Ohne Anklage inhaftiert

Ägyptische Justiz lässt hungernden Al-Dschasira-Reporter frei

17.06.14, 07:46
FILE - In this  Thursday, May 15, 2014 file photo, Al-Jazeera's Egyptian journalist Abdullah Elshamy, center, appears in a defendants' cage along with several other defendants in a courthouse during a trial on terror charges in Cairo. Egypt’s Prosecutor General ordered release of Al-Jazeera journalist who has been on hunger strike for more than 100 days to protest his prolonged detention without trial. (AP Photo/Hamada Elrasam, File)

Seit fünf Monaten im Hungerstreik: Journalist Abdullah Elschami. Bild: AP

Der ägyptische Generalstaatsanwalt hat am Montag die Freilassung des hungerstreikenden Al-Dschasira-Reporters Abdullah Elschami angeordnet, der seit zehn Monaten inhaftiert ist. Auch zwölf weitere Häftlinge sollen aus gesundheitlichen Gründen freigelassen werden.

Ein Zeitpunkt wurde im Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Mena noch nicht genannt. Al-Dschasira rief die ägyptische Justiz umgehend auf, auch die anderen Journalisten des arabischen Senders aus Katar aus dem Gefängnis zu entlassen.

Elschami war am 14. August 2013 festgenommen worden, als er über die gewaltsame Auflösung eines Protestlagers in Kairo berichtete. Damals waren hunderte Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi getötet und tausende weitere Demonstranten ins Gefängnis gesteckt worden. Eine Anklage wurde gegen den Journalisten nie erhoben.

Aus Protest gegen seine Inhaftierung war Elschami vor knapp fünf Monaten in den Hungerstreik getreten. Das Vorgehen der Justiz gegen die Reporter wird international kritisiert. Es nährt den Verdacht, die Pressefreiheit in dem Land werde eingeschränkt. (rar/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen