Russland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Russian opposition leader Alexei Navalny, centre, is detained by police officers in Moscow, Russia, Sunday, Jan. 28, 2018. Opposition politician Alexey Navalny calls for nationwide protests following Russia's Central Election Commission's decision to ban his presidential candidacy. (AP Photo/Evgeny Feldman)

Alexej Nawalny bei einer Demo am 28. Januar in Moskau. Bild: AP/AP

Kremlkritiker Nawalny vorübergehend in Moskau festgenommen

22.02.18, 12:53 22.02.18, 14:40


Der Kremlkritiker Alexej Nawalny ist rund drei Wochen vor der Präsidentenwahl vorübergehend festgenommen worden. Ein Polizist habe ihn nach dem Verlassen einer Zahnarztpraxis in Moskau mitgenommen, twitterte der russische Oppositionelle am Donnerstag.

In einer Polizeistation habe man ihm Dokumente überreicht, laut denen er wegen Planung nichtgenehmigter Proteste gegen das Gesetz verstossen haben soll. Wenig später wurde er wieder freigelassen. Ein Gerichtstermin sei ihm nicht genannt worden, hiess es.

Eine offizielle Bestätigung lag zunächst nicht vor. Auch sein Wahlkampfleiter Leonid Wolkow wurde nach Angaben seiner Mitarbeiter an einem Moskauer Flughafen in Gewahrsam genommen.Nawalny ist ein scharfer Kritiker von Staatschef Wladimir Putin. Der 41-Jährige wollte ursprünglich bei der Präsidentenwahl am 18. März antreten.

Wegen einer umstrittenen Bewährungsstrafe wurde ihm die Kandidatur von der Wahlkommission jedoch verwehrt. Nawalny ruft deshalb zu einem Boykott der Abstimmung auf und organisiert landesweit Demonstrationen gegen die Staatsspitze..

In einem Interview mit der Deutschen Welle hatte Nawalny Anfang Februar gesagt, er rechne damit, während des Wahltages unter Arrest zu stehen. Bei einem Protest im Januar wurde er zwar festgenommen, aber noch am selben Tag wieder freigelassen.

Die Ermittlungen wurden jedoch nicht eingestellt. Er soll bei der Festnahme einen Polizisten angeblich verletzt haben. (sda/dpa)

Russischer Ingenieur ermöglicht Einblick in die Zukunft

Was Putin in seiner Freizeit macht

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blutgrätscher 22.02.2018 15:33
    Highlight Und der Preis für die am wenigsten überraschende Schlagzeile des Monats Februar geht an die inhaftierten russischen Oppositionspolitiker, gratulation!
    5 4 Melden

Popularität von italienischer Regierung auf Rekordhoch, Lega legt am meisten zu

Zweienhalb Monate nach ihrem Amtsantritt ist die Popularität der Regierung aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung in Italien auf ein Rekordhoch von 62 Prozent gestiegen. Das zeigt eine Umfrage der römischen Tageszeitung «La Repubblica». Im Juni lag sie noch bei 57 Prozent.

Der parteiunabhängige Premier Giuseppe Conte geniesst gemäss der am Samstag veröffentlichten Umfrage die Zustimmung von 61 Prozent der Italiener. Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini ist bei 60 Prozent der Wähler beliebt, …

Artikel lesen