Die Luftqualität in Europa hat sich laut Bericht verbessert

23.11.16, 09:44

Die Luft in Europa ist besser geworden, doch noch immer sind zu viele Menschen gesundheitsgefährdendem Feinstaub ausgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt die Europäische Umweltagentur (EUA) in ihrem jährlichen Bericht zur Luftqualität.

Im Jahr 2014 mussten 85 Prozent der städtischen Bevölkerung eine Feinstaubbelastung hinnehmen, die nach Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schädlich ist.

Die EUA schätzt in ihrem am Mittwoch in Kopenhagen vorgestellten Bericht, dass jedes Jahr 467'000 Menschen aufgrund von schlechter Luft vorzeitig sterben. Gemessen wurde in mehr als 400 Städten in 41 europäischen Ländern. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen