DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit diesen 7 hilfreichen Merkkärtchen schaffst auch du es durch den Sommer

28.04.2018, 20:12

Der Sommer steht an und die perfekte Strandfigur ist dabei nur eines der vielen Dinge, über die man sich den Kopf zerbricht.

Damit du etwas weniger Zeit mit Nachdenken verplempern musst, haben wir für dich sieben äusserst unnütze hilfreiche Merkkärtchen erstellt. Einfach ausschneiden, in dein Portemonnaie packen und schon hast du die Antworten auf die wichtigsten Fragen immer mit dabei.

Wie halte ich Insekten auseinander?

Bild: watson

Bei welcher Wassertemperatur kann ich baden?

Bild: watson

Wie sieht die perfekte Strandfigur bei mir aus?

Für Frauen

Bild: watson

Für Männer

Bild: watson

Wie sieht die Basisausrüstung fürs Outdoor-Grillieren aus?

Bild: watson

Was kann man immer zu einer Grillparty mitbringen?

Bild: watson

Was bringe ich lieber nicht zu einer Grillparty mit?

Bild: watson

Was muss man bei Wasservögeln beachten?

Bild: watson

Damit du vorbereitet bist: Zu viel Rauch vom Grillfeuer? Willi hat die Lösung

Video: watson/Willi Helfenberger, Emily Engkent

Zum Dahinschmelzen: 30 süsse Abkühlungen

1 / 32
Zum Dahinschmelzen: 30 süsse Abkühlungen
quelle: public domain
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel