DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Studie des elektrischen Audi A6 E-tron.
Die Studie des elektrischen Audi A6 E-tron. Bild: keystone

Audi macht Schluss mit neuen Verbrennern und setzt voll auf Elektroautos

Nach 2026 will Audi keine neuen Benziner und Diesel mehr herausbringen - als erster Hersteller in Deutschland. Das entschied Vorstandschef Markus Duesmann.
17.06.2021, 18:1217.06.2021, 18:42
Ein Artikel von
t-online

Bislang wussten es nur 500 Mitarbeiter, die den Plan erarbeiteten. Und natürlich die Chefs bei VW in Wolfsburg. Denn sie haben das Konzept abgesegnet: Ab dem Jahr 2026 wird Audi keine Neuwagen mehr mit Verbrennungsmotor ins Rennen schicken. Dann wird mit einem SUV das letzte Verbrenner-Modell präsentiert. Danach ist Schluss, der A3 wird zum A3 E-Tron, der A4 zum A4 E-tron und so weiter.

Der E-Tron war 2018 das erste E-Auto von Audi

1 / 12
Audi präsentiert Tesla-Herausforderer e-Tron
quelle: audi ag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Selbst der Sportwagen R8 hält künftig zum Tanken Laden nur noch an der Steckdose. Spätestens ab Anfang der 2030er Jahre will Audi keinen einzigen Verbrenner mehr bauen. Das berichtet sueddeutsche.de.

(mab/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der neue Renault Zoe: Nr.1 in Europa 2020

1 / 11
Der neue Renault Zoe: Nr.1 in Europa 2020
quelle: renault
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Es wird mir schlecht» – Toggi und Baroni im Polestar-Testdrive

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

129 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Chrigu91
17.06.2021 20:38registriert November 2014
Ich sehe die Autoposer schon am Durchdrehen 😒
17113
Melden
Zum Kommentar
avatar
champedissle
17.06.2021 19:19registriert März 2020
Da ja spätestens 2030 die Zulassung von Verbrennern in der EU verboten wird, ist der Beschluss von Audi reine Formsache. Alle anderen werden folgen. Kein Unternehmen investiert noch in Technologien die vom Markt verschwinden, ob das jetzt den Kunden passt oder nicht. Der Marktanteil liegt ja heute schon bei über 20 % bei den Neuzulassungen. Zudem sind Verbrenner kaum mehr zu verkaufen, sobald ein Verkaufsverbot für Neufahrzeuge besteht, da dann auch die Mineralölsteuer drastisch erhöht werden wird, man spricht von einer Verdoppelung des Preises, analog zum Strompreis 2030.
10311
Melden
Zum Kommentar
avatar
Miimiip! aka Roadrunn_er
17.06.2021 20:54registriert Juli 2018
Endlich mal ein deutscher Hersteller der Nägel mit Köpfen macht. Hoffe aber dass ein Kombi in A4 Format endlich mal kommt und nicht auf die SUV‘s gesetzt wird.
886
Melden
Zum Kommentar
129
Trotz drohenden Strommangels: Anteil an Elektroautos steigt weiter
Der Anteil von Elektroautos an den Erstzulassungen in der Schweiz steigt und steigt – dies trotz des drohenden Strommangels aufgrund des Ukraine-Kriegs. Im Jahr 2022 machen reine E-Autos bereits einen Viertel aller Neuwagen aus.

Die Neuimmatrikulationen von Autos sind im August im Jahresvergleich konstant geblieben. Während Verbrenner schwächelten, nahm der Anteil von Elektro- und Hybridautos im bisherigen Jahresverlauf aber weiter zu.

Zur Story