Wetter
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

2,5 Meter Schnee in nur einem Tag: Ein italienisches Dorf bricht den Weltrekord



In der mittelitalienischen Provinz Isernia ist um diese Jahreszeit eigentlich schon Sommer. Zumindest sollte es so sein. Doch in dieser Woche ist die Gegend von so heftigen Niederschlägen heimgesucht worden, dass das kleine Dorf Capracotta knapp drei Stunden östlich von Rom den Schneefall-Weltrekord gebrochen hat: Innerhalb nur eines Tages sind 2,5 Meter Schnee gefallen.

Damit löst Capracotta Silver Lake (Colorado) als Rekordhalter ab. Dort waren 1921 innerhalb eines Tages 192 Zentimeter gemessen worden.

Das reicht sogar zum Skifahren im Dorf.

Und die oberste Hausetage liegt plötzlich parterre. 

(dwi via weathertoski)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Dörfer von Aussenwelt abgeschnitten ++ Lawine fordert zwei Tote ++ Hochwasser-Gefahr

Durch die heftigen Schneefälle sind mittlerweile etliche Wintersportorte von der Aussenwelt abgeschnitten. In Zermatt VS konnten teilweise nicht mal mehr Helikopterflüge durchgeführt werden. Gründe sind schlechte Sicht und Staublawinen, hiess es auf der Webseite von Zermatt Tourismus.

Auch im Walliser Saastal ist gemäss der Website von Saas-Fee die Strasse Stalden - Saas-Grund - Almagell wegen Lawinengefahr gesperrt. Sowohl in Zermatt als auch in Saas Fee sind auch die Skigebiete …

Artikel lesen
Link zum Artikel