DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ATTENTION EDITORS - EMBARGOED TO 0001 UK TIME ON MONDAY FEBRUARY 6, 2017.Queen Elizabeth II is seen in this handout photo taken by David Bailey in 2014, and reissued by Buckingham Palace to mark the Sapphire Jubilee of her 65th anniversary of her accession to the throne. Queen Elizabeth is wearing a suite of sapphire jewellery given to her by King George VI as a wedding gift in 1947. MANDATORY CREDIT David Bailey/Handout via Reuters FOR EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVES. NO COMMERCIAL OR BOOK SALES. NO USE AFTER 2359 UK TIME TUESDAY FEBRUARY 7, 2017. MANDATORY CREDIT. REUSE OF THE PICTURE MAY REQUIRE FURTHER PERMISSSION FROM THE COPYRIGHT HOLDER. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. TEMPLATE OUT

Sie kümmert es dann nicht mehr – dennoch hat Queen Elizabeth II. aktiv am Ablauf nach ihrem Ableben mitgeplant. Bild: HANDOUT/REUTERS

«London Bridge is down» – das ist der geheime Plan, wenn die Queen stirbt

Queen Elizabeth II. arbeitet unermüdlich weiter – auch mit ihren gut 90 Jahren absolviert sie immer noch offizielle Termine. Was nach ihrem Ableben passiert und wie ihre Beerdigung genau abläuft, ist natürlich alles schon längst geplant. Mit der Beteiligung von Queen Elizabeth II. höchstpersönlich. 



Bei ihrem Vater König George VI. waren es die Worte «Hide Park Corner» – bei Queen Elizabeth II. soll das britische Premierhaus mit dem Geheimcode «London Bridge is down» über den Tod der Queen informiert werden. 

Wie «The Guardian» berichtet, wird nach dem Tod der britischen Königin nichts dem Zufall überlassen. Der genaue Ablauf nach dem Tod der Queen ist bereits bis ins letzte Detail geplant:

Britain's Prince Charles kisses the hand of his mother, Queen Elizabeth, during a visit to the Chelsea Flower Show in London in this May 18, 2009 file photo. Queen Elizabeth celebrates her 90th birthday on April 21, 2016.   REUTERS/Sang Tan/Pool/Files        SEARCH 'Queen 90th

Erst wenn die Augen der Queen geschlossen sind und ihr Tod offiziell vom Arzt bestätigt, wird ihr Sohn Charles König von England sein. Bild: POOL/REUTERS

  1. Erst nachdem der Leibarzt von Queen Elizabeth II. ihren Tod offiziell bestätigt und die Augen der Königin geschlossen hat, ist Charles der neue König.
  2. Wenn alle Familienmitglieder informiert sind, wird eine offizielle Pressemitteilung über das Ableben der Königin verfasst. 
  3. Elizabeths II. Privatsekretär, Sir Christopher Geidt, wird die Premierministerin kontaktieren und ihr den geheimen Code «London Bridge is down» mitteilen. 
  4. Wenn die Premierministerin informiert ist, gibt das Aussenministerium den 15 Staaten Bescheid, deren Oberhaupt die Queen war. 
  5. Erst danach wird die Press Association informiert und die offizielle Todesmeldung in der Welt verbreitet. Es wird das erste Mal sein, dass nicht die britische BBC die Information über den Tod eines Royals zuerst bekommt. 
  6. Ein Diener in Trauerkleidung bringt die Nachricht in schriftlicher Form an den Toren des Buckingham Palace an. 
  7. Zu guter Letzt kommt das Internet: Die offizielle Palast-Website wird alle Verlinkungen offline nehmen und lässt nur die Todesnachricht auf einem schwarzen Hintergrund anzeigen. 
Britain's Queen Elizabeth attends the unveiling on the new memorial to members of the armed services who served and died in the wars in Iraq and Afghanistan, in London, Britain, March 9, 2017. REUTERS/Toby Melville

Bild: TOBY MELVILLE/REUTERS

Und was passiert danach?

Britain's Queen Elizabeth II waves from the balcony of Buckingham Palace, following her Coronation at Westminster Abbey, in this June 2, 1953 photo. Also seen are Prince Charles, centre, Princess Anne, third right, Prince Philip, second right and Queen Elizabeth, the Queen Mother, far right. The Queen celebrates her 80th birthday on April 21, 2006. (KEYSTONE/AP Photo)

Queen Elizabeth II. – hier bei ihrer Krönung im Juni 1953 – hatte ein Jahr zuvor in Kenia vom Tod ihres Vaters erfahren. Bild: AP

(hot)

Die 63 grossartigsten Bilder der Queen

1 / 68
Die 66 grossartigsten Bilder der Queen
quelle: ap / pa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eifersüchtiger Arzt wollte Mann in Israel mit Betäubungsmittel töten

Ein Narkosearzt in Israel hat laut Anklageschrift versucht, den Partner seiner Angebeteten mit Betäubungsmitteln zu ermorden.

Der 37-Jährige sei vor gut zwei Wochen in die Wohnung des Mannes in der Stadt Rechovot eingedrungen, teilte das israelische Justizministerium am Mittwoch mit. Der Frau - einer mit ihm arbeitenden Ärztin - habe er zuvor immer wieder Avancen gemacht.

Der Mediziner habe den schlafenden Mann mit einem Elektro-Schocker angegriffen und dann versucht, ihm das Mittel zu spritzen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel