BAKOM

Acht regionale TV-Sender haben Werberegeln verletzt

18.09.14, 16:59

Stichproben des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) bei insgesamt 13 konzessionierten Regionalsendern in der Schweiz haben gezeigt, dass bei acht regionale Fernsehstationen Werbe- und Sponsoringregeln verletzt haben. 

Die betroffenen Sender müssten nun darlegen, welche Massnahmen für die künftige Einhaltung der rechtlichen Spielregeln getroffen wurden, wie das BAKOM am Donnerstag mitteilte. Um welche Sender es sich handelte, sagte die Aufsichtsbehörde auf Anfrage nicht.

Auf die Ablieferung der durch den Verstoss erzielten Einnahmen verzichte das BAKOM, da ähnliche Rechtsverletzungen der betroffenen Sender, falls überhaupt, zeitlich weit zurücklägen, hiess es weiter.

Bei den Verstössen handelte es sich um zu lange Einblendung des Sponsoringlogos, zu viele Texteinblendungen sowie um ungenügenden Bezug zwischen Sponsor und Sendung bei der Sponsornennung. Überprüft wurden rund 40 Sendeminuten pro Fernsehstation, wobei der Fokus auf Gesundheits-, Freizeit- und Kochsendungen gerichtet war. (whr/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen