DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Farbenfrohe Fans der «Steinböcke», der Nationalmannschaft Äthiopiens. Bild: AP

Von Adlern, Löwen und Eichhörnchen

Der Afrika-Cup geht los – wählen Sie den besten Spitznamen des Kontinents!



Europäische Spitzenteams schimpfen, weil ihnen während des Afrika-Cups (vom 17. Januar bis am 8. Februar) mitten in der Saison Schlüsselspieler fehlen. In der Super League ist besonders der FC Zürich betroffen, der auf Yassine Chikhaoui, Amine Chermiti und Franck Etoundi verzichten muss. Sie spielen in Äquatorialguinea für die «Adler von Karthago» bzw. die «unzähmbaren Löwen».

Eines ist sicher: Schönere Spitznamen als auf dem schwarzen Kontinent gibt es in der Fussballwelt nicht! Doch wer toppt alle anderen? Sie entscheiden! Zum Duell treten alle 16 Teilnehmer des Afrika-Cups 2015 an sowie einige sorgfältig ausgewählte Nationen, die sich nicht für das Turnier qualifizieren konnten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Komiker Rémi Gaillard crasht die Cupsieger-Party und schüttelt Jacques Chirac die Hand

11. Mai 2002: Der kleine FC Lorient feiert mit dem Cupsieg den einzigen Titelgewinn seiner Geschichte. Doch die ganz grosse Story schreibt nach dem Final ein Komiker. Rémi Gaillard gelingt im Cup ein echter Coup.

Im Frühling 2002 gehen die Fans des FC Lorient durch ein Wellenbad der Emotionen. Sie müssen den Abstieg ihrer Lieblinge aus der Ligue 1 hinnehmen, sie hoffen im Ligacup-Final vergeblich auf den Triumph (0:3 gegen Bordeaux) und nun reisen sie erneut voller Zuversicht zum Cupfinal ins Stade de France. Wird es gegen Bastia reichen? Die Korsen sind ein Gegner auf Augenhöhe.

Die erste Halbzeit endet torlos. Gleich nach dem Seitenwechsel fällt das erste Tor – und wie sich später herausstellen wird …

Artikel lesen
Link zum Artikel