Obama erklärt Überschwemmungsgebiet zu Katastrophenregion

15.08.16, 10:20

US-Präsident Barack Obama hat am Sonntag (Ortszeit) die überschwemmten Gebiete im Bundesstaat Louisiana zum Katastrophengebiet erklärt. Damit ermöglichte er die Freigabe von Finanzmitteln aus dem US-Bundeshaushalt für Bergungsarbeiten in den betroffenen Landstrichen.

Seit Freitag steigen in dem Staat im Süden der USA infolge massiver Regenfälle die Wasserpegel. Einsatzkräfte brachten mehr als 7000 Menschen in Sicherheit. Die Bewohner seien aus Häusern und Autos gerettet worden, die von den Wassermassen eingeschlossen waren, hatte Gouverneur John Bel Edwards am Sonntag gesagt.

Der Gouverneur sprach von einem «ernsten Ereignis». Besonders schwer betroffen war die Gegend um Baton Rouge, die Hauptstadt von Louisiana. Meteorologen sagten voraus, dass das Sturmtief langsam nach Norden weiterziehen werde. Für den Norden Louisianas und das südliche Texas sagten sie tagelange heftige Regenfälle voraus. (sda/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen