Greenwald, Poitras und MacAskill

Journalistenpreis für Enthüller des NSA-Skandals

12.04.14, 09:09

Für die Enthüllungen rund um den US-Geheimdienst NSA sind drei Journalisten des Londoner «The Guardian» mit einem renommierten US-Journalistenpreis ausgezeichnet worden. Laura Poitras, Glenn Greenwald und Ewen MacAskill erhielten den George-Polk-Award. Sie hatten das ihnen von dem Informanten Edward Snowden zugespielte Material veröffentlicht. Aus dem gleichen Grund wurde auch Barton Gellman von der «Washington Post» am Freitag in New York geehrt.

Poitras und Greenwald waren zum ersten Mal seit den Enthüllungen im Juni wieder in den USA. Greenwald hatte zuvor gesagt, er sei sich nicht sicher, ob er nicht festgenommen werde. Probleme hatten sie nach eigenen Angaben aber bei der Einreise nicht. Der von den USA zur Fahndung ausgeschriebene Snowden hält sich weiter in Russland auf.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen