Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neuseeland

Kim Dotcom hat Internet-Partei gegründet

27.03.14, 10:06

Mit einer Partei gegen die Überwachung von Bürgern und für schnelles Internet will der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom in seiner Wahlheimat Neuseeland in der Politik mitmischen. Am Donnerstag startete er offiziell die «Internet»-Partei.

Als Gründer der inzwischen geschlossenen Tauschplattform Megaupload ist der 40-jährige Dotcom in den USA wegen massiver Copyright-Verletzungen angeklagt. Er wehrt sich gegen eine Auslieferung. Die Partei will bei der Wahl am 20. September antreten. Dotcom kann als Ausländer nicht kandidieren. (sda/whr)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen