DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Olsen-Zwillinge werden nicht beim «Full House»-Remake mitwirken – sie wollen sich auf ihre Mode konzentrieren

26.05.2015, 09:3526.05.2015, 09:44
Mary-Kate und Ashley Olsen haben das Rollenangebot abgelehnt.
Mary-Kate und Ashley Olsen haben das Rollenangebot abgelehnt.Bild: Getty Images North America

Nächstes Jahr soll es so weit sein, ein Remake der Kultserie «Full House» wird auf Netflix zu sehen sein – mit allen Schauspielerin von damals. So zumindest die Traumvorstellung von Produzent Robert Boyett. Wie das Onlineportal «The Hollywood Reporter» berichtet, wird eine wichtige Rolle allerdings nicht von den Original-Schauspielerinnen besetzt sein: Mary-Kate und Ashley Olson haben für die grosse Reunion abgesagt, sie werden die Rolle der Michelle Tanner nicht übernehmen.

Das Statement von Produzent Boyett:

«Obwohl Ashley und Mary-Kate nicht Teil von ‹Fuller House› sein werden, weiss ich, wie viel ihnen ‹Full House› bedeutet hat und sie werden noch immer als Familie angesehen. Es war spannend zu sehen, wie sie ihre professionelle Karriere aufgebaut haben und ich unterstütze ihre Entscheidung, sich auf ihre Mode zu fokussieren.»

Die originale «Full House»-Familie

bild: warner

Wer die Rolle der Michelle übernehmen wird, ist noch nicht klar. Was allerdings sicher sein soll: Ashley und Mary-Kate werden zumindest in einer Folge auftreten, damit die ganze «Full House»-Crew für eine Szene vereint sein wird.

Ashley und Mary-Kate Olsen: Ihr Leben in Bildern

1 / 19
Ashley und Mary-Kate Olsen: Die Verwandlung
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Dieser TikTok-Trend zeigt, wie blöd wir mit symmetrischem Gesicht aussähen
Spieglein, Spieglein an der Wand, bei wem klappt der TikTok Spiegel-Filter angewandt?!

Das Videoportal TikTok hat einen Spiegel-Filter lanciert und somit einen regelrechten Hype ausgelöst. Eigentlich ein ganz simples Prinzip: Das Gesicht wird durch den Filter senkrecht und mittig gespiegelt – so funktioniert es:

Zur Story