Blaulicht

Hier steigt der mutmassliche Täter in den Fluchtwagen.  twitter

Frau schreit panisch um Hilfe – Video zeigt, wie der Beil-Angreifer davonrast 

23.10.17, 03:23 23.10.17, 06:13

In den sozialen Medien ist ein Video aufgetaucht, welches die Momente unmittelbar nach der ersten Beil-Attacke auf dem Postplatz in Flums dokumentieren soll. 

Ein Augenzeuge dokumentiert die Flucht des Täters.  Video: streamable

Zuerst sind im 25-Sekunden-Clip panische Schreie einer Frau zu hören. Vor einem Wagen ist ein Menschengewühl zu erkennen.

Dann steigt eine Person in ein Auto ein, das mit eingeschalteten Scheinwerfern dort steht. Der Motor heult auf, das Fahrzeug rast davon. Erst dann knallt eine Türe. «Fahrerflucht», kommentiert der filmende Augenzeuge die Aufnahme.  

Kurz darauf kracht der mutmassliche Täter laut Polizei mit dem Wagen in eine Hauswand, flüchtet zu Fuss und geht in einer Agrola-Tankstellle mit der Axt auf weitere Personen los. Dann schiesst ihn die Polizei nieder und verhaftet den Mann. 

Laut Blick hat eine Sondereinheit der Polizei kurz nach Mitternacht ein Wohnhaus am Rand von Flums gestürmt und das Gebäude durchsucht. 

Die Polizei will um 10 Uhr an einer Medienkonferenz weiter informieren.

(amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die beliebtesten (und fairsten) Smartphones der Schweiz

Video zeigt dramatische Flucht von nordkoreanischem Soldaten

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Til Schweiger hat sich mit diesem Facebook-Post mal wieder in Schwierigkeiten gebracht ...

Hast du auch dieses Teil an deiner Heizung? So funktioniert es richtig

Uber vertuscht massiven Hackerangriff – 57 Millionen Kundendaten weg

Nach dem «Haka» der «All Blacks» bleiben die Waliser einfach stehen 

Wo ist Walter? (Natur-Edition) Diese 14 Tierarten haben Forscher erst vor kurzem entdeckt

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Weil es schon wieder früh dunkel wird: 13 Glühbirnen-Witze zum Abschalten

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Snowy 23.10.2017 09:20
    Highlight War letzten Sonntag Zeuge/Ersthelfer eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn bei Murg (Flums).

    Während ich mich um den verletzten Motorradfahrer kümmerte und ein anderer den Verkehr regelte, eilten Leute herbei nur um mit ihrem verdammten Smartphones zu filmen... (!) zum kotzen diese Unart!

    Nachdem wir mit dem Motorradfahrer sitzend an der Tunnelwand auf Polizei und Ambulanz warteten wurde aus jedem(!!) verdammten verbeifahrenden Auto herausgefilmt...
    Aber nachher motzen wieder alle über Gaffer-Stau und keiner wills gewesen sein.
    7 0 Melden
  • Schneehase13 23.10.2017 07:53
    Highlight War ja klar, dass die Boulevard-Medien ein Video vom Vorfall zeigen müssen...
    36 5 Melden
  • UncleHuwi 23.10.2017 06:50
    Highlight an den Typen der das Video gemacht hat: das nächste mal dein sch**** smartphone wieder einpacken und helfen gehen!
    62 6 Melden

4 Massnahmen gegen Diskriminierung – so will die Stapo Zürich «Racial Profiling» vermeiden

«Racial Profiling kann bei Personenkontrollen nicht ganz ausgeschlossen werden», teilte Sicherheitsvorsteher Richard Wolff an der heutigen Medienkonferenz mit. Die Stadtpolizei Zürich hat daher mehrere Massnahmen ausgearbeitet um rassistische Kontrollen zu vermeiden.  

Der Begriff «Racial Profiling» stammt ursprünglich aus den USA. Seit einiger Zeit sind diskriminierende Personenkontrollen, etwa aufgrund der Hautfarbe, auch in der Schweiz in die Kritik geraten.

Auch der Stadtpolizei Zürich wurde in der Vergangenheit immer wieder Rassismus bzw. Racial Profiling vorgeworfen. Im Rahmen des Projekts «Polizieiarbeit in urbanen Spannungsfeldern» entwickelte Stadtrat Richard Wolff zusammen mit Polizeikommandant Daniel Blumer Massnahmen für die Vorgehensweise bei …

Artikel lesen