Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach illegalen Lieferungen

Ausfuhrstopp für deutschen Waffenexporteuer Sig Sauer

14.07.14, 01:23

Deutschlands Exportkontrolleure haben laut einem Medienbericht erste Konsequenzen aus den mutmasslich illegalen Waffenlieferungen der Firma Sig Sauer nach Kolumbien gezogen. Demnach stoppte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Anfang Juli die Bearbeitung sämtlicher Ausfuhranträge des Unternehmens. 

Das Amt leitete laut Informationen von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» ein «Zuverlässigkeitsprüfungsverfahren» ein. Dabei werde untersucht, ob die Firma ein zuverlässiger Exporteur sei. 

Zuvor hatten die Medien berichtet, wie das Unternehmen offenbar die Behörden getäuscht hat, um über die USA illegal Pistolen nach Kolumbien zu liefern. Sig Sauer steht zudem im Verdacht, ohne die nötigen Genehmigungen Waffen nach Kasachstan geliefert zu haben. (rey/sda/afp)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen