DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit 22 Jahren: Draft-Pick der New Jersey Devils tritt zurück und wird Prank-Influencer

28.09.2021, 13:3428.09.2021, 15:17

Nikita Popugayev dürfte den wenigsten Hockey-Fans ein Begriff sein. In seinem Scoutingbericht steht: «Popugayev ist talentiert am Puck und nützt seine Reichweite und Grösse, um Verteidiger im Direktduell zu schlagen.» Aus diesen Gründen dürften die New Jersey Devils den heute 22-Jährigen 2017 in der vierten Runde an 98. Stelle gedraftet haben.

Doch die Hockey-Karriere von Popugayev verlief nicht so, wie er sich das wohl selbst erhofft hatte. In den letzten vier Jahren spielte er für elf verschiedene Teams und konnte sich nirgends durchsetzen. Das ging gar so weit, dass gemäss NHL-Journalist Corey Masisak selbst die New Jersey Devils irgendwann den Überblick verloren und nicht mehr wussten, wo der junge Russe gerade spielt.

Nun hat Nikita Popugayev im zarten Hockey-Alter von 22 Jahren offenbar genug. Am Montag verkündete er in einer Instagram-Story seinen Rücktritt. Er sei immer wieder gefragt worden, bei welchem Team er als nächstes unterschreibe. Davon habe er genug und er freue sich, nun etwas Neues auszuprobieren.

Statt auf Kufen möchte Popugayev neu im Internet unterwegs sein – als Prank-Influencer. Seine fast 23'000 Follower auf Instagram durften sogleich eine Kostprobe vom Humor des jungen Russen erleben: Für sein erstes Scherzvideo legte er nichts ahnenden Taxifahrern eine lebende Schlange ins Auto.

(abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen

1 / 5
Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Influencer wurden im besten Moment gefilmt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zertifikate-Dealer packt aus: «Wir versorgen hauptsächlich Schweizer Kunden»

Bei Recherchen zu gefälschten Impfausweisen ist watson auf einen weiteren Anbieter in Deutschland gestossen, der gültige Zertifikate verkauft. Angeblich handelt es sich um eine Bande, die halb Europa beliefert.

Die Nachricht erreichte mich am vergangenen Dienstag über Threema: «Hey, ich verkaufe EU-Zertifikate.»

Der unbekannte Absender, dessen Pseudonym hier nicht verraten werden soll, fügte ein Zwinker-Smiley an. Und nachdem ich in den vergangenen Wochen intensiv zu den betrügerischen Angeboten bei Telegram recherchiert hatte, fiel meine Antwort äusserst kurz aus. Nämlich: «😂👍».

Ich ging davon aus, dass es sich um einen schlechten Scherz oder um einen Wichtigtuer handelte, getriggert durch den …

Artikel lesen
Link zum Artikel