blutproben sondern wertsachen/geld und das ganze war ein ausgeklügelter heist.

      weitere potente verschwörungstheorien kostenpflichtig auf anfrage
    • TheOnlyZeus 10.05.2019 18:12
      Highlight Highlight Wieso? Möglichst nicht berühren damit nichts weiter verändert wird, die Ursache möglichst erfolgreich ermittelt werden kann.

      "Beschweren", damit er nichgt weiter wegfliegt...
    • ands 10.05.2019 18:46
      Highlight Highlight Reisst du den Fallschirm zum Beispiel aus einer Baumkrone oder einem Gebüsch ist es nachher schwierig zu ermitteln, welche Beschädigungen vor oder wahrend dem Absturz bereits existierten und welche von dir stammen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • karies 10.05.2019 16:29
    Highlight Highlight Wieso ist der Fallschirm nicht mit der Drohne verbunden?
  • Stefan Balz 10.05.2019 15:29
    Highlight Highlight Wer bezahlt eigentlich diesen ganzen Drohnen-Quatsch ?
    • Schreimschrum 10.05.2019 16:35
      Highlight Highlight Ist einiges günstiger als die alternative Route mit dem Auto um den See herum. Außerdem umweltfreundlicher und könnte Leben retten.
    • Sophon 10.05.2019 17:26
      Highlight Highlight Der Velokurier wäre auch günstig, schnell und ökologisch. Er fährt sogar bei Wind, Regen und Schnee.
    • karies 10.05.2019 20:49
      Highlight Highlight Nicht wenn der Velokurier mit tierischen Erzeugnissen betrieben wird;)
  • Jason96 10.05.2019 15:22
    Highlight Highlight Sagt ihr uns auch warum genau wir den liegen lassen und beschweren müssen?
    • daniserio87 10.05.2019 16:00
      Highlight Highlight Würde mich auch interessieren.
    • The Dark Knight 10.05.2019 16:01
      Highlight Highlight Damit er nicht wegfliegt!
    • Zern 10.05.2019 16:07
      Highlight Highlight Wohl weil man wissen will, wieso der abgerissen ist. Wenn man eine Drohne autonom fliegen lassen will braucht es dafür eine Bewilligung vom Bazl und eine Bestandteil der Bewilligung ist ein Sicherheitssystem, welches einen unkontrollierten Absturz verhindert. Wenn nun ebendieses Sicherheitssystem versagt wird es wohl Bestandteil der Untersuchung sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mugendai 10.05.2019 15:07
    Highlight Highlight Gewisse Ähnlichkeit mit Umbrella Corporation...
    • Chriguchris 10.05.2019 15:21
      Highlight Highlight Es waren ja auch "Viren-Proben"^^
    • Bangarang 10.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Transportiert Virenproben ...


      ...here comes "Resident Evil Zürich"
    • Pasch 10.05.2019 15:55
      Highlight Highlight Besser bekannt als Raccoon-City :-P
    Weitere Antworten anzeigen

Nach Ausbruch aus Zürcher Flughafengefängnis: Polizei schnappt einen Flüchtigen

Am Mittwochabend verhaftete die Stadtpolizei Zürich im Kreis 1 einen Mann, der Anfang Juni mit zwei Komplizen aus dem Flughafengefängnis geflohen war.

Der Mann war Streifenpolizisten kurz nach 22.00 Uhr beim Bellevue aufgefallen, schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Bekannt war sein Aussehen von Fahndungsbildern. Als die Beamten auf den Mann zugingen, sei er «schnellen Schrittes» davonmarschiert, konnte aber nach wenigen Metern eingeholt und kontrolliert werden, heisst …

Artikel lesen
Link zum Artikel