DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hätte auch mir passieren können!»– Show Host macht sich über #GoslingGate lustig

15.03.2017, 09:4815.03.2017, 11:12

Die Reaktionen auf den #GoslingGate waren gross. In Deutschland – die Amerikaner hielten sich eher zurück mit den Reaktionen. Neben den irritierten Gesichtern von Nicole Kidman, Jane Fonda und Colin Farrell während der ZDF-Show gab es nur ein paar andere Medienberichte, zum Beispiel in der Vanity Fair, dessen Autor das ganze überhaupt nicht lustig fand. 

Doch nun hat Conan O'Brien, Show Host einer Late-Night-Sendung, das Potenzial des #GoslingGate erkannt. Nachdem er das Video gesehen habe, sei er ins Grübeln geraten. «Schliesslich habe ich Ryan Gosling schon oft als Gast in in meiner Show gehabt, er schien immer sehr nett zu sein. Aber vielleicht wurde auch ich hinters Licht geführt!», befürchtete O'Brien.

O'Brien hat Recht – Ryan Gosling hat aber auch echt ein Allerweltsgesicht, den kann man leicht verwechseln! (ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Horror-Hurrikan «Ian» trifft auf Florida – Ausmass der Zerstörung gigantisch

«Ian» ist als einer der stärksten Hurrikans in der Geschichte Floridas auf Land getroffen und hat dem US-Bundesstaat heftige Winde, Regen und Sturmfluten gebracht. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde erreichte der Sturm am Mittwochnachmittag (Ortszeit) die Westküste des Sonnenstaates und lag dabei nur knapp unterhalb der Schwelle zur höchsten Hurrikan-Kategorie, wie das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) mitteilte. Auf seinem Weg ins Landesinnere Floridas schwächte sich der Sturm dann ab.

Zur Story