Italien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

47-Jähriger bringt Bus in Mailand in seine Gewalt und fackelt ihn ab – mehrere Verletzte



Firefighters and police officers stand by the gutted remains of a bus in San Donato Milanese, near Milan, Italy, March 21, 2019. Italian authorities say a bus driver transporting schoolchildren stopped his vehicle on a provincial highway, told the passengers to get off and then doused the interior with gasoline and set it on fire. Italian media reported that the driver, an Italian of Senegalese origin, was immediately apprehended. (Daniele Bennati/ANSA via AP)

Bild: AP/ANSA

Ein senegalesischer Busfahrer mit italienischer Staatsbürgerschaft ist in San Donato Milanese bei Mailand festgenommen worden, nachdem er am Dienstag einen Schulbus mit 51 Schülern an Bord in Brand gesteckt hat. Die Schüler und zwei Erwachsene konnten rechtzeitig das Fahrzeug verlassen.Niemand wurde ernsthaft verletzt, doch 14 Schüler wurden wegen Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert.

Auch der festgenommene Senegalese wurde ins Spital eingeliefert. Der 47-jährige Busfahrer, der seit 2004 die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, hatte den Auftrag, die Kinder nach einem Ausflug in die Schule zurückzuführen. Er änderte jedoch plötzlich den Fahrplan und machte sich auf den Weg nach Mailand.

Er bedrohte die Kinder mit einem Messer und betonte, er wolle zum Mailänder Flughafen Linate. Laut den Schülern wollte der Fahrer gegen die Einwanderungspolitik der italienischen Regierung protestieren. «Schluss mit den Toten im Mittelmeer!», soll er wiederholt gerufen haben.

epa07450606 A policeman takes a child by the hand who was on the bus set on fire by a driver in Milan, Italy, 20 March 2019. A 47-year-old man was held by Carabinieri police after allegedly hijacking a bus with schoolchildren aboard and subsequently starting a fire inside the vehicle, sources said. According to an initial reconstruction, the man hijacked the bus with 51 pupils of a middle school at Vailati di Crema, in the northern province of Cremona, and said he wanted to kill himself.  EPA/DANIELE BENNATI

Bild: EPA/ANSA

Einige Schüler alarmierten per Handy die Eltern, die ihrerseits die Polizei informierten. Autos der Carabinieri blockierten den Bus. Nachdem die Kinder ausgestiegen waren, steckte der Fahrer den Schulbus in Brand. (whr/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans -würkli- Nötig 20.03.2019 18:20
    Highlight Highlight «nachdem er am Dienstag einen Schulbus mit 51 Schülern an Bord in Brand gesteckt hat.»

    «Nachdem die Kinder ausgestiegen waren, steckte der Fahrer den Schulbus in Brand.»

    Hmmm....
    • Best of 7 20.03.2019 22:31
      Highlight Highlight Darum haben sie ja auch Rauchvergiftungen. Mir geht euer Schönreden mittlerweile ziemlich auf den Keks!
  • Loeffel 20.03.2019 17:23
    Highlight Highlight „Nachdem die Kinder ausgestiegen waren, steckte der Fahrer den Schulbus in Brand.“ Wieso mussten dann 14 Kinder wegen Rauchvergiftung behandelt werden? 🧐
  • Alphonse Graf Zwickmühle 20.03.2019 16:31
    Highlight Highlight Ich dachte zuerst an einen Bengalen.
  • Joe Smith 20.03.2019 15:28
    Highlight Highlight «Ein senegalesischer Busfahrer mit italienischer Staatsbürgerschaft …» SVP-Sprech in Reinkultur! Genau solche gedankenlosen Formulierungen verhindern eine erfolgreiche Integration! Der Mann ist gemäss Artikel seit 2004 Italienischer Bürger, lebt also seit mindestens 25 Jahren, also seit er 22 ist, in Italien. Aber von gewissen Leuten wird er wohl ein Leben lang täglich aufs Butterbrot geschmiert bekommen, dass er lediglich «ein Senegalese mit italienischer Staatsbürgerschaft» ist. Das sind dann die gleichen Leute, die den fehlenden Integrationswillen bejammern.
    • Hier könnte Ihre Werbung stehen 20.03.2019 17:33
      Highlight Highlight Mich stört die Formulierung nicht gross und ich wähle trotzdem nicht SVP.
      Aber ja, evtl. währe Italiener mit senegalesischer Abstammung eine bessere Formulierung gesesen.
    • Mutbürgerin 20.03.2019 17:40
      Highlight Highlight Nirgend steht, dass er "lediglich" ein integrierter ist. Aber er war früher Senegalese. Wenn man dies nicht erwähnen würde, dann würde niemand verstehen, warum er kleine Italienische Kinder bedroht, damit afrikanische Bürger nach Italien einreisen dürfen.
    • Scott 20.03.2019 23:35
      Highlight Highlight Er ist ein senegalesisch-italienischer Doppelbürger und wird das solange bleiben bis er eine Staatsbürgerschaft abgibt. Ob er gut integriert ist, spielt überhaupt keine Rolle.
  • yolomarroni 20.03.2019 15:11
    Highlight Highlight Ein italienischer Staatsbürger, dass er Ursprünglich Senegalese ist, ist unnötig zu erwähnen. Bei einem Lawinenunglück redet man auch nur über die Staatsbürgerschaft und nicht über die ursprüngliche Herkunft.
    • Scott 20.03.2019 23:36
      Highlight Highlight Doppelbürger sind Doppelbürger, ob's Ihnen passt oder nicht.
    • Tartaruga 21.03.2019 03:22
      Highlight Highlight @scott: wo steht denn im text dass er die staatsbürgerschaft nicht abgegeben hat? Hast du andere quellen?

Le Pen verbündet sich mit Rechtspopulisten-Bündnis von Salvini

Die Partei der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen hat sich nach Angaben von Italiens Innenminister Matteo Salvini dessen europäischer Allianz angeschlossen. Salvini dankte der Chefin des Rassemblement National (Nationale Sammlungsbewegung) und den «historischen Freunden und Verbündeten» ihrer Partei am Freitagabend auf Twitter.

Derzeit sind die Rechtspopulisten und EU-Skeptiker auf europäischer Ebene zersplittert. Salvini drängt darauf, dass sie sich zu einer Fraktion der vereinigten …

Artikel lesen
Link zum Artikel