Mindestens 28 Tote bei Reisebus-Unglück in Taiwan

13.02.17, 18:16

Bei einem Busunglück in Taiwan sind mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen. Die übrigen 16 Insassen wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur CNA unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete.

Der Reisebus war demnach am Montag auf dem Rückweg von einem Tagesausflug, als er auf der Abfahrt eines Autobahnkreuzes in der Hauptstadt Taipei aus zunächst unbekannten Gründen umkippte.

Bei den Passagieren handelte es sich den Angaben zufolge mehrheitlich um ältere Taiwaner, die sich im Zentrum des ostasiatischen Inselstaates Kirschblüten angesehen hatten.

Im vergangenen Juli waren 26 Menschen gestorben, als ein Bus mit einer chinesischen Reisegruppe auf einer taiwanesischen Autobahn verunglückte. Später hatte sich nach Angaben von Ermittlern herausgestellt, dass der Fahrer die Tragödie absichtlich verursacht hatte. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen