DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Gründe, warum du unbedingt einen Katzenmenschen als Freund brauchst

20.04.2018, 16:40

Warum dein Freundeskreis im Idealfall aus Katzenmenschen bestehen sollte? Ganz einfach – weil Katzenmenschen nun mal die besten Freunde der Welt sind. Und das ist nicht bloss dahingesagt – es ist Fakt!

Bei Katzenmenschen geht nie der Gesprächsstoff aus.

Und wenn das Thema «reine Wohnungskatzen» ausdiskutiert ist, wechselt man eben zum Thema «artgerechte Fütterung». Und das kann dann eine Weile dauern.

Aber man muss nicht immer reden. Katzenmenschen wissen sehr gut, wie man die gemeinsame Stille geniessen kann.

Das haben wir alles von unseren Katzen gelernt!

Und Katzenmenschen sind auch äusserst kreativ, wenn es um die Gestaltung dieser Stille geht.

Du kannst dabei aus dem Fenster blicken, die Wand anstarren oder die Katze beim Schlafen beobachten – die Möglichkeiten sind unendlich!

Katzenmenschen sind verantwortungsbewusst und anpassungsfähig.

Das Zusammenleben mit einer Katze war nicht immer leicht – aber dafür umso lehrreicher!

Sie sind die loyalsten Freunde, die es gibt ...

Man weist die Hand, die dich füttert, nicht zurück.

... haben aber auch die Krallen einer Katze: Wenn sie etwas stört, werden sie es dich wissen lassen!

Ein Beitrag geteilt von Zoey!! (@zoey_pud) am

Arrrrrrrrrrr!

Wenn du einen Katzenmenschen besuchst, kannst du dir sicher sein, dass du dich in seinem Haus wohlfühlen wirst.

Wie kann man sich auch in einem Haus mit Katze unwohl fühlen? Unmöglich!

Und du weisst, dass deine Liebe zu Katzen hier verstanden und geschätzt wird.

Ein Beitrag geteilt von Teri (@ottovatereza) am

Nein, du bist nicht verrückt. Du bist ein Katzenmensch – wie wir!

Katzenmenschen wissen ganz genau, wie sie dich an einem schlechten Tag aufmuntern können:

Nämlich mit einem Katzenbild.

Und du musst auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn du sie ständig mit Fotos deiner Katze bombardierst.

Sie werden das verstehen. Und einfach ein Foto von ihrem Stubentiger zurückschicken.

Und zu guter Letzt: Nichts sagt mehr über einen Menschen aus, als die Art, wie er Tiere behandelt.

Und bei der Spezies «Katzenmensch» kannst du dir sicher sein: Sie hat ein Herz aus Gold!

Apropos: Es gibt nur zwei Arten von Katzenmenschen – zu welcher gehörst du?

1 / 13
Es gibt nur zwei Arten von Katzenmenschen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ja, das gibt es: Die Hühner-Weltmeisterschaft in England

Video: srf

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nie wieder einsam – jetzt können Hunde ihre Herrchen einfach anrufen 😅

Allein daheim und Sehnsucht nach Herrchen oder Frauchen? Für diese im Leben vieler Hunde häufige Situation hat eine Forscherin der Universität Glasgow eine besondere Form der Videotelefonie erfunden. Bei der Entwicklung ihres sogenannten DogPhone halfen der Wissenschaftlerin Ilyena Hirskyj-Douglas ihr zehnjähriger Labrador Zack sowie Kollegen an der finnischen Aalto-Universität.

Zur Story