Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pyrotechnics light up the sky over Eden Park at the end of the Rugby World Cup final in Auckland, New Zealand, Sunday, Oct. 23, 2011. (AP Photo/Natacha Pisarenko)

In den kommenden sechs Wochen dreht sich – nicht nur in England – alles um Rugby.
Bild: AP

Der ultimative Rugby-Guide – wenn du diesen Crash-Kurs von A bis Z kapierst, wird die WM auch für dich zum absoluten Highlight

«Rugby is coming home»: Heute beginnt in England die Rugby-Union-WM. Neben der Fussball-WM und den olympischen Sommerspielen ist sie das drittgrösste Sportturnier der Welt. Damit auch du deinen Spass daran hast, erklären wir, wie das Spiel mit dem ovalen Ball funktioniert. 



Um es gleich klarzustellen: Nein, die Schweiz ist in England vom 18. September bis zum 31. Oktober leider nicht dabei. Wie alle bisherigen Endrunden findet auch die Rugby-Union-WM 2015 ohne helvetische Beteiligung statt. In der dritten von sechs Qualifikationsrunden scheiterte die Weltnummer 38 und blieb im Rennen um einen WM-Platz auch im sechsten Anlauf völlig chancenlos.

Qualifiziert haben sich die üblichen Verdächtigen: Neuseeland, Australien, Südafrika, England und Frankreich sind die grossen Favoriten, Uruguay (der einzige Neuling), Rumänien und Namibia die krassen Aussenseiter.

Bild

Diese 20 Mannschaften haben sich für die WM qualifiziert.
bild: rugbyworldcup.com

Die 20 Teams und ihre Spitznamen

Die Rugby-WM im TV

Eurosport überträgt 26 der insgesamt 48 WM-Partien live. Zum ersten Mal geht es heute Abend um 21 Uhr rund. Dann bestreiten England und Fidschi das Eröffnungsspiel im Londoner Twickenham Stadium.

Bild

Obwohl ein Ei, wird das Spielgerät im Rugby Ball genannt.
bild: Getty images

Nach der Fussball-WM und den Olympischen Sommerspielen ist die Rugby-WM das drittgrösste internationale Sportturnier. «Too big to miss», lautet der Slogan. Rund eine halbe Million Besucher werden in England erwartet. Der Kampf um den ovalen Ball wird sogar die Premier League für sechs Wochen aus den Schlagzeilen verdrängen.

Und so wird gespielt: Eine Mannschaft besteht aus 15 Spielern, eine Partie dauert 2 x 40 Minuten. Ziel ist es, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Dafür gibt es vier Möglichkeiten (siehe unten). Das Spielfeld ist maximal 100 Meter lang und 70 Meter breit. An beiden Enden liegt das Malfeld, die Endzone. Sie ist höchstens 22 Meter lang und so breit wie das Spielfeld. Auf der Malfeldlinie steht ein Tor in H-Form mit einem Querbalken. 

Das Rugby-Spielfeld

Bild

Was es mit den Linien auf sich hat, wird dir hier erklärt.

Oberstes Gebot im Rugby ist Fairness: Hier gibt es keine Schwalben, kein Meckern beim Schiedsrichter und schon gar keine Hooligans. Respekt vor dem Gegner und vor den Unparteiischen ist oberstes Gebot. Wer sich nicht daran hält, dem droht Ungemach.

Die vier Arten, um Punkte zu erzielen

Typische Spielelemente

Offside

Nach einem Verstoss gegen die Offside-Regel erhält die gegnerische Mannschaft einen Penalty. Unabsichtliches Abseits wird mit einem Scrum geahndet. Im Rugby befindet sich ein Spieler im Abseits, ...

Die WM-Regeln

In vier Gruppen à fünf Teams spielt jeder gegen jeden. Die beiden Gruppenersten erreichen die K.o.-Phase. Ab den Viertelfinals erfolgt bei Unentschieden nach 80 Minuten eine 2 x 10-minütige Verlängerung.

Ist noch keine Entscheidung gefallen, folgt eine weitere 10-minütige Verlängerung mit Sudden Death. Steht es auch nach 110 Minuten noch unentschieden, muss ein Dropkickschiessen entscheiden. Zu diesem treten je fünf Spieler an. Geschossen wird aus drei verschiedenen Positionen. Wer häufiger trifft, gewinnt.

Bild

Hier wird gespielt.
bild: twitter

Ein WM-Sieg gibt vier Punkte, ein Remis zwei und eine Niederlage null. Zudem erhalten die Teams für vier oder mehr Trys (unabhängig vom Spielausgang) und bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied einen Bonuspunkt.

Falls du es bis hierhin geschafft hast: Viel Spass!

abspielen

20 goldene Rugby-Momente.
YouTube/World Rugby

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ein fliegendes Lamm und 9 andere wichtige Szenen des NFL-Weekends

Week 11 der NFL-Saison brachte spektakuläre Touchdowns, Catches und Interceptions aber auch eine schwere Verletzung. Nummer-1-Draft Joe Burrow fällt für den Rest der Saison aus.

Bevor wir zu der nicht abschliessenden Auswahl von Highlights kommen, wie üblich zunächst die Resultate von Week 11:

» Hier geht's zu den Standings nach Week 11.

Bitterer Rückschlag für die Cincinnati Bengals! Im Spiel gegen das Washington Football Team zog sich Rookie-Quarterback Joe Burrow ersten Diagnosen zufolge einen Kreuzbandriss zu. Der 23-Jährige geriet im dritten Viertel ins Sandwich zweier Gegner und verdrehte sich dabei das linke Knie. Burrows blieb liegen und musste vom Feld …

Artikel lesen
Link zum Artikel