Bern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Tatsächlich: Momentan steht das Gebot für «BE 868» bei sagenhaften 71'000 Franken. quelle: www.auktion-be.ch

In der Weihnachtseuphorie? User bietet 71'000 Franken für Nummernschild «BE 868»



Was seltsam anmutet, ist tatsächlich wahr: Für das Autonummernschild «BE 868» werden derzeit 71'000 Franken geboten, dies von einem Bieter namens «Melt». Die Auktion beim Strassenverkehrsamt Bern dauerte bis 21 Uhr am Mittwochabend.

Unklar ist, ob der Bieter das Angebot tatsächlich verzehnfachen wollte, zuvor lag es bei 7'000 Franken. Viel wahrscheinlicher scheint, dass «Melt» als Gebot 7'100 Franken im Kopf hatte und die Taste 0 einmal zu viel traf.

Bild

Das Angebot glatt verzehnfacht. bild: www.auktion-be.ch

Die Auktion ist nicht mehr aufgeschaltet, es kann davon ausgegangen werden, dass das Gebot von «Melt» nicht mehr überboten worden ist.

Gemäss «20 Minuten» gab es einen ähnlichen Fall bereits im Kanton Wallis, dort wurde im letzten Jahr die Autonummer «VS 1» versteigert und vorübergehend war der Betrag von 1'555'000 Franken für das Nummernschild ersichtlich. Soweit kam es aber nicht, der Bieter hatte sich um eine Stelle vertippt und das Gebot wurde auf 155'500 Franken angepasst (am Schluss der Auktion wurden 160'100 Franken bezahlt).

Ob User «Melt» also tatsächlich 71'000 Franken für die – verglichen mit früheren Auktionen – nicht wahnsinnig spezielle Nummer bezahlen muss, werden die nächsten Tage zeigen. (rst)

Fahrer aus dem Ausland sind ihnen ein Dorn im Auge

abspielen

Video: srf

Das sind die ersten selbstfahrenden Autos

Das könnte dich auch interessieren:

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 27.12.2018 09:03
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Scaros_2 27.12.2018 01:15
    Highlight Highlight Wesentlicher Irrtum. Problem gelöst
  • The Count 26.12.2018 21:23
    Highlight Highlight Nicht EIN einziger Rappen ist ein Stück Blech mit einer Zahl drauf wert, welche man an einem Fahrzeug anbringt. Der Spiegel der Menschheit 😂
  • Booker 26.12.2018 21:16
    Highlight Highlight Sehr schön - nehmt das Geld. Wenn einer so bescheuert ist und Kohle ausgibt für eine Autonummer, geschieht ihm dies recht!

Ferrari mit deutschem Nummernschild steckt im Zürcher Niederdorf fest

So hatten sich das die drei Jungs wahrscheinlich nicht vorgestellt, als sie mit ihrem Ferrari in das Zürcher Niederdorf einbogen. Trotz Fahrverbots lenkten sie ihren Hochglanz-Boliden über das Pavé Spiegelgasse hinauf.

Doch dann wurde das Strässchen immer enger. Bei der Hauptgasse war weder links noch rechts abbiegen eine Option. Also entschieden sich die drei Freunde, wieder umzukehren. Das Problem nur: Der Rückwärtsgang funktionierte nicht.

Und es kam noch schlimmer: Weil die Kupplung nicht ins …

Artikel lesen
Link zum Artikel