Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Richemont verkauft Lederwarenmarke Lancel nach Italien



Der Luxusgüterkonzern Richemont verkauft die Lederwarenmarke Lancel an die italienische Piquadro Gruppe. Der Verkauf sei per 2. Juni vollzogen worden, teilte Richemont am Montag mit.

Der Deal habe «keine wesentliche Auswirkungen auf die Bilanz», hiess es zudem. Weitere Angaben zu den Bedingungen der Transaktion wurden in der Mitteilung nicht gemacht.

Bereits Mitte März hatte Richemont mitgeteilt, man stehe mit der Piquadro-Gruppe in Verhandlungen über den Verkauf der Marke. Für die Marke Lancel gibt Richemont keine detaillierten Umsatzzahlen bekannt.

Lancel zählt wie Alfred Dunhill zum Lederwarengeschäft, welches im dem Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 780 Millionen Euro erwirtschaftet hatte. Gesamthaft erzielte Richemont im vergangenen Jahr einen Umsatz von 11 Milliarden Euro. (sda/awp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen