Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast du deinen Tresor verloren? Dann wirst du von der Kapo Thurgau gesucht



Bild

Das Fundstück der Thurgauer Kantonspolizei. bild: kapo thurgau

Die Thurgauer Kantonspolizei sucht den Besitzer eines Tresors. Sie haben den Safe am Dienstag bei Wagenhausen TG aus dem Rhein gefischt und suchen nun die Besitzerin oder den Besitzer.

Ein Passant habe gemeldet, dass auf der Höhe der Propstei ein Tresor im Rhein liege, teilte die Thurgauer Polizei am Mittwoch mit. Taucher brachten den kleinen Geldschrank, der knapp einen Meter unter der Wasseroberfläche lag, ans Ufer. Er ist beschädigt, aber verschlossen. Die Polizei klärt nun ab, ob der Tresor einem Delikt zugeordnet werden kann.

«Der Tresor ist 35 x 52 x 35,5 Zentimeter gross und mit einem Zahlenschloss versehen.»

Kapo Thurgau

Hört sich diese sehr präzise Beschreibung vertraut an? Dann solltest du dich bei der Polizei unter der Nummer 058 345 26 00 melden. (jaw/sda) 

Aktuelle Polizeibilder

Bauarbeiter rastet aus und zerstört neues Hotel

abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • StealthPanda 31.01.2019 01:02
    Highlight Highlight 1m und sie brauchten taucher?!
    Benutzer Bildabspielen
  • Corpus Delicti 30.01.2019 13:48
    Highlight Highlight So eine Safe-Story kommt mir irgendwie bekannt vor...
    • Olmabrotwurst 30.01.2019 14:49
      Highlight Highlight Ja die Story wo Kinder einen Safe fanden ^^
    • Corpus Delicti 31.01.2019 07:37
      Highlight Highlight War eine Anspielung auf den riesen Hype auf Reddit vor ein paar Jahren - finden manche offenbar blöd 🤷🏻‍♂️
  • Lörrlee 30.01.2019 13:36
    Highlight Highlight Ist das eine von diesen öffentlichen Tombolas, wo sich jeder freiwillig melden darf und mit einer Zahlenkombination einmalig versuchen darf, die Million zu gewinnen? :D
    • Räuber&Liebhaber 30.01.2019 14:31
      Highlight Highlight das Risiko ist, dass man nicht weis was dieser beinhaltet.... Das Risiko das persönliche Dokumente, Diebesgut (welches dir angelastet wird) usw. verstaut ist.

      Aber das würde das Ganze noch mals spannender machen...

      Ach jaa.. Thurgau ist definitiv nicht langweilig! ;)
    • Lörrlee 30.01.2019 16:42
      Highlight Highlight Hast du gerade versucht, mir das Ganze noch schmackhafter zu machen?

      Denn... Ja, komplett geschafft, ich hol mir diese Dokumente!
  • p4trick 30.01.2019 13:27
    Highlight Highlight Was ist die Marke und der Typ? Scheint ein guter Tresor zu sein :-)

Kistenweise Bier auf Autobahn-Ausfahrt – Lastwagen verliert Ladung teilweise

Ärgerliches Malheur auf der A3-Ausfahrt Rheinfelden-Ost heute am frühen Morgen: Ein Sattelzug hat kurz nach 7 Uhr einen Teil seiner Ladung verloren. «Zahlreiche Kisten Bier landeten auf der Fahrbahn anstelle beim Kunden», schreibt die Kantonspolizei Aargau auf Twitter.

Die Aufräumarbeiten dauern an. Gemäss Verkehrsinfo des TCS liegt keine gravierenden Verkehrsbehinderung vor. (pz/ch media)

Artikel lesen
Link zum Artikel