Premiere: Erste Videos aus dem Bundesgericht sind online

27.04.16, 15:40

Zum ersten Mal sind am Mittwoch von einer öffentlichen Beratung am Bundesgericht Filmaufnahmen gemacht worden. Das Material ist auf der Website des Bundesgerichts aufgeschaltet.

Gefilmt wurde jedoch nicht die ganze Beratung. Wer sich für die Diskussion der Lausanner Richter interessiert, wird deshalb enttäuscht sein. Einsehbar ist das Material auf der Website www.bger.ch.

Aufgenommen wurden die Begrüssung durch die Richter und die Schilderung des Sachverhaltes sowie die Verkündung des Urteils. Auch für die Zukunft sind bei ausgesuchten Fällen Aufnahmen vorgesehen.

Im Sommer 2013 hatte der FDP-Ständerat Martin Schmid in einer Motion verlangt, dass die öffentlichen Beratungen über ein Web-TV übertragen werden.

Dies sollte analog zu den Debatten im National- und Ständerat stattfinden. Schmid begründete seine Motion damit, dass mit einem Live-Stream der Mangel an Transparenz bei der Entscheidfindung des Bundesgerichts beseitigt werden könne.

Der Nationalrat lehnte die Motion ab, die der Ständerat mit klarem Mehr unterstützt hatte. Das Bundesgericht selbst hatte sich gegen eine solche Übertragung geäussert. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen