Kleinflugzeug aus dem Seeland stürzt am Sanetschpass auf eine Alp

20.08.17, 17:24

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Sanetschpass im Kanton Wallis sind am Sonntagmittag drei Personen ums Leben gekommen. Das sagten zwei unabhängige Quellen übereinstimmend der Nachrichtenagentur sda. Das Kleinflugzeug aus dem Seeland stürzte auf eine Alp ab.

Der Flieger war von Sitten aus gestartet. Der Unfall ereignete sich am Sonntagmittag gegen 13 Uhr. Die Walliser Kantonspolizei bestätigte auf Anfrage eine entsprechende Information der Zeitung «Nouvelliste».

Der Polizeisprecher konnte noch keine Angaben zu den näheren Umständen des Unfalls machen. Am Rettungseinsatz waren drei Helikopter der Air Glaciers sowie Angehörige der Feuerwehr, der Polizei und medizinische Rettungskräfte beteiligt.

Auf ersten Pressebildern war ein zerstörtes Kleinflugzeug zu sehen. Laut der Flugsicherung Skyguide handelt es sich beim Flugzeug um eine Piper 28. Das Flugzeug sei bei einer Freizeit-Fluggruppe aus dem Seeland immatrikuliert, sagte Skyguide-Sprecher Vladi Barrosa.

Die Bundesanwaltschaft (BA) stehe bereits in Kontakt mit der Walliser Kantonspolizei und eröffne ein entsprechendes Verfahren, sagte BA-Sprecher André Marty zur Nachrichtenagentur sda. Die sei in solchen Fällen üblich, da Flugzeugunfälle in die Kompetenz der nationalen Strafverfolgungsbehörden fielen. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen