DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kampf gegen Jugendarmut

Zehn Prozent der Jugendlichen in der Schweiz leben in Armut



Jeunesse.Suisse, die Jugendkommission des Gewerkschaftsdachverbands Travail.Suisse, hat zum Kampf gegen die Jugendarmut in der Schweiz aufgerufen. Zehn Prozent der Jugendlichen lebten in Armut. In einer Mitteilung vom Sonntag verwies Jeunesse.Suisse auf Zahlen der Eidgenössischen Kommission für Kinder- und Jugendfragen (EKKJ). Demnach sind 45 Prozent der Empfänger und Empfängerinnen von Sozialhilfe unter 25 Jahre alt. 70 Prozent jener jungen Erwachsenen hätten keine abgeschlossene Berufsbildung.

Ursachen für Jugendarmut gebe es viele, zum Beispiel Arbeitslosigkeit, vielköpfige Familien, Einelternfamilien oder Familien mit Migrationshintergrund. Angesichts der ungleichen Bildungschancen für arme Kinder und Jugendliche fordert Jeunesse.Suisse den Zugang zu einer qualitativ guten Ausbildung für alle. Die Akteure im Bildungswesen seien dazu aufgerufen, dies künftig sicherzustellen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommentar

CS: Die Zeiten der Herren des Universums sind vorbei

Die Nullerjahre waren paradiesisch für die Banker. Neue Finanzinstrumente sorgten für phänomenale Gewinne. Klassenprimus Goldman Sachs erzielte in den besten Zeiten eine Kapitalrendite (ROE) von gegen 40 Prozent. Bei der Deutschen Bank schrieb Josef Ackermann seinen Mannen wenigstens 25 Prozent vor, derweil bei der UBS Marcel Ospel davon träumte, Merryl Lynch zu übernehmen und der grösste der Masters of the Universe, der Herren des Universums, an der Wall Street zu werden.

Die Finanzkrise …

Artikel lesen
Link zum Artikel