Tennis
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Indian Wells, Final

Juan Martin Del Potro – Roger Federer 6:4, 6:7, 7:6

Juan Martin Del Potro gewinnt sein erstes Masters-Turnier. Bild: EPA/EPA

«Del Potro war der bessere Spieler» – Federer kassiert die erste Niederlage des Jahres

Roger Federer hat seinen ersten Bezwinger im Tennisjahr 2018 gefunden. Der 36-jährige Basler verlor den packenden, denkwürdigen Final in Indian Wells in 2:42 Stunden gegen Juan Martin Del Potro mit 4:6, 7:6 (10:8), 6:7 (2:7).

18.03.18, 22:24 19.03.18, 09:41

Die Partie verlief ungemein hochstehend, dramatisch und abwechslungsreich. Roger Federer sah lange nicht wie ein möglicher Sieger aus. Im zweiten Satz wehrte er einen Matchball ab und schaffte erst mit dem siebenten Satzball den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz deutete aber plötzlich alles auf einen 18. Sieg von Roger Federer hin

Der Matchball im Video.

Der 36-jährige Baselbieter schaffte zum 5:4 den ersten Aufschlagdurchbruch im dritten Satz und kam bei eigenem Aufschlag zu drei Matchbällen. Aber wie zuvor Federer verweigerte nun auch Juan Martin Del Potro die Niederlage. Der 29-jährige Argentinier schaffte das Re-Break und gab danach das Diktat nicht mehr aus der Hand.

Die Entscheidung fiel nach mehr als zweieinhalb Stunden mit einem der schwächsten Match-Tiebreaks, das Federer in seiner Karriere je gespielt hat. Federer geriet umgehend 0:5 in Rückstand. Mit dem zweiten Doppelfehler im Tiebreak gewährte der Schweizer dem Gegner fünf Matchbälle. Den zweiten Matchball im Tiebreak nützte Del Potro.

«Ich bin froh, hier zu sein. Nur über die Niederlage nicht, die ist hart.»

Roger Federer

Trotz Federers vorzüglicher Chance, das Turnier von Indian Wells ein sechstes Mal zu gewinnen, siegte Juan Martin Del Potro verdientermassen. Der 29-jährige Argentinier spielte phänomenal gut. Ihm gelangen 42 Gewinnschläge bei nur 24 einfachen Fehlern. Roger Federer produzierte zwar noch mehr Winner (51), aber auch viel mehr Fehler (45).

Del Potro gewann neun Jahre nach seinem bislang einzigen Grand-Slam-Titel (US Open) mit 29 Jahren erstmals ein Masters-1000-Turnier. In Montreal (2009), Indian Wells und Schanghai (beide 2013) hatte er zuvor Finals verloren. Del Potro triumphierte unmittelbar vor Indian Wells schon in Acapulco; in der Weltrangliste verbessert er sich vom 8. auf den 6. Platz.

Roger Federer wird die erste Niederlage nach vorher 17 Siegen verschmerzen können. Der Weltranglistenerste startete seit Januar besser ins Jahr als 2006, in dem er drei Major-Titel holte und bloss 5 von 97 Einzeln verlor. Im letzten Tiebreak ging ihm das «Benzin» aus.

Federer stand in Halbfinal und Final innerhalb von 24 Stunden mehr als fünf Stunden auf dem Platz. Gegen Borna Coric hatte er am Samstag nach einem 5:7, 2:4-Rückstand noch gewonnen, wobei er auch im Entscheidungssatz nochmals zweimal mit einem Break hinten lag. Im Final kämpfte Federer nochmals mit riesigem Herz – und beinahe wieder erfolgreich.

Die Highlights des Finals gegen Del Potro. Video: YouTube/Tennis TV

«Ich habe die Woche trotz der Finalniederlage genossen», so Federer bei der Siegerehrung. Der Weltranglistenerste gönnte dem Gegner den Grosserfolg: «Du hast verdient gewonnen», so Federer zu Del Potro, «du warst heute der bessere Spieler, auch wenn uns am Ende nur ganz wenige Punkte trennten.»

Federer wird versuchen, ab nächstem Wochenende in Miami eine neue Serie zu starten. Seine 17 Siege am Anfang eines Tennisjahres bedeuteten zwar persönliche Bestleistung, allerdings gab es schon weit beeindruckendere Saisonstarts. Novak Djokovic gewann vor sieben Jahren sogar die ersten 41 Matches einer Tennissaison. Seine Siegesserie umfasste das Australien Open, Dubai, Indian Wells, Key Biscayne, Belgrad, Madrid, Rom und wurde erst in den Halbfinals von Roland-Garros von Federer gestoppt (6:7, 3:6, 6:3, 6:7). (pre/sda)

Alle Turniersiege von Roger Federer als Profi

Ticker: 18.03.2018 Federer-Del Potro

Roger Federer lädt sich die watson-App herunter

Video: watson

Unvergessene Tennis-Geschichten

07.07.1985: Als jüngster Spieler aller Zeiten gewinnt Boris Becker Wimbledon und löst so einen Tennis-Boom in Deutschland aus

30.04.1993: Wie ein Messerstich die Tenniswelt veränderte

08.07.2001: Die Weltnummer 125 triumphiert in Wimbledon: Goran Ivanisevics grosser Traum wird doch noch wahr

04.09.1977: Bei McEnroes drittem US-Open-Auftritt wird ein Zuschauer mitten im Stadion durch eine Pistolenkugel verletzt

26.01.2002: Martina Hingis' Traum schmilzt bei 50 Grad im Glutofen von Melbourne weg

06.01.1996: Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

01.06.2009: Gedanklich ist Federer wohl schon ausgeschieden. Dann rettet ihn eine unglaubliche Vorhand auf dem Weg zum Karriere-Slam 

05.09.1996: Sampras kotzt gegen Corretja auf den Court – denkwürdigstes US-Open-Tiebreak aller Zeiten 

25.10.2002: Nach Roger Federers Gegensmash wirft ihm Andy Roddick frustriert das Racket vor die Füsse

10.08.2003: Andy Roddick ist einen Sommer lang der beste Tennisspieler des Planeten – dann vergeht ihm das Lachen für lange, lange Zeit

01.02.2009: Federer verpasst Sampras' Rekord und weint nach Pleite gegen Nadal bittere Tränen

21.01.1999: «Yips» beschert Anna Kurnikowa trotz Sieg einen unglaublichen Negativrekord 

24.01.2001: Hingis macht Kleinholz aus Serena und Venus und stürmt in den Australian-Open-Final

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

05.06.1999: Hingis' schwärzeste Stunde – zwei «Uneufe»-Aufschläge, gellende Pfiffe und bittere Tränen

20.09.2009: «Who ist the beeest? Better than the reeest?» Federer outet sich nach dem Davis-Cup-Sieg gegen Italien als Party-Tiger

24.11.2009: Das kommt uns Spanisch vor – im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachflash

20.01.2013: Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

31.05.2009: Robin Söderling fügt Rafael Nadal die einzige Niederlage an den French Open zu und ebnet Roger Federer den Weg zum Karriere-Grand-Slam

13.02.2000: Roger Federer verliert seinen ersten Final, weint bittere Tränen und jammert, er werde nie mehr in ein Endspiel kommen

05.07.1997: Martina Hingis ist mit 16 Jahren die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

30.03.2002: Roger Federer bodigt zum ersten Mal die Weltnummer 1 – und diese ist sich sicher: «Er kann den Durchbruch schaffen»

05.06.1989: Mondbälle, Krämpfe und ein «Uneufe»-Aufschlag – der 17-jährige Michael Chang treibt Ivan Lendl mit seinem Psychokrieg in den Wahnsinn

06.06.2005: Nadals erster erster Streich am French Open – ganz Paris verliebt sich in das «Kind mit der donnernden Linken»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 19.03.2018 07:59
    Highlight Ich hoffe doch sehr das er der bessere Spieler gewonnen hat Herr Federer!
    Am meisten freut mich diese Niederlage für die sogenannten „Federer Fans“ die im Stadion bei jedem Fehler herumgejohlt haben wie eine Affenherde.
    Sehr gute Sportsmänner/Frauen.

    P.s. Kein wort von dem das er immer beim Schiri gemotzt hat als er gedacht hatte er sei im Nachteil!!
    Doch nicht immer sooo sympathisch und am Boden geblieben was!
    Aber ok gebt mir Blitze den in der Schweiz sind solche harmlose Worte wie von mir verpönt was🙈... und nichts wird geduldet auch wenn es auch mal der Wahrheit entspricht!! Ade
    5 18 Melden
    • lily.mcbean 19.03.2018 10:01
      Highlight Del Potro hatte ja gaaar nichts zu motzen gell ;)
      12 3 Melden
    • Schmiegel 19.03.2018 10:21
      Highlight Natürlich ist das so Herr AJACIED und beim Aufschlag dazwischenrufen ist echt unsportlich. Genauso wie das Klatschen bei Aufschlägen ins Netz wie dies immer mal wieder einzelne oder sogar nur ein einziger Zuschauer gemacht hat. Aber in Indian Wells, Miami oder auch bei den US Open wird immer viel gejohlt, im Gegensatz zu z.B. Wimbledon. Damit sollte man umgehen können. Ich hoffe sie konnten sich wie Herr Del Potro und Herr Federer nun auch wieder beruhigen.
      9 2 Melden
    • durrrr 19.03.2018 10:44
      Highlight Dass beim Schiri Dampf abgelassen wird in solch Situationen ist völlig normal. Hat DelPo ja auch gemacht. Es geht halt um verdammt viel und Tennis ist ein sehr emotionaler Sport. Aber sie haben anscheinend noch nie ein Racket in der Hand gehalten, daher können Sie das nicht nachvollziehen. Und das Rumgejohle ist in der USA ebenfalls normal (wenn auch unsportlich). Von der ATP Tour scheinen Sie also auch nicht viel zu wissen.
      4 1 Melden
    • AJACIED 19.03.2018 10:47
      Highlight Hahaha ja genau und bei del Potro wurde überhaupt nicht übertrieben gejohlt was🙈 und es waren nicht einzelne Herr Kollege!
      Ich konnte mich ganz gut beruhigen. Mein Puls war immer Easy.
      Nur weil ich das so schreibe war mein Puls nicht so hoch wie sie meinen omg 😂😂😂🙈
      1 3 Melden
  • DingoAteMyBaby 19.03.2018 00:25
    Highlight Ich übernehme volle Verantwortung für die Niederlage: ich musste unbedingst aufs Klo beim Stand von 5-4 und die Quitting kam rechtzeitig...
    76 3 Melden
    • 00892-B 19.03.2018 01:47
      Highlight Fair enough. Aber eine Teilschuld trägt Manuel Köng vom SRF, der bei 5-4 für RF verschrien hat, so wie er bis anhin aufgeschlagen hat, wird das Spiel jetzt gleich zu Ende sein.
      23 1 Melden
    • Manuel Köng 19.03.2018 10:58
      Highlight Point taken! 😉 Hab‘ das gesagt was alle dachten. Oder vielleicht eher „hofften“..
      4 0 Melden
  • Toerpe Zwerg 19.03.2018 00:23
    Highlight Nur ein erster Aufschlag in den 8 letzten Aufschlägen ... bitter.
    22 1 Melden
  • durrrr 19.03.2018 00:02
    Highlight Eyeyey...3 Matchbälle bei eigenem Aufschlag verdaddelt, nach solch einer Aufholjagd. Einer seiner bittersten Niederlagen!? Ganz ganz bitter😦
    32 1 Melden
  • davekon 18.03.2018 23:59
    Highlight Neeeeeeeiiin. Aber Gratulation an Del Potro super Match!
    38 2 Melden
  • chnobli1896 18.03.2018 22:48
    Highlight Meine Nerven. Und schlafen müsste ich auch noch 🙈
    66 2 Melden
  • birdiee 18.03.2018 22:14
    Highlight C'mon Roger!!!
    20 1 Melden
  • Sheldon 18.03.2018 21:37
    Highlight Federer hat vergessen sich zu rasieren. Fertig Gilette-Werbeträger.
    38 14 Melden
    • AJACIED 19.03.2018 08:00
      Highlight Ja diesen Vertrag hat er bei all diesen Millionen vergessen zu respektieren!
      2 14 Melden
    • Sheldon 19.03.2018 08:29
      Highlight Hoffe einfach, beim Final von Roland Garos gegen Nadal ist sein Erscheinen dann etwas gepflegter.
      1 9 Melden
    • AJACIED 19.03.2018 10:00
      Highlight Beim Finale 😂. Da wird schnell der Boden unter den Füssen verloren was!
      1 8 Melden
    • JonathanFrakes 19.03.2018 10:21
      Highlight @Sheldon: Es ist in der Tat so, dass er sich nicht mehr rasieren muss, seit er die Zusammenarbeit mit Gilette beendet hat. 😅
      4 1 Melden
    • Schmiegel 19.03.2018 10:32
      Highlight Ajacied: In den letzten 12 Jahren gelang ihm dies doch immerhin schon 5 mal. Werden sie ev. von einem fanatischen Federer Fan geplagt an ihrem Arbeitsplatz? :)
      7 1 Melden
    • Sheldon 19.03.2018 11:32
      Highlight Sheldon: meinst du das etwa ironisch?
      1 0 Melden

Mach's nochmals, Roger ♥ diese 19 Punkte führten Federer zu seinen Grand-Slam-Titeln

19 Mal haben wir ihn erlebt. Den Moment, in dem sich Roger Federer einen Grand-Slam-Titel holt. Weil morgen Nummer 20 anstehen könnte, werfen wir einen Blick zurück auf die 19 entscheidenden «Championship Points». 

Artikel lesen