Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Super Dario» zeigt seine Wunderkräfte in Davos



Dario Cologna zeigt vor dem 50-Kilometer-Lauf an der WM in Lahti Humor. Für den norwegischen TV-Sender «NRK» schlüpfte er in die Rolle des «Super Darios» und raste durch seine Heimat Davos. Mit italienischem Akzent hilft Cologna Passanten über die Strasse, sammelt Münzen, wirft aus dem «Dario Cart» Bananen auf die Strasse und rettet am Ende die Prinzessin aus einer ganz heiklen Situation. Zusammen mit dem Komiker Nicolay Ramm ist ein witziges Video entstanden, das jetzt publiziert wurde. Hoffentlich zeigt Cologna auch bei der WM heute seine Superkräfte. In einer Woche übrigens läuft der Münstertaler am Engadiner. (fox)

Die Karriere von Dario Cologna

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

15
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

15
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Die nächsten Chancen warten» – Dario Cologna nach Skiathlon-Dämpfer kämpferisch

Dario Cologna gehörte beim Olympia-Skiathlon der Männer über 2x15 km in Pyeongchang zu den Geschlagenen. Die Podestplätze gingen allesamt an Norwegen.

Der als einer der Topfavoriten gestartete Cologna musste bei seinem ersten Einsatz in Südkorea mit dem 6. Platz vorlieb nehmen. Der Tour-de-Ski-Sieger machte zunächst einen starken Eindruck und hatte das Renngeschehen unter Kontrolle. 1,5 km vor dem Ziel musste er jedoch überraschend entscheidend abreissen lassen. Zu Bronze fehlten dem dreimaligen Olympia-Champion schliesslich 16 Sekunden.

Olympiasieger wurde der 24-jährige Norweger Simen Hegstad Krüger. Der Nordländer zeigte eine starke …

Artikel lesen
Link zum Artikel