Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

nahe der grenze zu österreich

Knox-Ex Raffele Sollecito bei Fluchtversuch erwischt

Nicht nur Amanda Knox, auch ihr Ex Raffaele Sollecito wurde gestern zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Sein Versuch, sich ins Ausland abzusetzen, wurde heute in den frühen Morgenstunden vereitelt.



Der Ex-Freund von Amanda Knox, der gestern wegen dem Mord an Meredith Kercher zu 25 Jahren Haft verurteilt worden ist, hat offenbar versucht, Italien zu verlassen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa wurde Raffaele Sollecito in einem Hotel in Venzone, nahe der Grenze zu Österreich und Slowenien, von der Polizei aufgegriffen.

Raffaele Sollecito

FLORENCE, ITALY - JANUARY 30:  Raffaele Sollecito leaves the Nuovo Palazzo di Giustizia courthouse of Florence during a break of the final verdict of the Amanda Knox and Raffaele Sollecito retrial on January 30, 2014 in Florence, Italy.  Meredith Kercher was murdered in her bedroom on November 1st, 2007 in Perugia. On March 25, 2013 the verdict that declared Knox and Sollecito innocent and accused Rudy Guede of the murder was cancelled and the trial had to restart in Florence.  (Photo by Franco Origlia/Getty Images)

Bild: Getty

Solange das Urteil nicht rechtskräftig ist, bleibt Sollecito auf freiem Fuss. Er wurde allerdings informiert, dass er das Land nicht verlassen darf. Ausserdem hatte das Gericht in Florenz angeordnet, dass sein Pass eingezogen wird. Dies ist nun offenbar geschehen. 

Sollecito hatte sich im vergangenen Jahr einige Zeit in der Schweiz aufgehalten, bevor ihm die Tessiner Behörden die Aufenthaltsbewilligung entzogen. Der 29-Jährige hatte es versäumt, in seinen Unterlagen zu erwähnen, dass er in seiner Heimat in ein laufendes Verfahren verwickelt ist. (kri)

Venzone in Norditalien

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Glättli gibt nicht auf: So wollen die Grünen zu einem Sitz im Bundesrat kommen

Die Grünen streben einen Sitz im Bundesrat an. Wenn die viertgrösste Partei in der Schweiz und wenn ein Drittel aller Wählerinnen und Wähler nicht in der Regierung vertreten sei, müsse das korrigiert werden, sagte der designierten Parteipräsidenten, Balthasar Glättli.

Der Sitz im Bundesrat müsse strategisch geplant werden. «Wir werden bei jeder Vakanz prüfen, ob wir antreten», sagte Glättli in einem Interview mit den Tamedia-Zeitungen im Vorfeld der digitalen Delegiertenversammlung der …

Artikel lesen
Link zum Artikel