Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grafikporn mit «Crysis 3»

Eigentlich klingt 8-fache Full-HD-Auflösung für ein PC-Spiel völlig überrissen. Aber dann haben wir uns diese krassen Bilder angeschaut

Ein Modder hat die Grafik des Egoshooters «Crysis 3» auf einen irrsinnigen Level hochgeschraubt. Fantastisch zum anschauen, aber unmöglich zu spielen.



Ein paar Veränderungen der Systemdateien und das Action-Game «Crysis 3» sieht so schön aus wie nie zuvor. Der Modder K-putt hat mit einem Programm namens Onthefly verschiedene Elemente wie Kontrast, Shader und Auflösung verbessert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Statt Full HD gibt's bahnbrechende 8K. Ein flüssiges Spielerlebnis kann man damit allerdings vergessen. Trotz seines leistungsstarken PCs schaffte die Kiste von K-putt gerade mal zwei Bilder pro Sekunde. Immerhin genug, um die imposanten Screenshots zu erstellen. Wer ein Game flüssig spielen möchte, rechnet mit mindestens 30 FPS (Bilder pro Sekunde). Besser sind 60 und mehr.

Wer dennoch mit dem Gedanken spielt, die 8K-«Crysis 3»-Variante zu spielen, kann gleich mal eine Hypothek aufnehmen. Bei der standardmässigen Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixel besteht jedes einzelne Bild aus 2 Millionen Pixel. Bei 8K und einer Auflösung von 8000x3333 Pixel (K-putt benutzte nicht die volle 8K-Auflösung von 7680×4320) ergibt das 26,6 Millionen Pixel. Ein PC, der ein Spiel mit dieser Auflösung flüssig darstellen kann, ist noch gar nicht erfunden worden.

Alle Bilder finden Sie auf der Flickr-Seite des Grafik-Enthusiasten.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3

Vom Internetpionier zum «Blue»-Imperium – das ändert sich bei der Swisscom

Der grösste Schweizer Provider informierte an einer Medienkonferenz über neue Marken und Unterhaltungsangebote, die von «Blue Cinema» über «Blue News» bis «Blue TV» reichen.

Die Swisscom hat an einer Medienkonferenz am Dienstag über neue Inhalte und eine weitreichende Umfirmierung informiert. Sie betrifft Swisscom TV, das Onlineportal Bluewin, den Bezahl-TV-Sender Teleclub sowie die Schweizer Kinokette Kitag. Das alles gehe in «Swisscom Blue» auf.

Fazit: Die Swisscom erneuert ihr Unterhaltungsangebot rundum. Unter anderem bringt der «blaue Riese» nach der Konkurrenz auch sein TV als App-Angebot auf den Markt.

Bei einer Umfirmierung ändert sich zwar die …

Artikel lesen
Link zum Artikel