Wallis

Bahnstrecke Visp-Zermatt wieder durchgehend befahrbar

12.01.18, 14:30

Nach umfangreichen Räumungsarbeiten ist seit Freitagmittag auch die Bahnstrecke zwischen Visp und Täsch wieder geöffnet. Damit ist die Strecke von Visp nach Zermatt wieder durchgängig mit der Bahn befahrbar.

Die ersten planmässigen Züge verkehrten um 12.08 Uhr ab Visp und um 12.13 Uhr ab Zermatt, wie die «Matterhorn Gotthard Bahn» mitteilte. Reisende mussten ab dann nicht mehr auf den Busersatz zwischen Visp und Täsch ausweichen.

Grosse Lawinengefahr: Die Zugstrecke zwischen Täsch und Zermatt Bild: EPA/KEYSTONE

Der Bahnshuttle Täsch-Zermatt verkehrte nach dem zweitägigen Unterbruch anfangs der Woche bereits seit Mittwochnachmittag wieder planmässig. Von Montagabend bis Mittwochnachmittag war Zermatt nach starken Schneefällen weder per Strasse noch per Bahn erreichbar gewesen. Einheimische und gegen 13'000 Touristen mussten im Ort ausharren. Es wurde eine Luftbrücke mit Helikoptern eingerichtet. (sda)

Schnee und Zug? Hmmmm …

59s

Realität trifft Zugpendler – und zwar voll ins Gesicht!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Türkei greift Stellungen in Syrien an

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baberde361 12.01.2018 07:13
    Highlight Ist anscheinend wieder offen!
    2 2 Melden

Diese Bilder von den zugefrorenen Niagara Fällen sind einfach 😍

Der Norden der USA hat derzeit mit einer Kältewelle zu kämpften. In New York City droht es das drittkälteste Silvester seit 110 Jahren zu werden. Der US-Wetterdienst sagt bis zu minus 12 Grad Celsius für die Ostküsten-Metropole voraus.

Doch auch an anderen Orten bricht die Kältewelle alle Rekorde: In der Gemeinde Cotton im nördlichen Bundesstaat Minnesota wurden minus 40 Grad Celsius vermeldet. In Watertown im Norden des Bundesstaats New York waren es am Donnerstag minus 36 Grad.Die …

Artikel lesen