Betrunkener baut Selbstunfall nach Ausweichmanöver «wegen Reh»

13.08.16, 11:48

Weil er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste, hat ein alkoholisierter Autofahrer in der Nacht auf Sonntag in Rorschacherberg SG einen Selbstunfall gebaut. Er wurde dabei leicht verletzt, sein Auto erlitt Totalschaden.

Bei dem Ausweichmanöver habe der 18-Jährige eine Vollbremsung gemacht und gleichzeitig die Handbremse gezogen, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mit. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Dieses prallte gegen den Fahrbahnrand, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Ein Alkoholtest sei «belastend» ausgefallen. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen